Scheibenwischer

  • Ein freundliches hallo in die Runde.
    Passend zur Jahreszeit. Ich habe auf meinem MF eine Mauser Niedrigkabine. Wenn ich da normal aufrecht drinsitze, schaue ich genau auf den oben mittig sitzenden Wischermotor. Die normalen Wischermotoren haben einen Wischwinkel von 105 Grad, sodaß ich im geraden Blickfeld nur ein Kuchenstück großes
    Wischfeld habe. Dafür kann ich halt die Motorhaube gut sehen :-). Ich kann im Netz keine Wischermotoren (Einlochbefestigung) mit größerem Wischfeld
    (optimal wäre 180 Grad) finden. Hat da jemand von euch schon mal eine zielführende Version gebastelt?
    Beste Grüße und gutes neues Jahr
    +Matthes+

  • Hallo Matthes,


    schau mal bei granit-parts.com Artikelnummer 65499064 oder 65499697. Die haben beide jeweils 135 Grad Wischwinkel. Ich glaube nicht dass es Standard Motoren mit einem noch größeren Winkel gibt. Eventuell kannst du ja deinen Wischerarm bzw. Wischerblatt auch noch etwas optimieren.


    Gruß Marco

  • Loch ins Glas bohren (lassen. geht?) und Motor versetzen? seitlich - unten?
    Bei ner Niedrigkabine den Wischermotor oben anzusetzen ist ja wirklich Schildbürgermäßig.


    Grüße von Johannes

  • Danke für eure Antworten,
    @ Marco
    die 135 Grad Wischwinkel würden leider auch nur ein etwas größeres "Kuchenstück" nach unten bedeuten,
    da ich ja auf Augenhöhe :-) mit dem Motor sitze.
    Johannes
    denke nicht, daß das mit dem Lochbohren geht, ist ja noch Sekurit (Krümmel) Glas. Vielleicht meldet
    sich ja noch ein Forist, der weiß ob das geht.
    Schildbügermäßig. Ja, natürlich. Ich vermute mal, daß der Herr Mauser persönlich (kenne ihn von diversen Messen)hier der Testkandidat war.
    Der blickt so gerade übers Lenkrad :-).
    Ich spiele mit dem Gedanken, einen Motor oberhalb der Scheibe (durchbohren des Umsturzrahmens) zu installieren. Dann könnte ich eventuell
    ein Version mit 2-Punkt Befestigung und Wischerarm mit Parallelogramm nehmen. Dann hätte ich allerdings wieder das Problem mit dem
    Aufstellen der Frontscheibe.
    Ich warte noch mal ab, vielleicht hat ja hier schon jemand das "Ei des Columbus" gefunden.
    Beste Grüße
    +Matthes+

  • Vielleicht sind meine Gedanken ja müßig. Frontscheiben sind doch schonseit längerem nicht mehr "Sekurit" (vorgespanntes Krümelglas), sondern Verbundglas. Es gibt immer mehr PKW, die den Heckwischer direkt ins Glas gesetzt haben. Ist das da nun Sekurit oder Verbund? Wird - falls Sekurit - dies nun vor oder nach dem Bohren getempert?


    Ist ja auch nur ne Idee...


    Grüße von Johannes

  • Bei alten Traktoren ist oft noch ein Einscheibensicherheitsglas (Securit) verbaut. Das kann man nachträglich nicht mehr bohren. wird vorher gebohrt und geschliffen und dann erst thermisch vorgespannt. Nachträglich machts Peng. VSG (Verbundsicherheitsglas) kann man nachträglich bohren, hat aber den nachteil das ein loch eine Schwächung des Glases ist und es leichter springen kann. Glasbohrung umbedingt aussenken lassen und eine große Auflagefläche verwenden.


    lg, Florian

  • Noch mal danke für die Antworten.
    @ Johannes
    Nun, der Traktor inkl. Kabine ist ja über 30 Jahre alt. Auf der Scheibe ist eine Gravur?/Stempel :"Sekurit" + diverse Nummern und Buchstaben.
    Damit greift wohl die Aussage von Florian.(Herzlichen Dank ins Burgenland)
    Möchte es auch lieber nicht ausprobieren:-)
    Vielleicht kommen ja noch weitere Ideen?
    Beste Grüße +Matthes+
    P.S. Florian : Wie ist bei euch die Schneelage? Alles im grünen Bereich?
    Freunde von mir aus dem Salzburger Land stöhnen und berichten von stundenlangem Schneeschaufeln.