Eicher ED 13 kein knarren mehr

  • Hallo liebe Forenmitglieder!
    Bin gerade frisch angemeldet bin 22 Jahre und fahre einen Eicher ED 13 Bj 1958. Nun zu meinem Problem: seit kurzem hab ich bemerkt das beim vorpumpen kein knarrendes geräusch mehr entsteht ab und an bei der ersten pumpbewegung ist das typische knarrende geräusch zu vernehmen nur danach eben nicht mehr. Bereitet mir etwas Sorgen. Ist allerdings erst seitdem die Temperaturen etwas abgesunken sind bilde ich mir ein und der Schlepper springt auch tadellos an hat einen Top Leerlauf etc. Macht es Sinn die Einspritzdüse einmal zu reinigen bzw abzudrücken oder hat jemand mal ein ähnliches Problem gehabt? Würde mich über Antworten freuen :D danke euch schon mal!

  • Willkommen im Forum, Neuling.
    Hast Du auch einen Namen?


    Alles gut. Ein guter ED-Motor muss gar nicht vorgepumpt werden und springt auf den ersten Schlag an.
    Je nach Stand der Kurbelwelle knarrt es oder knarrt es nicht beim Betätigen des Pumphebels.


    Bitte achte besser auf Rechtschreibung und Zeichensetzung. Man muss Deine Sätze mehrmals lesen, um sie zu verstehen. Das muss nicht sein.
    Danke.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Hallo Patrick,


    wenn die Kurbelwelle richtig steht und du beim Vorpumpen einen Widerstand bemerkst, dann sollte die Einspritzdüse auf alle Fälle Knarren! Ansonsten ist ein Verschleiß des Düsenplättchens bzw. des Düseneinsatzes sehr wahrscheinlich. Das heißt jetzt jedoch nicht, dass dein Schlepper nicht mehr anspringt. Allerdings wird das Einspritzbild nicht mehr optimal sein.


    Zum Vorpumpen: Bei sehr kalten Temperaturen ist es definitiv Hilfreich vorzupumpen - auch bei überholtem Temperatur. Dies erhöht die Anlassfüllung und führt zu besserer Zündung des Kraftstoffes.


    Viele Grüße Markus

  • Hallo Markus!


    Danke für die Antwort! Beim vorpumpen ist ein Widerstand zu merken, allerdings wie geschrieben kein knarrendes Geräusch mehr. Hilft es vielleicht die Einspritzdüse einmal auszubauen und zu reinigen oder muss sie gleich am besten getauscht werden?


    Lg Patrick

  • Moin,


    ein effektives Reinigen ist nicht wirklich möglich, ein Abbürsten der Düse mit der Drahtbürste fahrlässig und kontraproduktiv. Damit würdest du das Symptom nicht behoben kriegen, aber im Zweifelsfall den Düseneinsatz beschädigen.


    Ein Ausbau der Einspritzdüse mit folgendem Abdrücken der Düse wäre jedoch sicherlich sinnvoll. Das damit verbundene Kontrollieren des Öffnungsdruckes und des Spritzbildes sollte jede Landmaschinenwerkstatt für dich erledigen können.


    mfG
    Fabian

  • Hi Fabian,


    Alles klar dann denk ich ich werde sie mal ausbauen und zum nächsten landmaschinenmechaniker bringen. Was würde eine neue Düse denn ca kosten?


    Lg Patrick

  • Hallo Patrick,


    Ich denke, dass deine Einspritzdüse wie bei meinem ED 16II aufgebaut ist. Die Einspritzdüse kann zerlegt werden. Die Verschleißteile bestehen aus Nadelventil sowie Düsenplättchen. Ich würde zuerst mal dein Einspritzdruck bzw. Öffnungsdruck (kein Aufwand) der Düse bei einem Landmaschinenhändler überprüfen lassen (ich glaube, der lag bei 140 Bar - frag aber nochmals nach!). Sollten die Teile hinüber sein, so setz dich doch mit Eicher Ganacker in Verbindung - die können dir am besten sagen, ob es für die Düse noch Nachbauteile gibt.


    Viele Grüße Markus


  • Hallo nochmal. Da hat sich bei mir der Fehlerteufel eingeschlichen! :-(


    Es sollte natürlich heißen "bei überholtem Motor".


    Grüße Markus

  • Man kann das ganze auch unnötig verkomplizieren. Der Motor läuft super, also laßt ihn in Ruhe. Ich weiß, wie das endet.


    Erst kriegt man den Düsenstock nicht leicht raus, dann wird er nimmer dicht, dann leckt die Verschraubung der Einspritzleitung ...


    Mein Rat: Laßt es sein, solange keine Not ist.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Hallo, danke für die vielen Antworten! Klasse Forum bis jetzt! :D


    Der Lama Händler meinte die Düse sei verschlissen. Hab jetzt bei Eicher Ganacker eine neue geordert samt Keilriemen der schon sehr rissig ist. Never change a Running System ja aber ich möchte trotzdem der Ursache auf den Grund gehen, da er seit 12 Jahren immer geknarrt hat und plötzlich verstummt ist :lol: . Ich hoffe die Düse kommt schnell und es ist damit getan.


    Lg Patrick

  • Hallo,


    ich glaube, es muss jeder selbst entscheiden, ob reparieren oder nicht. Auch wenn der Motor noch läuft - viele Motoren laufen auch noch kurz vor dem Auseinanderfallen - sollte der Ursache schon auf den Grund gegangen werden. Wenn natürlich überhaupt kein Wissen vorhanden ist, dann würde ich mir evtl. jemand zur Seite nehmen, der sich in der Materie auskennt. Allerdings haben hier im Forum viele Teilnehmer über "learning by doing" etwas gelernt.


    Ich hatte mir natürlich auch schon manchmal gedacht, hätt ichs lieber nicht geöffnet, im Nachhinein hab ichs jedoch (meist) nicht bereut.


    Viele Grüße Markus

  • Hallo,


    Der Lama Händler hat sie abgedrückt und das einspritzbild geprüft und meinte das sie eben verschlissen ist. Da ich keine Lust habe das doch mal irgendwas kaputt geht deswegen finde ich man sollte der Ursache auf den Grund gehen. Bin gelernter Zweiradmechaniker also möchte ich behaupten technisches Verständniss ist soweit vorhanden :) Irgendwas muss ja passiert sein bzw verschlissen wenn es nicht mehr das tut was es eigentlich tut deswegen tausche ich jetz mal die Düse und hoffe das beste.


    Vielen Dank euch allen! Lg Patrick

  • Hi Markus!


    Auf dem Angebot von Eicher Ganacker das ich heute bekam steht einmal Düseneinsatz und einmal die Düsenmutter. Gibt es nur zusammen zu kaufen und kostet einmal 19 und einmal 38 Euro. Sobald die Teile da sind werd ich sie einbauen und berichten :)


    Lg Patrick