Güldner G40 Schnellläufer oder nicht?

  • Hallo Forengemeinde,


    kann man/ich am Fahrzeugbrief erkennen ob mein G40 ein "Schnellläufer" ist oder nicht? Momentan ist es nicht möglich diesen Umstand selber im Fahrversuch zu testen. Die Angaben des Verkäufers sind für mich nicht wirklich eindeutig. Für eine Überführungsfahrt auf eigener Achse wäre diese Angabe aber schon interessant für mich.


    Vielen Dank für Antworten und viele Grüße


    Martin

  • Hallo Martin,


    äh, natürlich kannst Du das im Fahrzeugbrief erkennen. Welche Höchstgeschwindigkeit ist eingetragen?


    Wenn der Verkäufer es unterlassen hat, die höhere Geschwindigkeit einzutragen, wäre ich erstmal vorsichtig. Dann gibt es einiges zu klären.

    Zumal du von nicht eindeutigen Angaben des Verkäufers sprichst. Gehen da bei Dir nicht die Alarmglocken an?


    Und warum kein Fahrversuch? Kaufen ohne Auszuprobieren? Aber dann eine Überführungsfahrt planen? Ernsthaft?


    Gruß

    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Hallo Michael,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort.


    Im Fahrzeubrief stehen 20 Km/h. Da das aber nicht mehr der originale Fahrzeugbrief ist, hätte ich gerne gewusst, ob die höhere Geschwindigkeit tatsächlich in den alten Fahrzeugbriefen eingetragen war. Beim Fahrversuch konnte ich nicht feststellen, ob der Traktor 21, 24, oder 27 Km/h läuft, dazu hätte ich ein GPS gebraucht.


    Gruß


    Martin

  • Hallo Martin,

    der G 40 sollte auf dem Typenschild folgende Fahrgestellnummernkombination haben,

    beginnend mit 218 als Modellnummer für den G 40

    die nächsten zwei Ziffern beschreiben das Baujahr in umgekehrter Schreibweise, also 76 z. Bsp. für BJ. 67

    wichtig für Dich ist die nächste Zahl, denn die 5 steht für das Schnellläufergetriebe

    die nächsten fortlaufenden Nummern bezeichnen Dir, der wievielte Schlepper dieser Serie es ist.

    Sollte auf dem Armaturenbrett unterhalb des Traktormeters die Typenbezeichnung noch zu lesen sein (weiße Schrift) so sollte dort auch G 40 S stehen.

    Grüße aus dem schönen Leinetal :lol: von Frank-Olaf


    Normag NG15 - 17 PS - Baujahr 1951
    Güldner G25 - 24 PS - Baujahr 1967
    Deutz F1L 514/50 - 15 PS - Baujahr 1950

    Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft!