Anzeige

McCormick D432 Großes Rauchproblem!

  • Anzeige

    Hallo Miteinander,


    Ich hab ein großes Problem mit etwas Zeitdruck!


    Da die Sufu leider nichts ähnliches beinhaltet frag ich euch jetzt mal.


    Und zwar folgendes: Ich hab mir ja einen McCormick D432 Bj. 65 gekauft für 1300 €, diesen hat ein guter Kumpel von mir von einem alten Mann gekauft, ich hab ihn nun von meinem Kumpel gekauft, vor 2 Monaten hab ich ihn angeschaut und da haben wir ihn auch angeschleppt. Das große Problem bei dem Taktor ist :r Qualmt wie noch was, furchtbar im Standgas, bei Vollgas.... eigentlich immer und zwar weiß. Mein Kumpel hat ihn repariert da er beim alten Mann schon so geraucht hat, deswegen hat er die Zylinderkopfdichtung getauscht, Ölwechsel und Luftfilterreinigung gemacht. Seitdem ist er nicht mehr bewegt worden da er nicht mehr angesprungen ist, so stand er jetzt 5 Monate da und dann kam ich..... nach 5 Runden hustete er mächtig und ist dann angesprungen, wenn auch unter mächtigem Qualm<X. An sich hört sich der Motor gesund an, alle Zylinder zünden gleichzeitig und auch sonst funktioniert alles. Es geht nur um den Blöden Qualm den der ist echt krass, man kann damit nicht auf der Straße fahren weil sonst alle dauerhaft in einer dicken Qualmwolke versinken .


    Nun zum Taktor:

    der Kiste wurde nichts geschenkt, alles ausgeblichen, kaputtes verdeck ( alles zerfezt und steinhart) , steinharter Sitz, hängende Frontscheibe,.....

    Aber an sich alles Ok, technisch gesehen ( alles dicht, nirgends tropft er, volle Kompression, Hydraulik, Messerbalken, Motor funzt alles...) aber wie schon erwähnt der Qualm, der ( das muss man erwähnen) unter vollast zwar etwas zurückgeht aber trotzdem noch stark ist.


    Zur Vorgeschichte;


    Der Alte Mann hat ihn jahrzehntelang nur für ein paar hundert meter Wasserfassarbeiten genutz und sonst ist er nur gestanden, richtig was gehebt , gepflügt oder sonstwas hat er zum letzten mal vor 30 oder 35 Jahren, und da liegt meine Vermutung... kann nes sein das der einfach mal wieder kochen muss der Motor, das der ganze alte dreck rausgeblasen wird???



    Um hilfe wär ich dankbar da wir ihn nächste Woche in ne Feldscheune bringen müssen und das soll er auf eigener Achse schaffen und dafür müssen wir ca. 10 km Bundesstraße fahren.


    Viele Grüße Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

  • Hallo Xaver,


    können natürlich auch die Kolbenringe sein (->Öl), oder die Einspritzdüsen (-> Diesel), oder nach wie vor eine Leckage im Kühlwasserkreislauf, die zum Brennraum hin durchlässt.


    Da sollte mal einer mit Sachverstand vor Ort gucken.


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • Das könnte natürlich sein, aber ich meinte damit das sie alle zünden und auch gleichmäßig brennen und rauchen, es war ja Zylinderkopfdichtung undichjt ( Öl im Kühlwasser) und deshalb hat er auch höchstwahrscheinlich so weiß geraucht, und seitdem die Zylinderkopfdichtung erneuert wurde, ist er nicht mehr angesprungen.


    Erst als ich den mit meinem Kumpel angeschleppt habe ist er angesprungen. Aber nur 4-5 Minuten wenn nicht so gar weniger gelaufen da ich ihn mit einem zu hohen Gang abgewürgt habe und dann hatten wir keine Lust mehr das Spiel von vorne zu beginnen.( er hat noch weiß geraucht aber es wurde etwas weniger im Standgas) Wenn ich 1 km mal damit fahren könnte, würde man ja sehen obs weniger raucht, da ist bestimmt noch etwas Kühlwasser im Zylinderkreislauf drin.

    Viele Grüße

    Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

    Einmal editiert, zuletzt von GruberX ()

  • Zitat

    da ist bestimmt noch etwas Kühlwasser im Zylinderkreislauf drin

    ... wie gesagt, Du solltest Dir mal fachkundige Unterstützung holen,

    das wäre hier sicher hilfreich.


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • Hallo Xaver,

    Wenn du den Cormick behalten willst dann würde ich den Motor General Überholen.

