Neuzugang: Hercules Hit & Miss 3PS

  • Hallo zusammen,


    ich hab wieder ein neues Spielzeug :bauer: Es handelt sich um einen Hercules Hit&Miss Motor, angeblich heisst das Modell "SK".


    Kennt jemand von euch ähnliche Motoren? Hat vllt jemand Infos dazu?


    Bin für alle Hinweise Dankbar!


    [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/130211/emvcy7mu.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/130211/vadwow8x.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/130211/x4dedwmx.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/130211/8wwfu3qe.jpg]


    MfG xavere

    Schlüter SL15 c-----Eicher EKL15/II-----Eicher Panter
    Hercules Hit&Miss Motor Modell "S" 3PS

  • Hallo,


    beim Pleuellager gibts eine Bohrung. Dort war entweder mal ein Tropföler oder eine Fettbuchse angeschraubt. Und sowas kommt natürlich auch wieder hin ;) Bei den Kurbenwellenlagern sind es auf jeden Fall Fettbuchsen


    Zum Hersteller: Was ich herausgefunden habe ist, dass es sich bei Hercules um einen amerikanischen Hersteller handelt. Warum allerdings ein deutsches Typenschild vorhanden ist, hab ich auch noch nicht rausgefunden.
    Laut vorbesitzer soll der Motor aus den mittleren 20er Jahren sein


    Auf der Zündung ist noch ein Schild des Herstellers der Zündung vorhanden:


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/130212/73sv62sr.jpg]


    Ich hoffe jemand hier weiß noch mehr darüber.


    MfG xavere

    Schlüter SL15 c-----Eicher EKL15/II-----Eicher Panter
    Hercules Hit&Miss Motor Modell "S" 3PS

  • moin,


    die Firma Hercules ist "drüben" ein recht bekannter Hersteller von Verbrennungsmotoren.
    http://www.herculesengine.com/index.htm
    U.A. hat der erste Ferguson Prototyp, der legendäre Black Tractor einen Hercules-Motor drin. Weitere Anwender waren Cletrac, Massey-Harris, etc.


    In der Landwirtschaft waren sie auch teilweise als Aufbaumotoren verbreitet, jedoch nicht hierzulande.


    Du kriegst gleich eine PN von mir.


    mfg
    GTfan

  • Hallo Xavere,


    Glückwunsch zum Hit 'n miss. Wunderbare Technik! Und mit seinen 3 hp ist der Motor gar nicht klein...


    In den USA gab es in der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg hunderte (!) verschiedene Hersteller dieser Motoren. Das heißt, daß es sich bei "Hercules" durchaus um den großen amerikanischen Hersteller, wie GTfan richtig erwähnte, handeln kann, es aber nicht muß.


    Die Besonderheit bei deinem Motor liegt darin, daß er tatsächlich wohl im deutschsprachigen Raum erstausgeliefert wurde.


    Ersatzteile gibt's noch, z.B. hier:
    http://www.hitnmiss.com/index.html


    Ansonsten wird man von Infos zu den Hercules hit 'n' miss-Motoren über Gogel regelrecht erschlagen. Du dürftest alles finden, was du suchst.


    Viel Spaß damit!


    Gruß, Hendrik


    P.S. du hast auch von mir eine PM...

  • Kleiner Nachtrag:


    So sollte dein Motor damals "ladenneu" ausgesehen haben:


    [Blockierte Grafik: http://www.herculesengines.com/hercules/images/1.5hpHercS.gif]


    Es fällt auf, daß es hinten am offenen Kurbelgehäuse dmals einen Spritzschutz gab. Dieser scheint bei deinem Exemplar zu fehlen.
    Insofern bezweifle ich stark, daß auf deinem Pleuellager damals ein Klappöler montiert war (eine Staufferbuchse bestimmt nicht), er wäre mit dem Spritzschutz kollidiert.
    Wie ich einigen amerikanischen Internetseiten zu diesem Thema entnehmen konnte, wurde das Pleuellager in der Regel ab und zu per Ölkanne geschmiert.


    Oben auf dem Wasserkasten war hingegen ein Klappöler montiert, wie man deutlich auf dem Prospektbild erkennen kann. Ich denke, er schmiert Kolben und Zylinder?


    Gruß, Hendrik

  • Hallo zusammen,


    erst mal vielen Dank für deine Beiträge Hendrik.


    Zum Thema Spritzschutz: Ich hab nochmal am Motor nachgesehen, da findet sich kein Hinweis darauf, dass dort mal sowas angebaut war. Keine Bohrung, keine Schweißnat, keine Schnittkante oder Reste vom Spritzschutz.
    Inzwischen hab ich auch ein paar Bilder und Videos ähnlicher Motoren gefunden, die aber auch nicht alle einen Spritzschutz haben.
    Was ich aber gefunden hab sind Bilder und Videos, wo am Pleuellager ein Tropföler montiert ist, und auch welche wo eine Fettbuchse montiert ist, z.B. hier, gleich ziemlich am Anfang des Videos:


    http://www.youtube.com/watch?v…gO9C1I4cgj3GshAA&index=17


    Als ich grad beim Motor war hab ich noch was schönes entdeckt :)


    ich dachte einen leichten Farbschimmer zu sehen und hab mal den Lappen angesetzt:


    [Blockierte Grafik: http://s1.directupload.net/images/130213/fmmt9wth.jpg]


    unter der "Patina", welche sich augenscheinlich als Dreck entpuppt hat, ist anscheinend noch ziemlich viel originaler Lack erhalten. Da freut man sich doch aufs Reinigen des Motors :)


    beim Tropföler am Wasserkasten geh ich davon aus, dass er für die Kolbenbolzen- und Zylinderschmierung zuständig ist.


    MfG xavere

    Schlüter SL15 c-----Eicher EKL15/II-----Eicher Panter
    Hercules Hit&Miss Motor Modell "S" 3PS