Anzeige

Siedersleben Drillmaschine (1940er-Jahre)

  • Anzeige

    Hallo zusammen,

    beim Aufräumen in unserer Scheune bin ich auf eine Drillmaschine gestoßen. Es ist wohl eine Siedersleben Saxonia, die vom Pferde- auf den Traktorbetrieb umgebaut wurde.
    Prinzipiell scheint das Stück in einer guten Verfassung zu sein, allerdings gibt es dafür wohl nur noch wenig praktische Verwendung.
    Wo und wie könnte man das Gerät noch würdig weiterverwenden oder ausstellen?



    Irgendwie wäre es schade, das Gerät zu zerlegen und zu entsorgen. Was meint ihr?

    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo,

    schade an und für sich - eigentlich sind es ja schon interessante Geräte.
    Um einen großen materiellen Gewinn geht es nicht unbedingt - nur um das gute Gewissen, dass ein historisches Gerät nicht verschrottet wird.

    Viele Grüße

    Martin

  • Anzeige

  • Moin moin,


    ohne jetzt geringschätzig klingen zu wollen:

    Solche Drillmaschinen gab es seinerzeit auf jedem halbwegs normalgroßen Hof. Dementsprechend viele Überlebende gibt es. Hier stehen bspw. knapp ein Dutzend holzbereifte Drillmaschinen, damit ist die Kapazität mehr als ausgereizt...


    Gleichzeitig interessiert sich ein Großteil der Schleppersammler überhaupt nicht für landwirtschaftliche Geräte, ja sie schmeißen sogar das Balkenmähwerk runter.

    Wenn du wen findest, der da Spaß dran hat, dann habt ihr beide einen ideellen Gewinn gemacht.



    MfG

    Fabian