    Die Überholung ist ja vergleichsweise sehr günstig ( Kolben, Büchsen, Hauptlager) wenn du das zerlegen und Zusammenbauen selber machst.

    Die ESP noch zu Tonis ESP Service (sehr günstig und sehr gut im Vergleich) schicken und dann hast du für den Rest deines Lebens Freude dran.

    Und wenn du schon dabei bist las die hintere Kurbelwellen Dichtung auf Wellendichtring umbauen.


    Gruß Johannes

  • Servus,


    @ Bauer599 : Vielen dank, ja ich wird mal tonis Service kontaktieren, klingt vielverprechend, den Motor werden wir sowieso überholen, zusammen mit meinem Vater, Erstmal schauen wir ob das Qualmen mit Belastung und viel Bewegung weggeht, würden dann aber sowieso alles überprüfen lassen. Aber trotzdem tuts halt wh den Motor öffnen zu müssen da wirklich alles dicht ist, nirgends ein tröpchen, alles staubtrocken. Laut aussagen vom Erstbesitzer (Alter Mann) hat er Glühkerzen getauscht, Einspritzdüsen getauscht und noch irgendwas. Evebtuelle denke ich das die Einspritzpumpe oder die Einspritzdüsen verstellt oder falsch eingestellt wurden.

    @GueldnerG35Allrad: Da muss ich noch schauen, aber wie gesagt es ist alles Dicht, er hört sich so top gesund an und er läuft auch super nur mit Qualm.


    Viele Grüße

    Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

  • Anzeige

  • und wie soll man das auf einen Wellendichtring umbauen wenn der Durchmesser vom Schwungradflansch größer ist als die Kurbelwelle wo der Filzring drauf sitzt.

    Dieser Umbau ist in der IHC Szene weit verbreitet, es wird ein geteilter Wellendichtring eingesetzt. Funktioniert wunderbar.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hört sich gut an, ja die Kurbelwelle kommt zum schluss dran, mir wirft sich nur die frage auf warum er noch raucht und warum die Dichtung überhaupt undicht geworden ist, da muss es doch eine überhitung gegeben haben?


    Wie gesagt,, ich hab das gefühl das er zu wenig belastet wurde, Er hat 8132 stunden runter. https://www.agrarheute.com/tec…32-fuer-1500-euro-566357r .


    Anbei noch eine Frage wegen des Fahrens, da der Schaltknauf schon so abgewetzt ist das nix mehr erkennbar ist, Frage ich mich nun welcher schaltknauf der richtige für das 8+2 Agriomatik Getriebe ist. Weil so kann man ihn nicht fahren, keine Ahnung wo da der 1. Gnag ist, rechts oder links? An sich ist das Agriomatik aber ne feine Sache (Bei richtiger Pflege und dem Richtigen Getriebeöl;))



    viele grüße Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

    3 Mal editiert, zuletzt von GruberX ()

  • Anzeige

  • Hallo allerseits,

    Anbei hätt ichj noch ne frage wegen dem Fritzmeier verdeck (Frontscheibe) und zwar fehlt da beim Kramer und dem d432 die dichtfahne, die hab ich entfernt da sie weggehangen ist. Jetzt hab ich gehört das man dafür die ganze scheibe ausbauen muss, ist das richtig?

    wie geht man vor?

    Sollte ich den gummiprofilrahmen vorher erst mit WD40 oder Silikonöl einsprühen?

    viele Grüße

    Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

  • Anzeige

  • Hallo,


    Ich habe neuere Informationen, mir ist noch ein kleiens detail aufgefallen, das uns vielleicht sehr hilfreich sein könnte, als wir ihn anschleppten und er dann lief, war er nach 1 Minute gleich warm und aus dem Kühlerdruckverschluss ist Kühlwasser rausgelaufen,

    mein kumpel meinte er hätte zuj viel Wasser drin gehabt, kann das das Problem sein? Das irgendwas mit dem Thermostat oder dem Bypass oder sonstirgendwas net stimmt? Oder ist es doch noch restliches Kühl/Kondenswasser in den Brennräumen? Wie lange würde des dauern bis das restliche wasser mit rausgeblasen wird? weil es kann ja durch die niegelnagelneue ZKD kein neues Kühlwasser mehr nachkommen.


    Viele Grüße Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

  • Im den Brennräumen kann nicht viel Kühlwasser sein.

    Wenn da einer nur halbvoll ist und er verdichtet, ist Dein Pleuel, Kurbelwelle oder Kopf etwas deformiert....


