Anzeige

Vorglühwiderstand mit drei Anschlüssen

  • Anzeige

    Hallo,


    Die zweite kleinere Wendel meines Vorglühwiderstandes mit drei Anschlüssen ist gebrochen. Gibt es soetwas noch neu zu kaufen? Wenn ja, wo? Habe selber schon gesucht, aber ich finde überall nur noch Vorglühwiderstände mit einer Wendel und zwei Anschlüssen.


    Gruß Gordon

  • Hallo Gordon,


    meine Glaskugel ist gerade ausser Betrieb, deshalb teile uns doch bitte wenigstens den Schleppertyp mit, besser noch die Angaben, die auf dem alten Widerstand stehen, falls noch lesbar.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • Hallo,


    Habe eben mal nachgeschaut. Auf dem Vorglühwiderstand ist keine Bezeichnung aufgebracht. Habe den Vorglühwiderstand verglichen mit dem vom Lanz Bulli D1106 und dem vom John Deere- Lanz D1206. Ist Baugleich. Aber auch bei diesen beiden sind keine Bezeichnungen darauf.


    Auf dem Bild kann man den Vorglühwiderstand erkennen, den ich benötige. Der mittlere Anschluss geht übrigens an den Vorglühanlaßschalter Klemme 17. Der Anschluss an der großen Wendel geht an die Glühkerze und der Anschluss an der kleinen Wendel geht an den Glühüberwacher.


    Gruß Gordon


    traktorhof.de/galerie/index.php?album/462/

  • Moin!
    Gordon - war der Hinweis mit der Glaskugel vom "F20GH" nicht genug? Schau Dir mal Dein Bild an, was soll man darauf erkennen? Einige elektrische Bauteile. Du bist doch schon so lange hier dabei und müßtest wissen, das Dir so niemand helfen kann.


    Mach ein Foto von dem Widerstand und gebe mögliche Angaben von Diesem hier an. Erst dann könnte Dir jemand helfen.


    Chereeo

    Fiat DT 615
    Fiat DT 315
    MAN A32A/0
    MAN 2 K1
    MAN 4R2
    MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
    Deutz F1L514
    Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
    und und und...

  • Anzeige

  • Hallo Gordon,


    Dein Bild muss man schon stark vergrößern, um etwas erkennen zu können, und dann wird es extrem "pixelig". So wie es für mich aussieht sind das nicht drei Anschlüsse, sondern nur zwei. Und der mittlere dient als Knotenpunkt zur Verbindung der beiden Widerstände, kann das sein?
    Wenn dem so sein sollte, dann muss nur der erste und letzte Anschluss verkabelt werden.
    Die Widerstände wären dann in Reihe geschaltet und es würde also überall der gleiche Strom fließen, aber jeweils eine unterschiedliche Spannung abfallen. Kann ich mir nur so erklären, dass der zusätzliche Widerstand erforderlich ist, um den für die Glühkerze nötigen Spannungsabfall zu erreichen. Aber wie gesagt, die Auflösung des Bildes lässt ein ausreichendes Vergrößern nicht zu.


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Hallo,


    Wenn ich auf das Bild klicke wird es halb so groß wie die Monitorfläche und man kann das Teil ausreichend groß erkennen. Ist das bei Euch nicht so? :oops:


    Ich werde mal ein größeres Bild einstellen.


    Aber es ist so wie schon beschrieben. Der Vorglühwiderstand hat drei Kabelanschlüsse. Der mittlere geht an Vorglühanlaßschalter Klemme 17. Die erste kleinere Wendel hat zwei Windungen in gleicher Stärke wie die große Wendel.


    Habe mitlerweile herausbekommen, dass das Bauteil von Beru ist. Der Vorglühüberwacher hat 1,7 Volt und die Glühkerze 0,9 Volt.


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Hallo Gordon,


    ist an Deinem Vorglühanlassschalter auch Klemme 19 belegt, oder nur 17?
    Hintergrund: in meinem KFZ-technischen Handbuch steht bei Klemme 17 "Glühstartschalter, Starten", und bei 19 "Glühstartschalter, Vorglühen", demnach würde Dein Widerstand also zweimal bestromt.
    Evtl. wird beim eigentlichen Startvorgang nur ein Teil des Widerstandes bestromt, damit die Batterie weniger Ampere an die Glühanlage liefen muss, und diese eingesparten Ampere dem Anlasser zur Verfügung stehen. Dreht der Anlasser noch nicht, so wir Klemme 17 auch nicht bestromt, es fällt folglich weniger Spannung am Widerstand ab und die Glühkerze kann mehr Strom aufnehmen.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Hallo,


    Und, was sagt Eure Glaskugel? Also ich habe noch keinen gefunden. Nur die "normalen". Wenn ich jetzt das Kabel das vom Glühüberwacher kommt und das was vom Vorglühanlaßschalter Klemme 17 kommt am mittleren Anschluss zusammenlege, müßte das doch auch funktionieren? Glüht die Kerze beim starten eben mit, wäre ja nicht so dramatisch. Batterie gehört eine 70 AH rein, habe jetzt eine 88 AH gekauft. Dürfte doch ausreichen...


