Einstellen der HS-Schaltung (Hydroschaltung) bei Eicher 3351

  • Hallo Forumskollegen,


    um das Thema "HS-Schaltung" bei den jüngeren EICHER Modellen (3XXX), die diese Hydroschaltung hatten, hatte ich früher schon einmal mich hier zu erkundigen versucht.


    Frage: Hat hier jemand vielleicht eine gute Explosionszeichnung (falls nötig per PM) oder vielleicht sogar eine Anleitung zum Einstellen von dem Teil? Das wäre super. (Die zu knappe Anleitung und schlechte Kopie aus den Kundendienstmitteilungen habe ich, hilft aber nicht.)


    Nachdem ich meinen Eicher aus der Motorwerkstatt zurück habe, sieht man an der mit dem gelben Pfeil gekennzeichneten Stelle ca. 1,5 cm loses Gewinde einer Hülse. Der Zustand zuvor ist hier zu sehen. Doch nun ist die Schrauberei sehr lose, und es ist auch keine Gegenmutter vorhanden (die Scheibe, die man hier sieht, hat kein Gewinde, sonder dreht sich lose).
    Einerseits kann es sein, dass man hier den Bowdenzug der HS-Schalten *auch* einstellen kann. Anderseits sieht der hier gezeiget Zustand irgendwie "gesünder" aus.


    Wer kann helfen?
    Grüße von Johannes


    [Blockierte Grafik: https://pbase.com/jweitzel/image/166328653/original.jpg]

  • GTfan

    Hat das Label Eicher hinzugefügt
  • Hallo Leute,


    das neue Forum muss sich zwar noch etwas "zurechtrütteln" und wir user uns in der Bedienung üben, aber dennoch möchte ich mein Anliegen nochmal nach vorne schieben:


    Hallo!, ist hier nicht jemand, der mir in dieser Sache mit Rat, einer guten Zeichnung oder Einstellanleitung weiterhelfen kann??


    Akut ist es so, dass man dies HS Vorgelege nicht verlässlich de- oder aktivieren kann. Und wenn das Vorgelege eingelegt ist, kann man nicht mehr mit dem Motor bremsen! Das ist bergab mit Anhänger unverantwortlich.


    Im Getriebe/die hydr. Kupplung funktionieren, es ist die Mechanik von Bowdenzug und dem Drückknopf, die justiert werden müssen bzw. nicht richtig einrasten.


    Wird die HS-Schaltung in einem der Handbücher detaillierter besprochen? Ich meine, alle erworben zu haben.


    Herzliche Bitte um etwas Hilfe

    Danke!

    Johannes

  • Moin Johannes,

    leider kann ich dir keine spezifische Anleitung zum Einstellen der Betätigung geben. Aber, soweit ich weiß, hat doch der Eicher 3351 ein

    "Hinterteil" (Getriebe und Hinterachse) vom MF 155. Beim MF Multipower-Getriebe ist es normal, daß wegen der Überholkupplung in der niedrigen Stufe keine Motorbremswirkung vorhanden ist. Dort gibt es ein Hinweisschild am Armaturenbrett: "Zum Bremsen mit dem Motor auf Hoch schalten".

    Gruß +Matthes+

  • Hallo Matthes,


    vielen Dank für Deine Antwort! Wie das Multipower in etwa funktioniert, ist mir klar. Und dass nicht 2 Gänge gleichzeitig kraftschlüssig eingelegt sein können und deswegen eine Überholkupplung im Spiel sein muss, ist auch klar.

    Der Kraftschluss wird ja über eine hydraulisch betätigte Kupplung jeweils hergestellt, welche durch einen ziemlich kleinen Stift (der aus dem Getriebegehäuse ragt) betätigt wird. Alles klar.

    Es ist die Betätigungsmechanik für diesen Stift, die nicht richtig funktioniert/eingestellt werden muss: Bowdenzug und Schiebemuffe am Gangschalthebel.


    Da stecke ich fest.


    Grüße von Johannes