Eicher ED16 Geschwindigkeit

  • Hallo,


    ich bin seit kurzem Besitzer eines Eicher ED16/2 Bj 54.
    Bei einer Ausfahrt bin ich an einem Geschwindigkeitsmesser vorbeigefahren und habe dann das Gaspedal voll durchgedrückt, angezeigt wurden nur 16 km/h.
    Als ich mit dann mit dem Handy gemessen habe, kam das gleiche Ergebnis. Eigentlich sollte er doch ca 20km/h fahren. :?


    Woran könnte das liegen? Vielleicht am Gasgestänge? Oder doch an der ESP?


    Vielen Dank im Vorraus. :D
    Gruß Julian

  • Da gibts viele Ursachen. Drehzahl, falsche Räder, oder durch einen Getriebeschaden mal mit falschem Kegel/Tellerrad ausgerüstet.


    Ich würde auch mit der Motordrehzahl anfangen:
    unterer Leerlauf: 475-500 U/min
    Nenndrehzahl: 1500 U/min
    oberer Leerlauf: 1630 U/min

    Ohne Eicher?? Ohne mich.


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???

  • Hallo,


    danke für die Antworten.
    Dann werde ich mal zum Landmaschinenmechaniker in der Nähe fahren, der hat bestimmt ein Messgerät dafür.


    Außerdem ist mir heute, als ich den Eicher nach einer Fahrt abstellen wollte aufgefallen, dass aus dem Entlüftungsventil (fürs Kurbelgehäuse???) neben dem Ölfilter ziemlich stark Rauch austritt. Ein Tropfen Öl kommt auch ab und zu mit. Habe gelesen, dass das an mangelnder Konpression liegen könnte.
    Was meint ihr dazu?


    Gruß Julian

  • Ja das ist ein Kompressionsverlust. Die Kompression gelangt über undichtes Kolbenring-Zylinder System in das Innere des Kurbelgehäuses. Dabei nimmt dieses zusätzliche Gas beim Verlassen der Entlüftung Öldampf mit, was sich als Dampf bzw. Tropfen zeigt.

  • Tja, dann ist ja alles wie immer. Motor tot, kost' 4k und drunter isses Murks. :P


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Dafür fehlt mir die Ausbildung. :P
    Hier gibt's nur die böse Realität.
    Wenn ein Hobby nicht mindestens eine Ehekrise bewirkt und einen nahezu finanziell ruiniert, taugt es nix. ;)
    Traktoren eignen sich ganz gut dafür.


    Man könnte auch vor dem Kauf in einem Forum lesen, was einen so erwartet. Ist ja nicht so, dass wir das hier verheimlichen würden.


    Julian : Wenn Du die 4k nicht stemmen kannst, gib den Traktor weg, so lange er noch nicht zerlegt ist. Es wird nicht die letzte größere Ausgabe sein. Wenn Du dann bei über 10k angelangt bist, ist das ein supertoller Traktor, den Du nie wieder hergeben willst. Normale Preise und gute Arbeitsqualität, von einem der sich damit auskennt, vorausgesetzt.


    Du kannst davon ausgehen, dass der Kopf hin ist. Neue Ventile, Führungen, Sitze. Zylinder bohren, honen, Übermaßkolben mit Ringen oder einfach neuer Laufsatz. Pleuellager? Kurbelwellenspiel? KW-Dichtungen? Kupplung hart/verschlissen?


    Prüfe alles, wenn Du den Motor zerlegst, sonst machst Du es bald nochmal.


    Wenn Du auf einen Mechaniker triffst, der Dir sagt, Du musst nur neue Kolbenringe reintun und ein bisschen nachhonen, nimm die Beine in die Hand und frag ihn nie wieder irgendwas. Wenn Dir irgendwer von einer Zylinderkopfdichtung erzählen will, genauso. Wenn Du einen gefunden hast, dem Du vertrauen würdest, frag ihn, wie er das Spaltmaß prüft und ggf. einstellt. Richtig sind Distanzscheiben am Zylinderfuß. Prüfen mittels dickem Lötzinn oder ählichem.


    Hab ich das alles umsonst geschrieben?


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Zitat von Sierra

    Prüfen mittels dickem Lötzinn oder ählichem.


    Diesbezüglich habe ich kürzlich auch Prügel einstecken müssen. Prüfen des Spaltmaßes mittels Lötzinn ist bei Eichermotoren nicht zulässig. Es muss mit Tiefenmessschieber in Höhe vom Kolbenbolzen 8mm von der Laufbuchse entfernt gemessen werden.


    Zitat von Sierra

    Wenn ein Hobby nicht mindestens eine Ehekrise bewirkt und einen nahezu finanziell ruiniert, taugt es nix. ;)
    Traktoren eignen sich ganz gut dafür.


    Genau so ist es.

    Ohne Eicher?? Ohne mich.


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???

  • Zitat von Sierra

    Tja, dann ist ja alles wie immer. Motor tot, kost' 4k und drunter isses Murks. :P


    Gruß
    Michael



    Öhm... Motorreperatur am ED1 4000,-? Verbaut ihr Platin oder Gold? Soviele Teile sind garnicht in der Bude drin um auf den Wert zu kommen :mrgreen: .


