Unterschiedlich lange Bremsbeläge

  • Hallo zusammen,


    bei meinem Eicher ED 16II sind unterschiedlich lange Bremsbeläge verbaut.


    Ist denn nun der lange Bremsbelag der auflaufende oder umgekehrt?


    Wer kann mir genau erklären, wieso unterschiedlich lange Beläge eingesetzt werden?


    Bei mir ist der lange Bremsbelag als der auflaufende montiert.



    Viele Grüße Markus

  • Hallo,


    im Regelfall ist oben der längere und unten der kürzere Belag verbaut. Bei einem meiner Helas war es mal vertauscht, da war im Rückwärtsgang kaum Bremswirkung und Vorwärts extrem bissig.


    Gruß

  • Hallo,


    leider wird auch hier nicht erklärt, wieso ein Belag länger, der andere kürzer ist. :-(


    Im Netz finden sich leider die unterschiedlichsten erläuterungen, allerdings widersprechen sich diese teilweise, sodass mir auch nicht weitergeholfen ist.


    Grüße Markus

  • Moinsen,
    der auflaufende Belag ist immer der, welcher sich bei der Vorwärtsdrehbewegung der Trommel verklemmt oder verstärkt.
    Wenn Du auf die linke Ankerplatte schaust, und die Trommel sich bei Vorwärtsfahrt links herum dreht, die Backen oben und unten angeordnet sind, die Betätigung der Backen hinten ist, dann ist die Obere Backe die auflaufende. Diese Backe verstärkt ihre Bremswirkung durch ein leichtes verklemmen bei Vorwärtsfahrt, deswegen macht es ggf Sinn diese backe etwas größer bzw den Belag etwas größer ausfallen zu lassen.
    Mein 1975er Ford Transit hat an der Vorderachse auf jeder Seite zwei Radbremszylinder mit jeweils nur einem Radbremszylinder, dadurch hat diese Bremse zwei auflaufende Bremsbacken, dadurch wird eben eine höhere Bremswirkung erzielt, und etwas weniger Kraft beim Bremsen benötigt. Das ist dann eine Duplexbremse.
    Gruß Holger