Anzeige

Zuverlässige Traktoren???

  • Anzeige

    Hallo zusammen,
    ich suche einen zuverlässigen Traktor fürs Holz so ab 45PS kann mir da jemand einen Tipp geben?
    Noch was: Servo sollte er haben, ich hatte bis vor kurzem ein Fendt Farmer 3S Baujahr´67 (noch den mit der schönen runden haube) ohne servo und das war ein alptraum,...(im wald zumindestens)
    Danke schon im voraus
    MfG


    Michael

    <a href="http://www.traktorhof.com/forum/album_page.php?pic_id=1721">Hier ein Bild von unserem früheren Fendt Farmer 3S.</a>
    <a href="http://ried.ri.funpic.de/">Welcher Tag ist heute?;-)</a>

  • Also, wenn es um einen Schlepper für den Wald geht, würde ich dir einen Eicher-Königstiger (3007) nahelegen. Dieser Schlepper ist für solche einsätze sehr gut. Servolenkung hatte der jedoch nicht, aber er lässt sich sehr leicht lenken.


    mseg
    3085

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Hi,
    ich empfele dir da natürlich einen Deutz:

    Den D 5005 Soervo ist dri, die leistung die er deiner Meinung noch haben muss auch.


    Falls dir 50 Ps zu wenig sond probiere es doch eineaf mit einem der Typen D 5005 aufwärts das währen: D 5505, D 6005 , D 8005, D 9005, alle servo und zuferlässig, auf jeden Fall !


    MfG der 8006er


    P.S.: Ich habe hier keine Typen der '06er Baureihe aufgeführt da dir die eckigen hauben nicht zu gefallen scheinen :wink:

  • Hallo Farmer,


    wenn du von dir aus auf keine bestimmte Marke festgelegt bist ist es völlig Pumpe, was du kaufst.
    Kein heute noch existierender Schlepperhersteller baut nur Mist und eine einzelne Marke ist dann unfehlbar.
    Viele Schleppermarken sind auch kaputt gegangen, weil sie zu gut waren.


    Bei ebay steht zur Zeit ein Unimog mit Rückeschild und Seilwinde zum Verkauf, allerdings für teures Unimog-Geld.

  • danke schon mal, das mit dem unimog für teures unimoggeld hab ich auch schon festgestell, da ich mir ursprünglich einen zulegen wollte(die einzigen die bezahlbar sind, sind die von der bundeswehr mit benzinmotor(den verbrauch möchte ich gar nicht wissen) und die haben dann auch keinen kraftheber oder zapfwelle nützen mir deshalb wenig)
    MfG


    Michael

    <a href="http://www.traktorhof.com/forum/album_page.php?pic_id=1721">Hier ein Bild von unserem früheren Fendt Farmer 3S.</a>
    <a href="http://ried.ri.funpic.de/">Welcher Tag ist heute?;-)</a>

  • Anzeige

  • Moin


    Ich würde dir einen IHC empfehlen. jaja, ich bin IHC-FAN (nur von den Richtigen alten) :roll:
    Aber meiner hat zwar seine 50 Pferde, aber keine Servo. Da ist Kraft angesagt.
    Deswegen ist der Nachfolger zu Empfehlen : http://homepages.compuserve.de…/01_schlepper/533/533.htm
    Den 554 eher nicht, der wurde nach kurzer Zeit aus dem Programm entfernt (zu Schwache Lagerung der Kurbelwelle, glaub ich 8) )


    Ansonsten 633 :
    http://homepages.compuserve.de…/01_schlepper/633/633.htm
    Der SChlepper schlechthin. Der Motor ist unkaputtbar und einfach aufgebaut. Mit Hydrolenkung geht das Steuern mit einem Finger :wink:



    Nur die richtigen IHC'S, ansonsten ist nur John Deere mein Favorit. :D


    Die SChlepper sind immer gut zu finden. Auch mal in den Regionalen Anzeigenmarkt stöbern. Und geduldig sein.
    Die EIcher sind auch top, nur die Preise :roll:

  • Also mal ganz davon abgesehen, was jetzt meine Lieblingsmarke ist, würde ich zu IHC oder Fendt tendieren. Das sind die robustesten Traktoren. 633 ist schon eine gute wahl, gibt's mit allrad und fährt sich gut. 844 oder für's Grobe 946 -1246 sind auch nicht kleinzukriegen! Ausserdem schon für kleines Geld zu haben. Fendt ist die 600er serie auch gut. Motoren halten super, Getriebe muss teilweise mal gemacht werden, aber dann haste i.d.R. nen Problemlosen schlepper. Bei John deere hatten die mal ne Zeitlang Hydraulisches Allrad, das hat öfter mal Probleme gemacht.

    Schöne Grüße,
    Rainer


    Lanz 7506 Allzweck ('49)
    Lanz 7506 Holzgasrückbau ('42)
    Lanz 1706 Halbdiesel ('55)

  • Anzeige

  • so wie es aussieht scheinen die ihc´s doch robustesten zu sein (zumindestens ist dies aus den antworten zu schließen)(irgendwie hatte ich immer so ein vorurteil gegen diese marke)welchen namen ich aber komischerweise noch nie gehört habe war schlüter die gelten doch immer als so robust, oder?(oder gabs die nicht mit servo und ich hab mal wieder null anhnung?)


