Anzeige

Neues Arbeitstier John Deere 510

  • Anzeige

    Nach langem suchen nach einem schönen Frontlader Schlepper hab ich mich nun für einen John Deere 510 S entschieden.
    Ich wollte auf jeden Fall einen John Deere aber ich war mir nicht sicher was es für ein Modell/Serie werden würde.
    Nach dem ich mir einen 830 mit defekter Einspritzpumpe anschauen war und auch der rest vom Traktor eher überholungsbedürftig war hatte ich kein Interesse mehr.
    Dann folgte ein John Deere Lanz 300, hatte zwar noch TÜV aber der Motor total verölt, qualmte immer weiß, nahm schwer Gas an und stotterte auf Vollgas.
    Nachdem ich mich mehrfach informiert hatte viel die 00er Serie von John Deere komplett aus da die Motoren einfach nicht gut sind und Ersatzteile schwer zu bekommen und unbezahlbar sind.


    Immer mehr entschied ich mich für die 10er Serie und ein Schnellgang sollte es werden.
    Da kam mir dieser 510 S gerade recht.
    Er ist von 1967, Fritzmeier Verdeck, Baas Frontlader, Mähbalken und Zubehör.
    Gelaufen hat er 6700 Betriebsstunden.
    Guter gebrauchter Zustand, unverbastelt.


    Das einzigste was mich stört ist das er keine Flammstarteinrichtung hat, daher springen die Motoren der 10er Serie bei kalten Temparaturen nur mit Startpilot an, das steht sogar in der Betriebsanleitung und eine Vorrichtung ist original vorhanden um vom Fahrersitz aus einen Spritzer abzugeben in den Ansaugkanal.


    Nächste Woche soll er mal zum Tüv und mal schauen was der sagt.

  • Anzeige

  • Flammstarteinrichtung kannst Du nachrüsten.
    Schau Dir die Modelle 820/920 usw an da gab es eine für.
    Ist schon lange her das ich damit zu tun hatte aber ich
    kann mich erinnern das im Ansaugkrümmer eine Flammkerze saß
    mit einem Strom und Leitungsanschluss.
    Angesteuert wurde das durch einen Druckschalter der am Armaturenbrett saß.
    Gabs glaube ich als Zubehör vom Werk.
    Die 310/510/710 hatten die gleichen Motoren wie die 820/920/1020


    Gruß Peter

  • Foto hochladen ist mir hier zu kompliziert :D


    Die Kupplung an dem 510 werde ich wohl im Winter komplett erneuern da die Kupplung erst greift wenn ich mit dem Pedal so gut wie am Trittblech bin.
    Mit nachstellen ist da auch nicht mehr viel drin.
    Desweiteren will ich im Winter auch den Motor zerlegen und auf jeden Fall neue Kolben und Laufbüchsen einbauen da der Motor nur startet wenn ich Startpilot dazugebe, auch bei Temperaturen von 20 Grad +


    Ansonsten bin ich echt zufrieden mit dem Traktor.
    Am Mittwoch führ ich ihn mal beim TÜV vor.


    Mal eine Frage, weiß jemand von euch was der gelbe Aufkleber mit "30" auf dem Baas Frontlader seitlich zu bedeuten hat?
    Ist dieselbe Schriftart wie das 510 auf der Seite.

  • Anzeige

  • Wenn der Motor nicht ausgenudelt ist springt der auch im Winter ohne Startpilot an, auch wenn das ab Werk verbaut war. War bei meinem 4240, 3140 und 1120 verbaut, die brauchen das alle nicht, auch nicht bei Minusgraden. Die Flammglühkerze kannst du nachrüsten, ist eine ganz gute Sache im Winter, sollte aber auch ohne anspringen.
    Aber alles in einem sind das schöne Trecker, ich renoviere seit geraumer Zeit auch einen 1120 der.. naja... stark überholungsbedürftig war... Es ist schade, dass man die meisten davon nur im schrottreifen Zustand sieht, weil sich keiner deren annimmt, dabei sind die Ersatzteile wirklich recht günstig (im Vergleich zu z.B. Hanomag) und man bekommt noch fast alles.


    Gruß
    Lars

  • Mit dem anspringen hat mein 510 das leider nicht so .................
    Ich werde über Winter den Motor revidieren, dann sollte dieses Problem beseitigt sein und ne neue Kupplung bekommt er auch noch spendiert.
    Dann weiß ich was ich hab.


    An der Optik wird wohl nichts verändert denn er soll auch noch arbeiten und so schlecht sieht er auch nicht aus.


    Die Ersatzteile sind wirklich nicht sehr teuer.
    Bekomme für 400€ 3 neue Kolben, Kolbenringe, Laufbüchsen und Dichtsatz.
    Die Kupplung kostet zwar bisschen mehr aber die hält dann wieer 40 Jahre :)


    Heut Mittag fahr ich mit dem John Deere zum Tüv, mal sehen was dabei rauskommt.

  • Ich hab auch festgestellt das mein Motor nur bis knapp 2000 Umdrehungen hoch geht obwohl er ja bis 2400 Umdrehungen hoch gehen sollte.
    Meine Vermutung wäre das die Einspritzpumpe mal getauscht wurde und eine vom 310 verbaut wurde der ja nur 1950/2000 Umdrehungen dreht und wurde dann nicht an den 510 Motor angepaßt von der Drehzahl.

  • Anzeige

  • So der Johny hat Tüv bekommen ohne Mängel.
    Das Drehzahlproblem hab ich auch in den Griff bekommen.
    Wenn das Gaspedal ganz unten auf Anschlag liegt hat er noch kein Vollgas, mit dem Handgashebel komm ich aber noch ein Stück weiter und dann läuft er seine 30km/h.
    Muss mal die Tage schauen woran das liegt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!