LIMA lackieren oder nicht?

  • Hallo Liebe Forengemeinde,


    da bei unserem Güldner AK9 die Lichtmaschine nicht mehr funktioniert, habe ich beschlossen diese zu reparieren. Dies ist für mich als Elektriker die günstigere Alternative zur Anschaffung einer Fremdüberholten. Dabei ist mir allerdings aufgefallen das fast alle zum Verkauf angebotenen Lichtmaschinen schwarz oder grün lackiert sind. Ist dies nicht hinderlich? Immerhin wird bei der Bosch REE 75/12 der Massekontakt durch die Berührung der LIMA zur Aufnahme hergestellt. Oder etwa nicht?


    Freue mich auf Fachkundige Antworten.


    Gruß


    Hansmaulwurf

  • Servus Hansmaulwurf.Ich hab bei meinem Schlepper auch eine neue Lichtmaschine gebraucht . Habe diese aber nicht lackiert . Den Halter metallisch blank machen zwecks guter Masseverbindung . Wenn alles montiert ist kannst Du diese lackieren .


    Gruß Wastl

  • Hallo Hans, das separate Lackieren der Lima ist auch kein Problem. Mach die Stellen, wo die Lima angeschraubt wird, blank und klebe sie vor dem Lackieren ab. Somit bleibt der Massekontakt erhalten. (Natürlich nach dem Lackieren die abgeklebten Stellen wieder frei machen)

    Gruß Frank


    Mein Eicher ist ein Teil der Familie.


    Eicher ED22 (Bj 1955)

  • Wieso nach dem Befestigen? So kommst ggf. nicht an jede Stelle ran. Ich lackiere Anbauteile ausschließlich im abgebauten Zustand. Da tust dich leichter. Ggf. mit einem Draht an geschickter Stelle aufhängen.

  • Das ist mir natürlich klar, bin ja kein Einsteiger im Oldtimer-Restaurations-Geschäft ;).
    Klar, die Kontaktstellen zur Anbindung und Anschlüsse müssen natürlich zuvor abgeklebt werden, dabei greife ich den Beitrag von Frank auf.


    Mir ging es beim vorigen Beitrag eigentlich darum, dass du mit dem Lack auftragen je nach Montage-Situation nicht überall rankommst und das Teil teilweise ohne Lack bleibt (z.B. Rückseite). Im ausgebauten Zustand kannst rundherum sauber spritzen oder pinseln ohne den Rest einzunebeln oder dir die Arbeit mit dem Pinsel zu erschweren....