    MfG


    Michael

    <a href="http://www.traktorhof.com/forum/album_page.php?pic_id=1721">Hier ein Bild von unserem früheren Fendt Farmer 3S.</a>
    <a href="http://ried.ri.funpic.de/">Welcher Tag ist heute?;-)</a>

  • Der Name Schlüter ist vielleicht deswegen nicht gefallen, weil du einen beweglichen Schlepper suchst - und das sind Schlüter nur wahrlich nicht.


    Ich weiß, dass die Schlütergemeinde hier das vielleicht etwas anders sieht, aber Landwirte mit Schlüter haben auch große Vorgewende :lol:

  • Zitat von Farmer-3S

    (irgendwie hatte ich immer so ein vorurteil gegen diese marke)


    Also du darfst IHC nciht mit Case verwechseln... als der Maxxum und so kamen sind die echt schlecht geworden

    Schöne Grüße,
    Rainer


    Lanz 7506 Allzweck ('49)
    Lanz 7506 Holzgasrückbau ('42)
    Lanz 1706 Halbdiesel ('55)

  • Anzeige

  • heißt dass das die heutigen case eigentlich schrott sind (bisschen übertrieben) weil ich kenn jemanden der hat sich diesen ganz kleinen gekauft mir fällt jetzt der name nicht ein den gibts auch in steyr lackierungiregndwas mit c aber ich weis es nicht mehr genau

    <a href="http://www.traktorhof.com/forum/album_page.php?pic_id=1721">Hier ein Bild von unserem früheren Fendt Farmer 3S.</a>
    <a href="http://ried.ri.funpic.de/">Welcher Tag ist heute?;-)</a>

  • hm jetzt kommt mal der spezienalist für schlüterkunde hier^^. so:


    die schlüter gab es natürlich auch mit hydro-lenkung aber ist selten dran.


    brauchst du unbedingt allrad? allrad schlüter, ohne hydro-lenkung (wir haben einen 45PS allrad schlüter ohne hydro) lassen sich sehr schwer lenken wenn du viel vorne auf frontlader etc auflädst. bei viel fahrten mit heckbalast ist das lenken ein kinderspiel. man rechne da aber auch die 350 kg mehr durch die allradachse und die ca. 300 kg bei uns für den frontlader. das macht einiges aus. trotz allem würde ich da dann einen ohne allrad empfehlen. widerum abraten von einem schlüter würde ich, weil die einfach zu hohe sammlerwerte erreichthaben. du bekommst keinen richtigen schlüter unter 3.000 euro. das ist das problem. nur richtige schlüterliebhaber werden scih einen schlüter zum arbeiten zulegen. (so wie mein onkel ^^) wenn du noch fragen haben solltest, melde dich einfach. ich helfe dir gerne :)

  • Servus,


    also hier mal mein Senf dazu


    McSchocko


    was willste mit nem IHC 1246 im Wald ? Kannste vergessen ist ein 6 Zylinder und viel zu groß kommt man nirgends durch und der ist alles andere als wendig


    @ 3085


    ich habe den 3007er Eicher mit 45 PS ist zwar ein schöner Schlepper allerdings ohne Allrad also nicht so gut für den Wald. Der Eicher 3010 also ist der 3007 mit Allrad sozusagen wäre besser geeignet allerding sind Eicher Allrad Traktoren extrem teuer und zu schade für den Forsteinsatz.



    @ Farmer-3S


    was willst du überhaupt ausgeben ? Damit man mal weiß in welchen Rahmen man den Schlepper wählen kann.



    Ich würde auf jeden Fall einen Schlepper mit Allrad kaufen, ist das Gelände steil oder schwierig zu befahren muss Holz gerückt werden geht ohne Allrad fast nix - sind noch ein wenig rutschige wurzeln oder so ..... Allrad ist einfach besser.


    Auserdem ein Schlepper mit Frontlader ohne Allrad ist gleich 2 mal nix.


    Bei Fendt Schleppern ist auch das Problem das z.b. die 100 Serie sprich 108 S - Allrad usw. trotz vieler Betriebsstunden sehr teuer sind.


    Es gibt allerding schon recht günstige schlepper der 300 Baureiche von Bj. ca 80 - 82 rum welche man teilweise schon zu nem sehr guten Preis bekommt.


    Eicher und Schlüter fallen auch wegen des hohen Preises und der Ersatzteilkosten weg würde ich sagen besonders wiederrum bei Allradschleppern der beiden Marken.


    IHC wäre zu empfehlen sind vom Preis her auch ok.


    Würde dann allerding schon wieder ehr einen 743XLA oder 844 XLA in die richtung kaufen weil welche Preise diese Schlepper zur Zeit haben (allgemein die XL Reihe) und welche Qualität diese Schlepper hatten und Leistung ist das zur Zeit einfach unschlagbar. Also da bekommt man für 10000 Euro schon teilweise super Maschinen mit nichtmal all zuvielen Stunden.
    Ok sind Leistungsmäßig über 50PS (743XL ca. 65 PS und 844XL 80PS).