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Zitat

    Glüht die Kerze beim starten eben mit


    Sehe ich genau so, ist total egal, wenn es so ist.


    Zitat

    Batterie gehört eine 70 AH rein, habe jetzt eine 88 AH gekauft. Dürfte doch ausreichen


    Das kann sein, muss aber nicht, denn für den Startvorgang sind in erster Linie die "A" wichtig, nicht die "Ah".

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Hallo,


    Gestern habe ich das mal so verkabelt. Habe Spannung an der Glühkerze. Problem: Der Glühüberwacher zeigt mir nichts an. Absolute Dunkelheit. Wenn der Glühüberwacher nicht glüht, glüht dann die Glühkerze auch nicht?


    Was nun?


    Gruß Gordon

  • Hallo,


    Habe mal durch suchen im Netz herausgefunden, dass noch viele weitere Schlepperfahrer mit diesem Problem zu kämpfen hatten. Meist nach Reparatur und Austausch der Komponenten. Auch wenn der Glühüberwacher nicht glüht, kann die Glühkerze glühen, solange der Stromkreis geschlossen ist. Dann ist es sogar meist so, dass die Glühkerze mehr Saft abbekommt als vorgeschrieben. Wenn man dann 3 Minuten vorglüht um zu sehen, ob der Glühüberwacher doch noch rot wird, kann es die Glühkerze zerstören.
    Jetzt versuche ich mal mein Glück mit einem anderen Glühüberwacher, sprich andere Voltzahl.


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Nabend
    Ich hab euch mal einen älteren Beitrag raus gesucht. (Diskussionsgrundlage). Bei dem Schaltbild ist ein dreipoliger Vorglühwiderstand eingezeichnet.


    http://www.traktorhof.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=13378


    Wenn man jetzt noch den Schaltplan vom Lanz hätte, unter der Vorraussetzung dass der nicht umgebastelt worden ist, könnte man die Funktion wohl heraus finden bzw. die gebrochene Wendel durch Ersatz reparieren. Im Notfall durch ablängen von und ausmessen von Widerstandsdraht.


    http://www.lanzbulldog.de/foru…php?t=4641&p=25963#p25966


    Ob dieser passt weiss ich nicht genau.


    MfG. Gernot

  • Hallo Gernot,


    Danke für Deinen Beitrag! D


    Die Vorglühanlage ist komplett neu verkabelt. Alles nach Schaltplan, der aber den dreipoligen Vorglühwiderstand vorsieht. Da die kleine Wendel gebrochen ist habe ich jetzt wie bei anderen Schleppern üblich die beiden Kabel von Klemme 17 und Vorglühüberwacher auf einen Anschluss des Vorglühwiderstandes gelegt. Sieht jetzt so aus wie das von Dir angehängte Bild, ohne den zweiten Vorglühwiderstand.


    Habe heute mal im Netz gesucht. Einer von den unten aufgelisteten Vorglühüberwacher wird mein nächster. Frage: Welchen muss ich nehmen, damit der Vorglühüberwacher in meinem System glüht?


    Auswahl:


    Glühüberwacher: 3,5 V/ 42,5 A
    Glühüberwacher: 2,5 V/ 55A
    Glühüberwacher: 1,7 V/ 38A (vermutlich der, den ich jetzt eingebaut habe...)
    Glühüberwacher: 1,2 V/ 10A
    Glühüberwacher: 1,1V/ 20A
    Glühüberwacher: 1,1V/ 40A
    Glühüberwacher: 1,0V/ 30A
    Glühüberwacher: 0,6V/ 60A


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Hallo,


    Glaskugel kaputt!


    Da hilft wohl nur probieren. Habe noch drei verschiedene Glühüberwacher liegen. Einfach mal nach und nach anschließen und schauen was passiert.


    Nächste Woche ist dann erster Startversuch...


    Gruß Gordon