Eicher ED 13 kein knarren mehr

  • Ne, merkste so eigentlich nichts, es ist lediglich nur so, dass es eben die alte Bauform der Düse so nichtmehr gibt, bzw. gibt es den Hersteller ansich ja schon länger nichtmehr (Deckel / Schäfer / Kugelfischer). Daher wird jetzt auf eine Handelsübliche Bosch Düse umgebaut, die Überwurfmutter sollte i.d.R auch vom EDK Motor kommen.



    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Alles klar, dann bin ich beruhigt :D solange alles wieder zusammenpasst und läuft bin ich zufrieden :D . Ich geb kurz Bericht ab wenn die Teile da bzw. verbaut sind. Danke schon mal an alle für die hilfreichen Antworten!

  • Hallo zusammen.


    Am Freitag kamen die Teile von Eicher. Wollte sie heute verbauen nur leider passt weder die Einspritzdüse noch die Düsenmutter auf meine Pumpe. Die neue Mutter hat ein Innengewinde und die Düse ist zu groß. Bin etwas ratlos.


    Lg Patrick

  • Hallo Patrick,


    also eigentlich sollte Eicher Ganacker die Kompetenz besitzen, dir die richtigen Teile zuzusenden. Die Motordaten hast du ja durchgegeben - oder? Wenn es sich allerdings um einen ED Motor handelt und du dies so angegeben hast, dann sollte es schon passen.


    Ich kann mir nur vorstellen, dass die Teile einfach falsch versandt wurden. Ruf halt mal am Montag an und schildere dein Problem - den zusätzlichen Versand zahlst du natürlich nicht! :-)


    Hat denn die alte Düse eigentlich zuvor noch geknarrt? An deiner Stelle hätte ich die alte Düse zuerst mal zerlegt und gereinigt. Vielleicht ist ja nur etwas verschmutzt / verkokt. Allerdings musst du dabei sehr vorsichtig vorgehen, da die Düsennadel im Düsenkörper passgenau geläppt ist. Ich hab mal gelesen, dass man die Nadel nicht mal mit dem Finger anfassen sollte.


    Hier können dir sicherlich unsere Fachleute einen Tipp geben. Das wäre auf jeden Fall die günstigste Lösung und du hättest weiterhin ein Originalteil.


    Viele Grüße Markus

  • Hi,

    Hab die originaldüse wieder eingebaut derweile. Knarren tut sie nicht man hat nur einen Widerstand beim pumpen. Laufen tut er einwandfrei. Wollte weitermachen mit dem Riemen den ich ebenfalls im Paket dabei hatte und musste feststellen das sie mir den falschen Riemen auch noch geschickt haben, nämlich den kurzen 17×1250 für ohne hydraulikpumpe. Das war's erst mal mit dem schrauberwochenende. Werd sie Montag mal kontaktieren. Mfg und schönes Wochenende!

  • So kurzer Zwischenstand. Hab heute mit Eicher Kontakt gehabt, um die Düse montieren zu können muss man die einspritzpumpe umschweisen (lassen). Da ich das nicht möchte werd ich auf die Suche nach ner originalen gehen müssen. Den Riemen tauschen sie aus da haben sie leider den falschen geschickt. Lg

  • Hallo,


    das ist dann schon etwas enttäuschend, wenn man dich da nicht darauf hingewiesen hat - vielleicht hat dich ja ein Praktikant bedient! :-)


    Stell doch mal bitte ein Foto der Düse ein. Ist da eine Düse der Marke "Deckel" verbaut? Falls ja, dann ist da ein Düseneinsatz plus Düsenplättchen verbaut.


    Nimm doch evtl. mal mit http://www.koller.de/ Kontakt auf. Das sind Profis - vielleicht können die dir weiterhelfen. Frag aber bitte zuvor nach dem Preis nach! :-)


    Ich würde jedoch immer, falls möglich, nach einer Originallösung suchen. Evtl. kann die Düse sogar aufgearbeitet werden? Wurde denn überhaupt die Düse


    abgedrückt und der Düsenöffnungsdruck überprüft??? Sollte dieser zu niedrig sein, dann knarrt auch nix. In der Anleitung von Eicher steht sogar, dass die


    Düse bzw. Düsennadel im Falle einer Verkokung ebenfalls hängen bleiben kann.


    Zerlege die Düse doch zuerst mal (vorsichtig). Fotos wären wie gesagt immer hilfreich.


    Ebenso könntest du über ebaykleinanzeigen mit der korrekten Düsenbezeichnung eine kostenlose Suchanzeige aufgeben. Auf ein Gebrauchtteil würd ich


    mich jedoch nicht einlassen, evtl. gibts ja noch irgendwo Restbestände.


    Viel Glück!!!



    Grüße Markus

  • Zitat von Eicher ED 13

    die einspritzpumpe umschweisen (lassen)



    Was zum ... WAS? Wie jetzt umschweißen? Ich komm da grad nicht wirklich mit.



