Anzeige

Mähbalken welcher Marke und für was'n Traktor?

  • Anzeige

    Zusammen mit meinem ehemaligen 2-Zylinder Deutz F2L/612 hatte ich vor 15 Jahren auch einen Mähbalken bekommen, von dem aber schon der Vorbesitzer nicht wusste, ob er überhaupt dazu gehört. Der lag die ganze Zeit nun hinten in der Scheune, und ehe ich das Teil nun auf den Schrott tue, denke ich, ich frage hier im Forum mal. Vielleicht verreißt sich ja einer, weil er sowas sucht.


    Weiß jemand über dies Gerät mehr und für welchen Traktor es gewesen sein kann? – und ich selbst habe keine Verwendung dafür. Ich weiß nun nun auch nicht, ob das ein Fall für die etwas tote "Kleinanzeigen-Ecke" hier ist. Jedenfalls sehe ich da nur eine "Schutzgebühr" für Selbstabholer (30 km vor Basel!). Oder ist er "goldwert"? 8o


    Das Teil ist sackschwer. Exakt 170 m lang, der Außenschuh 41cm, der Innenschuh 47 cm lang. Ich habe mal alle Nummern und Zeichen fotografiert für die Fachleute hier. Nur ein einziger Finger ist an der Spitze etwas krumm, die Messer scheinen recht strapaziert.


    traktorhof.de/index.php?attachment/4466/


    Ach ja: Hier noch ein Link zu meiner privaten Galerie mit mehr Bildern dazu. Link


    Grüße von Johannes

  • Also, ich kann dir so nur sagen, dass es sich wohl um einen Stockey & Schmitz Mähbalken handelt. Die wurden m.W. auch oft an Deutz verbaut, wäre also durchaus möglich, dass er wohl an deinen gehört hat / hätte.


    Besonders Wertvoll sind die Dinger nicht, liegt wohl auch dran, dass die keiner mehr so recht haben will... ich hab meine noch regelmäßig im Einsatz. Ersatzteile gibts dafür auch noch, wobei ansich eigentlich nicht wirklich was kaputt geht.


    Mfg

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Vielen Dank für Deine Antwort,


    mir geht es weniger darum, aus dem Mähbalken Geld zu machen, als ihn vor dem Einschmelzen zu bewahren. Mit der Post versenden kann man ihn freilich nicht.

    Aber wenn sich niemand meldet und die Zeit gekommen ist, fahre ich ihn zusammen mit so manchem Anderen zum Recyclinghof.


    Grüße von Johannes

  • Anzeige