Anzeige

Welche Atemmaske beim Lackieren?

  • Anzeige

    Hallo,


    Heute habe ich Teile lackiert und ich bin mir nicht sicher, ob die Atemmaske die ich nehme wirklich die richtige ist. Wenn man die Maske aufsetzt und den Kopf gerade hält, dichtet sie die Umgebung luftdicht zu Mund und Nase ab. Wenn ich aber in "Zwangslagen" lackiere und dabei den Kopf verdrehe kommt zur einen oder anderen Seite luft rein.


    Welche Atemmasken tragt Ihr? Ich würde gerne einmal ordentlich investieren und dann etwas sicheres haben.


    Für Eure Tips schon mal Danke im Voraus!


    Gruß Gordon

  • Moin!
    Also die klassische "Staubschutzmaske" gibt es auch mit Aktivkohlefilter und taugt mit ihren beiden Gummibändern nur für das eigene Gewissen!
    Staubschutzmasken schützen nicht vor Aerosolen! Wird immer gern nicht geglaubt, weil die nach dem Lackieren doch immer voll mit Farbe sind...


    Nimm eine anständige Halbmaske aus Gummi mit auswechselbaren Aktivkohlefilter(n).


    Ach ja - die Haut nimmt nicht gerade wenig von den Gasen auf. Deshalb sollte ein Wegwerfanzug und eine Absaugung mit Zuluftsystem ( vorgeheizte, gefilterte Luft ) angedacht werden.


    Hört sich alles nach doll Berufsgenossenschafts-Konform an, stammt aber leider aus meiner Erfahrung. Ohne Schutzanzug trotz Absaugung hatte ich in jungen Jahren satt über die Haut Isozyanate ( irgendwie wie Blausäure ) eingelagert. Hat lange gedauert - die Entgiftung. Ob alles raus ist weiß ich nicht, habe aber seit 20 Jahren keine Hautprobleme mehr. Und die Leber usw.? Tja! Seid bloß vorsichtig - auch mit den wasserverdünnbaren Lacken!


    Chereeo

    Fiat DT 615
    Fiat DT 315
    MAN A32A/0
    MAN 2 K1
    MAN 4R2
    MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
    Deutz F1L514
    Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
    und und und...

  • Nabend zusammen,


    kann die 3M Atemschutz-Halbmaske Serie 6000 empfehlen oder die 3M Vollmaske 6000.


    Als Filter, den 3M Gase-/Dämpfe-Filter A2 6055 und den 3M P3 Partikel-Einlegefilter 5935 in Kombination.


    Gruesse

    Hier herrschen Schönheit und Geschmack,hier riecht es angenehm nach Lack...


    Mit scharfen Blick nach Kennerweise Seh ich zunächst mal nach dem Preise,
    Und bei genauerer Betrachtung Steigt mit dem Preise auch die Achtung.

  • Anzeige

  • Hallo,


    ich hab seit ein paar Jahren die da im Einsatz:


    http://www.werkstatt-produkte.…ea9fe63d339944307457f22d9


    und bin sehr zufrieden. Ich nehm sie auch zum Entlacken und Entrosten mit der Zopfdrahtbürste.


    Ich nehm keine superbillig-Einwegoveralls. Kriegste Verdünnung oder Lack drauf, suppen die auf die Klamotten durch. Ich hab deswegen einen Mehrweg. Auch "Vollplastik", ein Polyestergewebe. Man schwitzt wie ein Schwein drunter. Auch den nehm ich zum Entrosten und Entlacken. Dank Kapuze ist man dann nicht ganz so eingesaut.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Wenn du Brillenträger bist, solltest du schauen, wo die "Abluft" raus kommt, nicht dass die Brille beschlägt, wenn die nach oben raus geht.
    Den Fall hatte ich mal bei einer billigen Maske.

  • Hallo,


    Die Maske die Michael zeigt ist die, die ich auch habe. Jedenfalls sehr ähnlich. Habe sie bei Obi gekauft, weil der Laden bei uns in der Nähe ist und ich da schnell an neue Filter ran komme. Ich brauche im Jahr ca. 8 Filter. Ich arbeite damit bis mir beinahe schwindelig wird. Also Filtern tun die schon. Nur mit der Anpassung im Gesicht bin ich nicht zufrieden. Ich hatte schon mal eine vom Obi, da hatte ich überhaupt keine Schwierigkeiten. Super bequem zu tragen, absolut "luftdicht". Nur nach zwei Jahren gab es bei OBI dafür keine Filter mehr. Dann habe ich die andere gekauft...


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Habe auch noch eine Obimaske im gebrauch - Ist völlig i.O. Das Filterproblem werde ich dann wohl auch haben, allerdings werde ich da garnicht erst nachfragen. Mal sehen was danach kommt - Hat einer sowas schonmal bei Würth gekauft?

    Gruß,
    Alex


    Eicher fahren, Kraftstoff sparen! Trink dafür, noch ein Bier!

  • Wenn ihr übereinstimmend sagt, Ihr hättet sowas wie meine Maske, könnte es dann sein, daß die Filteranschlüsse gegenseitig passen? Dann wäre die Beschaffung ja leicht.


    Ich hab mir halt gleich ein paar Filter dazugekauft. Da ist der Satz nur unwesentlich teurer als es das Porto wäre oder die Fahrt zum nächsten Baumarkt.


    Gerade gefunden:


    http://www.google.com/url?sa=t…J6g&bvm=bv.47008514,d.bGE


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Hallo,
    Ich hab eine Vollmaske, hat den Vorteil wenn man was mit der Flex entrostet oder alte Farbe entfernt hat man kein Staub in den Augen und gleichzeitig eine Schutzbrille durch die Scheibe. Es gibt verschiedene Modelle, die günstigeren ab ca. 90 Euro. Oft haben die Vollmasken einen Schraubfilter nach DIN, der sich seit dem 3. Reich nicht geändert hat. Ist der gleiche Anschluss wie alle Feuerwehren in D haben, also kompatibel mit Filtern vieler Hersteller.


    Nachteilig ist dass man drunter schwitzt, und wenn man eine Brille braucht muss man eine extra Maskenbrille haben (wird in die Maske eingebaut, keine Ahnung was so was kostet).


    Bei Flexarbeiten verkratzt die Scheibe mit der Zeit, kann man aber austauschen, ist also eine länger haltbare Anschaffung.

    Viele Grüße


    Simon



    Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!