    Zu den heutingen Case IH Schleppern mit den ganz neuen JXU usw. habe ich mich noch nicht weiter befasst. Die Vorgänger waren alles eigentlich Steyr Traktoren wurden halt in rot als Case - Steyr kurz CS verkauft.


    Diese Schlepper sind sehr gut ! Hatten erst MWM Motoren dann Sisu Diesel. Allerdings gebraucht kaum etwas anständiges zu finden.


    Wenn man im netz in Traktorpool oder tec24 sucht findet man von Steyr fast keine der kleinen 9000 oder M900 Serie auserdem sehr teuer da würde ich wieder auf den IHC XLA tendieren.


    Deutz gibts in Ibäi :wink: auch immer mal wieder schöne Allradschlepper ausderdem gibts für Deutz Ersatzteile on mass (für IHC und Fendt aber auch)


    Von daher mein rat überleg dir genau was du für den Schlepper ausgeben willst wieviel du ihn brauchst.


    Wenn du viel oder öfter damit Holz machst kauf dir auf jeden fall was mit Allrad (bei Allrad ist ne Hydraulische lenkung sowieso muss) besonders wenn du einen Frontlader / Industriefrontlader anbauen möchtest !


    Wenn der Schlepper nur an einer Seilwinde laufen soll ist Allrad nicht unbedingt erforderlich - allerdings jeder der im Wald arbeitet und diese Arbeit richtig betreibt wird dir zu nem Allradschleper raten.


    gruß Fendtman

  • Anzeige

  • Zitat von normag1970

    Hallo ich möchte nur mal kurz anmerken die Deutz typen D5005,D5505,D6005 haben nicht unbedingt eine Servo-Lenkung.Die Servo-Lenkung gab es Serienmäßig gegen Aufpreis.Aber ansonsten kann man mit dem Deutz nichts verkehrt machen,aber jeder Schlepper hat Vor-und Nachteile und jeder hat einen anderen Geschmack und das ist auch gut so.
    Gruß Normag


    Meint ihr mit Servo nicht hydraulisch unterstüzte Lenkung ?
    Wenn nicht, dann erklärt mir bitte was ihr meint :wink:


    MfG der 8006er

  • Servolenkung ist er vom Auto her vergleichbar mit ner Hydraulischen und Lenkung beim Traktor


    Hydraulisch unterstützt ist das du statt einer lenkstange vom Lenkgetriebe bis zur Vorderachse durchgehend einen hydraulikzylinder mit einbaut hast der dir beim lenken hilft.


    Hydraulische lenkung ist das das Lenkrad auf ne Hydraulikpumpe wirkt und du vorne in der Vorderachse statt ner durchgehenden Spurstange von einen Rad zum andren noch 2 Hydraulikzylinder Zylinder hast. Das ist natürlich die beste Lenkung geht kinderleicht


    gruß Fendtman

  • heißt dass mit den zwei hydraulikzylindern im prinzip dass sich die lenkung nicht wie normal wieder in gerade aus stellung zurückstellt, (die kenn ich blos von den bussen die bei uns rumfahren, da muss der fahrer immer zurückkurbeln oder er kann das lenkrad in einer kurve los lassen, ohne dass es sich nen millimeter bewegt)

    <a href="http://www.traktorhof.com/forum/album_page.php?pic_id=1721">Hier ein Bild von unserem früheren Fendt Farmer 3S.</a>
    <a href="http://ried.ri.funpic.de/">Welcher Tag ist heute?;-)</a>

  • Anzeige

  • Naja das mit den 2 Zylindern ist halt so von der Bauart geht auch mit nur einen Hydraulikzylinder aber die größen Schlepper von uns haben alle 2 Hydraulikzylinder vorn. Hat aber nix damit zu tun wegen in gerade stellung zurückgehen.


    Normal ists doch vorschrift das die Hydraulische Lenkung von selbst in Geradeausfahrt zurückgehen muss ! Sollte beim Bus doch auch so sein ist beim LKW und Auto doch auch :!:


    Die LKW und Bus Lenkungen unterscheiden sich nicht groß vom Schlepper ist ziemlich das gleiche würd ich sagen


    gruß stefan

  • Einen Schlepper mit XL Kabine für den Wald? Also ich weiß nicht so recht. Die sind ja doch relativ hoch und haben mindestens 67PS.


    DIE Allzweckwaffe ist eigentlich ein 633 Allrad. 52 PS, wendig, guter Motor, etc. Sind aber leider auch ziemlich gesucht.


    Die kleinen CS von Case IH sind auch nicht schlecht. Nur habe ich keine Ahnung was dein Budget anbetrift. Unser CS 94 ist auf jeden fall sehr gut.
    Die Maxxum Serie war auch noch top. Ok, die Ventile der LS können Probleme machen. Aber gehen tun die Dinger richtig gut. Nur sind sie wohl zu groß für das, was du vorhast.


    @Quadgott:
    Der 554 ist nichts anderes als ein 644 mit etwas weniger PS. Die haben beide einen D206 Motor.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!