Anzeige

Tragbild einstellen Differential Porsche

  • Anzeige

    Hallo Zusammen,


    wir haben einen Porsche Super (38 PS), der jetzt schon 2 Jahre wegen Getriebeproblemen steht. Bei der Zerlegung des Getriebes stellte sich heraus, dass unter anderem einige Lager defekt sind. Ich will jetzt das Getriebe komplett neu lagern.
    Dazu habe ich mir ein Raparaturhandbuch von Porsche gekauft, dass auch sehr hilfreich ist. Es ist alles sehr gut beschrieben. Auch die Einstellung des Differentials. Nur wird im Handbuch hierzu ein Spezialmesswerkzeug benutzt, das ich natürlich nicht habe... :roll:
    Muss das Differential neu eingemessen werden, wenn ich nur die Lager tausche? Habe natürlich aufgepasst, wo welche Ausgleichsscheiben verbaut waren und würde diese wieder an gleicher Stelle einlegen. Die Lager dürften doch von den Toleranzen nur minimal abweichen?


    Danke!
    Gruß Christoph

  • Hallo Christoph!


    Wie du es schön gesagt hast.... minimal. Das minimale Abweichen könnte aber unter Umständen schon ausreichen, um das Spiel zu gering oder zu groß zu machen, was sich dann auch aufs Tragbild auswirken kann. Prinzipiell brauchst du zum Tragbild einstellen nicht viel, etwas tuschierpaste und eine Messuhr mit Magnethalter.


    Hier mal ein Beispiel. Denke preislich sollte sich das noch im Rahmen halten, hier kostet der Spaß knapp 40,-
    http://www.ebay.de/itm/like/14…=106&chn=ps&ul_noapp=true



    Allein schon um das Spiel zu kontrollieren wären mir die 40€ nicht zu Schade, da ein Differentialschaden sehr schnell ins Geld geht.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hallo Tobi!


    Danke für die Info. Habe mir fast gedacht, dass es so einfach nicht gehen wird... Werde mir jetzt alles Notwendige besorgen. Weil es nie so einfach geht, wie man denkt, werden sicher noch mehr Fragen zu dem Thema kommen...


    Gruß

  • Anzeige

  • Ich meine, die Trieblingswelle wird vorne am Kegelrad über ein Kugellager und hinten über ein Schrägkugellager gehalten, bin mir aber nicht sicher. Hab da mal irgendwo was aufgeschnappt.



    Also so inetwa:


    Wäre toll, wenn sich hier noch ein "Rotnasenkollege" meldet.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Tag!


    Also die meisten Landmaschinenmechaniker früher dürften das nicht so genau genommen haben mit dem Einstellen, da wurden neue Lager eingesetzt und die alten Passscheiben penibel wieder so an ihren Platz gebracht wie sie vorher waren. Du kannst natürlich aber es genau machen und alles mit Tuschierpaste kontrollieren und ganze genau einstellen, kann man machen muss man aber nicht vor allem bei einem Hobbyschlepper der eh nicht mehr wirklich arbeitet und da diese alten Getriebe meistens recht robust sind geht da auch nicht so schnell etwas kaputt. Das mit der Messuhr kann man auch machen wobei ich versuchen würde eine leihweise zu bekommen aber wenn man etwas Erfahrung hat stellt man das Zahnflankenspiel nach gefühl ein, in der Regel sind es 0,2 bis 0,3 mm was man einstellt, das bekommt man auch ohne Messuhr gut hin.
    Falls du Fragen hast wenn du den aufwändigeren Weg gehst kann ich dir gerne helfen, habe mich in das Thema vor einiger zeit eingearbeitet und blicke da recht gut durch.


    Servus
    Markus

  • Anzeige

  • Danke für eure Hilfe!


    Fragen werden sicher noch kommen...


    Das Differential ist beim Porsche 5-Gang-Getriebe mit Kugellagern gelagert. Die Ritzelwelle vom Getriebe die zum Differential geht auch. Der Schlepper verfügt zusätzlich über eine Wegezapfwelle, die direkt vom Differential angetrieben wird. Sie ist also nicht abschaltbar. Diese ist je nach Getriebeausführung mit Kugel- oder Kegelrollenlagern gelagert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!