    Und wenn da vorher Wasser drin gewesen wäre, hätte das Dein Kumpel beim wechseln der ZKD ja gesehen und das Wasser raus.


    Außer die Stege zwischen den Zylindern wären gerissen, was bei dem Motoren öfters vorkommt, dann könnte neues Wasser nachlaufen.


    Aber auch das kann man beim wechseln der ZKD sehen.

    Super 1250 VL Special
    S 450
    Achtung Schlütermotor!
    Kinder und Kleinvieh aus dem Ansaugbereich!

  • Anzeige

  • Hallo Allerseits, nach eienr längeren Pause melde ich mich mal wieder,.......


    Der Fall McCormick Aktenzeichen XY ist nun ungelöst:D

    Risse sind das Problem, Andreas hatte recht,Mein Kumpel hatte die Mikrorisse übersehen, aber das Planen ist ja gleich gemacht und auch nicht so teuer, das kann man verkraften, was ich aber Überhaupt gar nicht verkraften kann:


    Ölflecken überall!!!!=O=O=O


    Der Kramer saut hier alles ein, grausig!


    Das schlimmste haben wir ja schon behoben ( Dieselleck und Ölwannendeckeldichtung) durch eine neue Leitung und eine selbstangefertigte Runddichtung und eine neue Schraube.


    Nun ist da noch die leckende Hydraulik und das allerschlimmste ist nun das er seit 2 Wochen öl vom getriebe verliert!


    Die wellendichtung durch die die Stange ( ich weiß nicht wie man das nennt) läuft die Lüfter und Getriebe antreibt hat nun das zeitliche gesegnet, da läuft öl raus, genauso wie hinten bei der Zapfwelle.


    Dann ist bei der Hydraulik das Steuergerät und die Wellendichtung vom Linken Hubarm undicht.


    Was meint ihr, wie viel dürfte das kosten und welche dichtungen braucht man da ( ich habe alles durchforstet, aber mit Kramer Getrieben kennt sich keiner aus) und wie tauscht man die am besten? Wenn ich dann den ganzen Schlepper auseinandernehmen muss ,........ sollte ich dann gleich ne hohe summe in die Hand nehmen oder kann ich den Kramer dann vergessen? Weil ich hab da auch noch was von einem Nadellager im getriebe gehört und die Kupplung ist auch nicht mehr die Beste.


    Ich glaube, jetzt realisiere ich erst so richtig das ich da ein Fass ohne Boden vor mir stehen habe, wie sieht ihr das?


    Motortechnisch bin ich begeistert, günstige und gute Ersatzteile überall zu bekommen, aber bei dem Rest vom Schlepper ( Hydraulik, Getriebe, Karosserie ) ist es mit den ersatzteilen grausam welche zu finden, eigentlich wird ihm dann das Schiksal treffen das auch viele Bautz, Hatz, Hanomag, Funk und weitere seltene Traktoren getroffen hat;( Oder habt ihr euch auch schon mal gefragt warum es kaum mehr hanomags gibt oder warum so viele schon jahrelang mit irgendeinem defekt in der scheune stehen?



    Scheiß ersatzteile!


    Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen.


    Traurige und niedergeschlagene Grüße aus Bayern

    Xaver

    Mccormick D-214

    und Kramer KL200

    ab September dann mal was mit 32 Ps, ein McCormick D-4328o

  • Ich hab mich ja lange zurückgehalten, sollte ich am Besten auch weiter tun aber irgendwie, lieber Xaver, läuft es bei dir immer wieder auf das selbe hinaus.

    Erstens geht es hier um Rauchprobleme eines D432, nicht um Öllecks eines Kramer KL200.

    Zweitens schleppst du immer ganz tolle Traktoren an, die sich dann plötzlich in totale Schrotthaufen verwandeln.

    Drittens verstehe zumindest ich mal wieder große Teile deines letzten Posts so ganz und gar nicht - was für eine Stange treibt denn Lüfter und Getriebe an?

    Viertens scheint sich an deinem grundsätzlichen Verständnis für diese Technik leider nicht viel geändert zu haben, obwohl ich echt guter Hoffnung war. Das merkt man z.B. an deinen Aussagen bzgl. der Ersatzteile. Ich zumindest habe bisher alles Auftreiben können, was ich gebraucht habe. Und an O-Ringen, Wellendichtringen und Papierdichtungen scheitert eine Restauration sicherlich nicht.

    Fünftens das Fazit: Vielleicht ein anderes Hobby?

    Gruß Andreas