Anzeige

Glühanlage Güldner G40

  • Anzeige

    Hallo nachdem ich nun etwas mehr wie die Hälfte des Forums durchsucht habe und nichts passendes gefunden habe, stelle ich nun meine Frage in einem neuen Thema.


    Ich habe einen Güldner Toledo (G40) welcher im Sommer nach kurzer Vorglühzeit auch anspringt. Doch im Winter muss ich so gut wie immer ca. 4 Minuten Vorglühen dann ein wenig Orgeln, worauf er dann auch endlich an springt. Ich hatte ende des letzten Winters schon mal neue Glühkerzen eingebaut diese haben eine Spannung von 11 Volt. Nun meine Frage würde die Vorglühzeit verringert werden wenn ich Glühkerzen mit 9,5 Volt einbaue? Des weiteren habe ich vor kurzen die Glühüberwachung gewechselt weil ich dachte dass diese eventuell kaputt sei, doch glimmen will auch diese nicht, sie wird zwar warm aber auch nicht mehr.
    Ich bin auch schon davon ausgegangen dass die Glühkerzen zu wenig Strom bekommen, dieses habe ich letztes Wochenende mehrfach durch gemessen es kommen an allen drei Glühkerzen 12 Volt an. Wenn ich diese ausbaue um sie gegen den Zylinder halte und Vorglühe wird diese auch warm, ich habe aber nach kurzer Zeit diese Action abgebrochen da mir einer Sagte dass ich so die Glühkerzen kaputt machen würde.


    Ich habe leider Gottes von Elektrik nicht so viel Ahnung, deshalb bitte ich euch um Hilfe.


    Ich danke schon mal in Voraus für eure Konstruktive Hilfe


    Grüße Swen

    Was anderes als ein Güldner kommt bei uns nicht auf den Hof.

  • Anzeige

  • Mit dem Multimeter kannst du so gut wie immer 12 Volt messen. Maßgeblich ist die Stromaufnahme unter Last. Hierbei musst du mit einem billigen Multimeter schon aufpassen, da die Vorglühanlage mehr Strom ziehen kann als das Multimeter verträgt!


    Andernfalls musst du mit der altertümlichen Prüflampe messen, diese zieht wesetlich mehr Strom wie das Multimeter. Bei defekten Leitungen glimmt dann nurnoch die Lampe, obwohl mit Multimeter 12V anliegen.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Hallo,


    danke für eure Hinweise.


    Tja was da vorher für Glühkerzen eingebaut waren weiß ich leider nicht mehr, das einzige was ich weiß das ein Kumpel mir sagte dass diese die Falschen waren.
    Und dass dort 11 Volt Kerzen rein gehören.


    Ich denke ich werde mich erst mal an die Kontakte begeben um diese in Anschluss ausschließen zu können.
    3085
    Mit der Prüflampe habe ich auch nach geschaut, diese ist schon am leuchten doch auch nicht so hell als wenn ich diese direkt an die Batterie halte.
    tvl
    Klar wenn die Kompression nicht mehr hoch genug ist springt er schlecht an, Logisch.
    Es kann sein das ich mich jetzt irre, doch soweit ich weiß haben die Kompression nichts mit der Vorglühanlage zu tun, oder doch?


    Grüße Swen

    Was anderes als ein Güldner kommt bei uns nicht auf den Hof.

  • Hallo Swen.


    Als Glühkerzen gehören folgende in den Güldner:


    1. Bosch ke/gsa 10/8 10,5 Volt
    oder
    2. Beru 111 m 10,5 Volt


    Die Kompression hat nichts mit der Vorglühanlage zu tun. Wenn der Motor aber nicht mehr über genügend Kompression zum Starten verfügt, dann kannst Du 2 Stunden vorglühen und es passiert nix.


    Kompressionswert beim 3L79 Motor: (Motor warm) 28 - 30 atü

  • Zitat von Scutt

    Nun meine Frage würde die Vorglühzeit verringert werden wenn ich Glühkerzen mit 9,5 Volt einbaue? Des weiteren habe ich vor kurzen die Glühüberwachung gewechselt weil ich dachte dass diese eventuell kaputt sei, doch glimmen will auch diese nicht, sie wird zwar warm aber auch nicht mehr.


    Hallo,


    dass 10Volt oder auch 11Volt Glühkerzen verbaut sein müssen, ist nicht
    ganz richtig. Endscheidend ist, dass der Glühüberwacher zur Glühkerzenspannung
    und der Anzahl der Glühkerzen passt.


    9,5 Volt Glühkerzen haben den Vorteil, dass sie beim Anlauf des Anlassers noch
    nahezu mit ihrer Betriebsspannung versorgt werden. Die Spannung kann auf
    etwa 8 Volt absinken und dann haben diese Glühkerzen ein besseres Glühverhalten
    Der Glühüberwacher wird vom Glühanlaßschalter gebrückt.


    Gruß Altmeister


    P.S. Alle Kontakte blank machen wurde schon erwähnt.
    Das Masseband von der Batterie zur Karosserie nicht vergessen.

