Transport Traktor

  • Hallo Forum

    Es ist keine dringende Anfrage, sondern entstand beim blättern in verschiedenen Verkaufsplattformen.

    Was tun, wenn der Traktor der Träume am anderen Ende der Republik steht und, weil er zu viel wiegt, kein passendes Fahrzeug mit Anhänger zur Verfügung steht?


    Zwei Antworten sind mir eingefallen, stellen aber nicht unbedingt eine endgültige Lösung dar:

    1. Transport übernehmen lassen.

    Wer hat das schon mal machen lassen und kann berichten, was es kostet, wie lange es circa dauert und was man sonst noch beachten muss?

    Für PKW findet man bei Google einiges, doch wie sieht es aus, wenn es größer und schwerer wird?


    2. Transport selber durchführen. Wo kann man einen LKW dazu mieten? Bis zu einem 7,5 Tonner findet man schon wenige, aber darüber sieht es sehr düster aus. Führerschein C,CE ist vorhanden, aber ohne Schlüsselzahl 95, das müsste aber ausreichen.


    Ich hoffe ihr könnt mir, und jedem anderen, der zukünftig vor diesem Fall stehen wird, helfen.

    Gruß Alexander

    Gruß Alexander


    Agria 1700 Berning DK6
    Agria 1700 Hatz E 75
    Eicher EM 235


    Eine Blondine neulich beim Autohändler.
    "Bitte?"
    "Ich brauche einen neuen Ölpeilstab, meiner reicht nicht mehr bis zum Öl.

  • Hallo Alexander,


    zu dem Thema gibt es schon so einige Abhandlungen.


    Speditionen, die Landmaschinen und ähnliches täglich transportieren finden sich mit einer einfachen Suche im Internet im Dutzend innerhalb weniger Sekunden.


    Ob jemand LKWs zu vertretbaren Konditionen an private und in der Regel ungeübte Fahrer für einmalige Fahrten vermietet, müsste auch ganz einfach heraus zu finden sein. Ich glaube es jedoch kaum. Gedanken über die Faktoren Kosten, Aufwand und Nutzen im Vergleich zum Transport per Spedition muss sich jeder selbst machen.


    MfG

    Fabian

  • Hallo Alexander,


    wir transportieren bei uns in der Firma wöchentlich Landmaschinen zu unseren Händler, Kunden, Messen, Ausstellungen etc.

    Der Preis ist wirklich tagesabhängig und kommt auf die Strecke an. Pauschalieren kann man dass nicht. Ein Transport von Deutschland nach Italien ist billiger als ein Transport von Italien nach Deutschland.

    Umso mehr Lademeter du nimmst desto billiger wird es. Wer Zeit mitbringen kann, spart. Ansonsten ist von 1-3 Tagen bis 3 Wochen alles drinn. Kommt wirklich auf die Strecke und die Spedition an.


    Allerdings kannst du viel Geld sparen wenn am Verlade- bzw. Entladeort Auffahrrampen oder eine Verladerampe vorhanden ist und somit ein Standard Sattelzug den Transport übernehmen kann. Ein Tieflader kostet gern das 1,5 fache bis doppelte.


    Am besten schaust du dich in den Speditionsportalen um.


    Einen 7,5 Tonner kannst du vergessen - zu wenig Nutzlast. Je nach dem wie groß dein Schlepper ist sollte es mindestens ein 12 Tonner sein.


    Gruß Marco