    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hallo alle zusammen. Danke erstmal für den Beitrag und den Tip mit der Firma. Ich war auch etwas enttäuscht nicht darauf hingewiesen zu werden im Vorfeld. Man hat mir eine handschriftliche Zeichnung zugemailt in der angemerkt ist das man an der einspritzpumpe einen rundstab einschweisen soll damit die geschickte Düse funktioniert. Auf die Frage ob es nichts mehr gibt wo quasi Plug and Play passt hab ich leider keine Antwort mehr erhalten, nur das der neue Riemen geschickt wird und die anderen Teile abgeholt werden. Wollte am vergangenen Wochenende eigentlich alles erledigen aber kam ja nicht weit. Jetzt wird es wieder etwas dauern bis ich wieder Zeit zum basteln hab. Werd dann auf jeden Fall mal Bilder einstellen. An ebay Kleinanzeigen hab ich auch schon gedacht hab dort schon einiges gefunden für meinen Eicher. Schönen Abend euch!

  • Hi, würde ich auch nie machen! Deswegen gehen die Teile heute zurück. Werd sie wie gesagt demnächst nochmal ausbauen und evtl nochmal zu einem anderen Lama Händler bringen.

  • Moin,


    sehr merkwürdig. Kannst Du uns bitte einmal Fotos hier einstellen?
    Normaler weise gibt es Ersatzteile für dieses Modell. Die Teile haben bisher immer gepasst, die ich aus Ganacker bekommen habe.



    Grüße
    Uwe

  • Hallo!


    Die Zeichnung würde mich auch interessieren, ich habe nochnie gehört, dass man an der Einspritzpumpe was umschweißen muss.... evtl. müsste man den Düsenhalter oder den Stock abändern oder du hast da was falsch verstanden.


    Ich muss naher mal die Düsenstöcke vom ED du EDK vergleichen....


    Mfg Tobi



    EDIT:


    Hab mir gerade nochmal den Beitrag genau durchgelesen .... du hast aber schon die Düse im Zylinderkopf ausgebaut, nicht die Einspritzpumpe oben nur aufgeschraubt? So wie sich das liest hast du den Pumpenkolben ausgebaut der Einspritzpumpe. Sry wenn das jetzt blöd klingt, aber ich möchte da jetzt nur auf Nummer sicher gehen. Die Düsenmutter hat nämlich immer ein Innengewinde.

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hallo Patrick,


    in der Regel beteiligen wir uns nicht an anonymen Diskussionen in Internet-Foren über technische oder andere Probleme. Wenn ein EICHER Fahrer uns mit einer Frage direkt kontaktiert bekommt er, soweit es möglich ist, Hilfe.
    Wenn unsere Kompetenz in Frage gestellt wird, müssen wir aber reagieren.


    Wann und in welchem Zusammenhang wurde von EICHER erklärt, dass man die "Einspritzpumpe" umschweißen muss? Wer kommt auf die Idee an der Einspritzpumpe zu schweißen? Es wurde eine Skizze der ehemaligen Kundendienst-Abteilung per Mail übermittelt, nach der ein Rundstahl mit 8mm
    Durchmesser x 30 mm an die Spannpratze des Düsenhalters zu heften ist. Dadurch wird die geänderte Länge des Düsenhalters ausgeglichen.


    Nachdem es zu dem Keilriemen keine Längenangabe gab, wurde der am häufigsten verwendete Riemen nach der ET-Liste geliefert.


    Wenn von EICHER Fehler gemacht wurden, bitten wir um Entschuldigung.


    Mit freundlichen Grüßen


    EICHER Vertriebs GmbH
    Ganacker

  • Hallo, wurde mir per Mail erklärt. Vielleicht war es auch ein Missverständnis. Der Hauptgrund für die Rücksendung liegt da drin das ich nach einer Einspritzdüse und dem längeren keilriemen angefragt habe da ich die hydraulik habe. Bekam darauf sofort e7n Angebot ging davon aus die Teile passen und das Paket kam 2 tage darauf auch. Leider wurde mir erst auf Nachfrage mitgeteilt das die Düse so nicht passend ist und eben anpassungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Auf die Nachfrage ob es noch etwas passendes gibt erhielt ich leider keine Antwort mehr. Der neue Riemen ist schon auf dem Weg hab ich von euch mitbekommen was natürlich klasse ist. Werd jetzt halt wegen der Düse auf suche gehen. Werd aber auf jeden Fall weiter bei euch bestellen bis jetzt hat es ja eigentlich immer gepasst, und genug Baustellen hat er noch (leckendes Getriebe etc). Lg zurück. Patrick

  • Na also, sagte ich doch, das du was falsch verstanden hast. Hätte mich auch sehr gewundert, habe bisher nur äußerst positive Erfahrungen mit Eicher Ganacker.


    Finde es schön, dass hier gleich auch Rückmeldung gegeben wird. Das mit dem Abändern der Spannpratze ist mir aber auch neu, werde ich mir gleich mal in die ET-Liste notieren.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“