  • Anzeige

  • Hallo,


    Also generell bedeutet ein nicht glühender Vorglühüberwacher nicht automatisch, dass die Glühkerzen nicht glühen. Meistens ist dann der Draht im Glühüberwacher zu dick, so das der Strom der da durchfließt diesen nicht zum glühen bringt. Bei meinem Lanz D2416 habe ich auch auf gut Glück einen Glühüberwacher gekauft, der nicht mit den anderen verbauten Komponenten harmoniert. Der Motor springt aber einwandfrei an. Ich zähle im Sekundentakt bis 10 und starte den Motor. Schöner wäre es natürlich, wenn man die optische Kontrolle über den Vorglühvorgang hätte. Aber wer bis 10 oder 20 zählen kann schafft es auch so. Gefühlssache. Der Glühüberwacher mit zu dickem Draht hat sogar den Vorteil, dass der Spannungsverlust bis zu den Glühkerzen geringer ist! Also eigentlich Vorteilhaft. Der Glühüberwacher selbst soll ein optischer Hinweis darauf sein, dass man nicht länger als nötig vorglüht, um die Batterie nicht unnnötig zu belasten. Der Draht in den Vorglühüberwachern ist bei manchen Modellen austauschbar. Er darf natürlich nicht zu dünn gewählt werden. Sonst glüht er schneller als die Glühkerze und geht dann kaputt. Wenn er beispielsweise von rot auf weis die Farbe ändert, ist das nicht so gut. Dies kann auch passieren bei einem Kurzschluss. Der Glühüberwacher nimmt in der Vorglühanlage so eine Art Schmelzsicherung ein. Leider gibt es noch nirgendwo einen Händler, der einem beim Kauf beraten kann. Die Bestellung über den Handel bleibt Glückssache. Hauptsache der Stromkreis ist geschlossen. Man sollte die komplette Anlage bei der Erneuerung eigentlich über z.B. den Bosch Service zusammenstellen lassen, nach deren alten Unterlagen. Damit hätte man die Gewissheit das alles zusammenpaßt. Problem: Teuer!


    Gruß Gordon

  • Zitat von Rohölzünder

    Der Glühüberwacher nimmt in der Vorglühanlage so eine Art Schmelzsicherung ein. Gordon


    Hallo,


    dieses hört sich gut an. Elektrotechnik war auch nie ein Tischgespräch in
    meinem Elternhaus. Aber irgendwann habe ich dann festgestellt, dass
    die Industrie keine vernünftigen Sicherungen bauen kann.


    Seit dem ich alle Sicherungen mit einer Aluminiumfolie versehen habe,
    geht keine Sicherung mehr kaputt.


    Mit einem freundlichen Gruß
    Altmeister

  • Anzeige

  • Für die Panzersicherungen nehm ich immer Schrauben, die halten besser als Alufolie.


    Und damit schalte ich den Ironiemodus wieder aus.


    Die Glühüberwacher orientieren sich an dem Strom, der durchfließt. Grober Anhaltspunkt, behaupte ich, pro Glühkerze 10 A. Die Spannung, die am Überwacher abfällt + die Spannung, die an den Glühkerzen abfällt, sollten zusammen ungefähr die Batteriespannung ergeben.


    Die modernen Stabglühkerzen, so wurde mir erzählt, halten die Spannung auch ohne Überwacher aus. Also, volle Kanne druff. Angeblich würden die abschalten. Aber ob das stimmt? Bei meinem Porsche hab ich jedenfalls den Überwacher überbrückt, weil mir keiner für den Beru KOSK 10 einen Ersatzglühdraht verkaufen konnte oder wollte. Nur das ganze Teil.


    Und es ist wirklich so, umfassend konnte mir noch keiner Auskunft geben. Jeder weiß immer nur ein bißchen was.


    Als erstes würde ich wirklich mal den Strom messen und die Übergangswiderstände beseitigen. Wenn Du schraubbare Batteriepolklemmen hast (also nicht am Pol selber, sondern am Kabel) mach dort auf und sauber. Grünspan kann man mechanisch und mit Ethanol (Spiritus) entfernen.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Hallo,


    Ich habe gestern Abend die Kabel zwischen den Glühkerzen getauscht und siehe da die die Vorglühung funktioniert nach wenigen Sekunden.
    Doch die Glühanzeige will noch nicht so wirklich, demzu folge werde ich wohl heute oder morgen dieses Kabel auch nocht erneuern.



    Gruß Swen

    Was anderes als ein Güldner kommt bei uns nicht auf den Hof.

  • Hallo,


    Da hättest Du auch den alten Glühüberwacher drin lassen können, neue Kabel dran und fertig. Die Kabelei ist ja eigentlich immer das erste, was man prüft. Du hast jetzt quasie von hinten angefangen und Probleme gesucht und gefunden, die vorher gar nicht da waren...


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Michael,
    das Problem mit dem Ersatzglühdraht kenne ich, für den Glühüberwacher von unserem ABN (Beru KOR irgendwas) haben wir auch kennen Ersatzdraht gefunden, ein Bekannter hat uns einen Neuen aus Wolfram abgedreht aber der ist beim Einbau gebrochen...jetzt warte ich immer noch auf Nachlieferung :)
    Weißt du inzwischen einen Händler oder bekommt man sowas gar nicht mehr?


    LG
    Vali

  • Ich weiß leider keinen und hab meinen Salzstreuer einfach überbrückt, den Glühwiderstand rausgeschmissen und neue Stabglühkerzen mit 11,5 V verbaut.


    Billiger als die Beru sind die von Delegro. Aber da scheue ich das Porto wegen dem einen Teilchen.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!