    Jetzt mal ernsthaft geblieben;


    Wie springt der Kamerad denn an? Welches Öl und wieviel ist den drin? Kurbelgehäuseentlüftung noch komplett? Hatte erst einen, da war kein Metallplättchen mehr verbaut, der spritze auch wild mit Öl umsich...


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Zitat von 3085

    Diesbezüglich habe ich kürzlich auch Prügel einstecken müssen. Prüfen des Spaltmaßes mittels Lötzinn ist bei Eichermotoren nicht zulässig. Es muss mit Tiefenmessschieber in Höhe vom Kolbenbolzen 8mm von der Laufbuchse entfernt gemessen werden.


    Hä? Wie soll das denn gehen? Die Garnitur muss doch geschlossen sein und unter Druck, sonst stimmt das doch niemals! Ein Zehntel rum oder num macht in der Kompression schon Welten aus.


    Wenn Du alles selber machst und Billigteile kaufst, kommst Du natürlich weit billiger weg. Bei 60 €/h (gibt's das heute noch?) für einen Profi und Teile aus anderen Quellen als Granit & Co. sind 4k sehr realistisch. Du musst davon ausgehen, dass da ein Schlepper steht, bei dem alles abgebaut und der getrennt werden muss. Da fangen wir an. Und wir hören auf, wenn die Kiste aus der Halle rollt. Und dann ist alles gemacht. Nicht nur schnell mal die Garnitur gewechselt. Da sind alle Lager neu und alle Dichtungen, die Kupplung, Zylinderkopf überarbeitet etc.
    Ich bleib dabei, drunter ist Murks.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Zitat von Eicherfreund

    Hallo,


    4k halte ich für übertrieben. Neue Laufbuchse, neuer Kolben, Zylinderkopf überholt. Wenn du dann noch selbst einbaust schätze ich so rund 1500 €. Grüße Markus


    Wie geht der Spruch? Das kannst Du schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Zitat von Eicher-Diesel-13

    Wie springt der Kamerad denn an? Welches Öl und wieviel ist den drin? Kurbelgehäuseentlüftung noch komplett? Hatte erst einen, da war kein Metallplättchen mehr verbaut, der spritze auch wild mit Öl umsich...


    Mit etwas Vorpumpen zündet er kalt eigentlich immer bei der ersten Umdrehung.
    Welches Öl momentan drin ist weiß ich gar nicht, muss ich den Vorbesitzer fragen, allerdings wollte ich das eh bald wechseln.
    Zur Ölmenge: etwas über der Mitte zwischen den Markierungen.
    Entlüftung ist meiner Meinung nach komplett, jedenfalls ist die Membran vorhanden. Oder ist da zusätzlich noch ein Metallplättchen, wenn ja vor oder nach der Membran?


    Werde demnächst auf jeden Fall Kompression messen und dann sieht man weiter.

  • Ohne Vorpumpen auf den ersten Schlag wäre ok.
    Such mal den Fred mit dem Ölmeßstab. Die Menge wurde um 1 l reduziert. Jetzt ist die Frage, welchen Meßstab Du hast.


    Das Metallplättchen ist die Membran und es ist ein Verschleißteil.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Zitat von Sierra

    Ohne Vorpumpen auf den ersten Schlag wäre ok.
    Such mal den Fred mit dem Ölmeßstab. Die Menge wurde um 1 l reduziert. Jetzt ist die Frage, welchen Meßstab Du hast.



    Ganz einfach festzustellen, es wurde auf 5,5l reduziert. Wenn er das Öl eh bald wechselt einfach die vorgeschriebene Menge einfüllen und gucken. Soweit ichs noch im Kopf hatte war Minimum dann Max, den Abstand zwischen Min und Max dann einfach nach unten messen und nen 2. Strich anbringen am alten Messstab.



    Das ganze war damals Motor-Nr. abhängig, ich finde aber die KDM jetzt auf die Schnelle nicht um nachzublättern.



    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Zitat von Sierra

    Hä? Wie soll das denn gehen? Die Garnitur muss doch geschlossen sein und unter Druck, sonst stimmt das doch niemals! Ein Zehntel rum oder num macht in der Kompression schon Welten aus.


    Ganz einfach: Der Zylinder wird mittels aufgelegter Spannpratze, welche mit zwei Zugankern angezogen wird, verschraubt. Mit Lötzinn darf ausdrücklich nicht gearbeitet werden, da hier die Ungenauigkeiten zu groß sind. Zudem ist die Messstelle elementar wichtig!

    Ohne Eicher?? Ohne mich.


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???

  • Ja, und dann ist der Kopf nicht ganz plan oder jemand hat außen eine Rille reingedreht und schon haut es die Ventile auf den Kolben.


    Wir haben es mit Lötzinn gemacht und er läuft seit 8 Jahren sehr gut. Kann natürlich Glück sein.

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")