Anzeige

Porsche Standard 218 Öldruck

  • Anzeige

    Ich habe einen Porsche Standard 218 luftgekühlt. Seit kurzem drückt sich das Motoröl bei laufendem Motor am Ölmessstab heraus. Dazu quält es an der Ölschleuder stark und dort tropft Wasser (?) heraus. Habe Ölwechsel gemacht und es war Wasser im Öl.
    Wo kommt das Wasser her, was ist kaputt (Kopfdichtung?)?

  • Hallo, bei einem luftgekühlten Motor gibt es kein Wasser das ins Öl laufen kann, wenn sich das Öl rausdrückt sind vielleicht die Kolbenringe hin.
    Steht der Trecker draußen, dann läuft bei Regen vielleicht irgendwo Wasser in den Motor oder es ist vielleicht Diesel der durch eine undichte Pumpe läuft, dann müsstest du aber eine Steckpumpe haben, kenne deinen Porsche aber nicht

  • Moin also wenn der Motor luftgekühlt ist , dann hat sich die Frage mit der Kopfdichtung doch von selbst erledigt oder ?


    ist der Ölstand deutlich über max. ? ansonsten messe doch mal den Öldruck oder lass den messen falls dir das nötige Werkzeug fehlt .


    hat sich vielleicht das Wasser in deinen Motor geschlichen durch eine defekte Dichtung am Öleinfüllstutzen? , oder durch den Ölpeilstab ,(ich weiß ja nicht wie viel da jetzt bei dir an Wasser im Öl ist) oder ist es doch nur etwas Kondenswasser was sich über den Winter gebildet hat und durch häufiges Starten aber nicht warmlaufen lassen sich gebildet hat ?

  • Anzeige

  • Hallo,
    Diesel verbrennt zum großen Teil zu Wasser und verschwindet durch den Auspuff bei entsprechenden Temperaturen als Dampf durch den Auspuff. Ein Teil geht aber am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse und wird dort über das Entlüftungsventil abgeleitet. Wenn der Motor aber kalt ist, kondensiert der Dampf und sammelt sich im Kurbelgehäuse. Im Extremfall steigt dann auch der Ölstand. Wenn der Motor (insbes. das Öl) heiss wird verdampft es wieder und wird über die Entlüftung abgeführt.
    Das funktioniert aber nicht mehr wenn der Motor nie richtig warm wird.
    - langes "Warmlaufenlassen" im Stand,
    - nur mal kurz dem Bekannten den Klang des Porsches vorführen,
    - kurze Fahrten ohne Belastung gerade im Winter,
    fallen mir da als Ursachen ein. Es kann auch gut sein das durch den Schmodder die KG Entlüftung verklebt ist. Schau mal nach.


    mfg
    Andreas

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    zu diesem Thema kann man nur wieder auf die Forumskristallkugel verweisen, die immer noch in der Werkstatt ist...
    Mit den Angaben kann man nicht viel anfangen.
    Wasser kommt definitv nicht von der Kühlung wie oben schon erwähnt. Mit der Kopfdichtung hast du auch keine Probleme, denn die gibt es nicht.
    Wasser oder Diesel im Öl ist ein Unterschied. Allerdings mischt sich der Diesel unters Öl und Wasser nicht, von daher denke ich, du wirst schon richtig Wasser erkannt haben.


    Das muss schon viel Wasser sein, wenn das am Ölstand merklich ist.
    Der einzige, der jetzt erklären kann, wie das dahin kam, bist du.
    Es gibt ja nicht so viele Möglichkeiten, wie (Regen-)Wasser in den Motor reinlaufen kann wenn die Haube noch montiert ist. Also musst du jetzt selber analysieren auf welchem Wege das Wasser rein kam.


    Bei geringeren Mengen (Kondens-)Wasser fällt mir nur ein, dass du den Motor öfter nur kurz gestartet hast, sodass er nicht warmgelaufen ist.


    Wie stark läuft das Öl am Messstab raus? Ein bisschen ist unbedenklich. Am besten unter den Filzdichtring einen kleinen O-Ring schieben. Wirkt wunder.
    Ansonsten natürlich Ölstand kontrollieren.
    Öldruck messen ist kein Hexenwerk. In die Werkstatt fahren, Messinstrument ausleihen und in die Bohrung für den Öldruckschalter links schrauben.


    Was heißt, dass es an der Ölschleuder "quält"?
    Mal Deckel runter machen und Glocke runterschrauben und das Ding gründlich ausputzen!!
    Da sammelt sich über die Jahre ordentlich Pampe und eigentlich sollte man da regelmäßig mal durchwischen. Wenn du schon offen hast ruhig mal mit dem Anzugsmoment der Schraube von der Schleuderglocke spielen. Dadurch verändert sich der Öldruck. Bestimmt anziehen aber nicht zu fest. Wenns zu locker ist, geht die Kontrolllampe nicht aus, wirst dann schon sehen.
    Da, wo es an der Ölschleuder irgendwas raustropfen kann ist am Filterpilz. Ist gleichzeitig die Kurbelgehäuseentlüftung. Kontrolliere nochmal, ob es wirklich Wasser und nicht ein (leichter) Öldampf ist.


    Und dann kontrolliere auch nochmal deine Kraftstoffsystem. Also Luftleitbleche weg, und mal um alle Verschraubungen zwischen Tank und Einspritzdüsen Tücher drumrum wickeln. Das ganze einmal bei laufendem Motor und einmal bei kaltem Motor testen. Ruhig einige Stunden Zeit lassen. Wenn alle Tücher trocken sind, ist das System dicht.
    Ist jetzt zwar kein direkt von dir genanntes Problem, aber es hat durchaus Vorteile, wenn einem bei der Fehlersuche nicht überall die Diesel zwischenrein läuft.


    Ab an die Arbeit :wink:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!