Anzeige

Robur Allrad für den Holztransport

  • Anzeige

    Hier mal unser Robur Allrad mit Rungenaufbau und Ladekran. Der Robur war mal ein Feuerwehrfahrzeug und wurde von uns dann für unseren privaten Holztransport umgebaut. Wir haben als erstes den Benzin dur einen Dieselmotor ersetzt und dann einen italienischen Ferrari Ladekran aufgesetzt. Der Rungenaufbau und die Greifzange sind Eigenbau meinerseits, die Rungen sind verschiebbar und abnehmbar. An der Hinterachse hat er Gummipuffer bekommen damit er beladen nicht so ins schaukeln gerät. Bei drei bis vier Meter Stammlänge kann man pro Fuhre etwa 5-6 Raummeter Holz damit transportieren. Über eine UVV Prüfung brauche wir nicht anfangen, war wie gesagt nur für den privaten Waldeinsatz gedacht.


    Original ist mir nicht bekannt das es den Robur mit Forstaufbau gab, deswegen dachte ich die Bilder sind vielleicht interessant.

  • Wir haben den originalen LD Dieselmotor in den Robur eingebaut, das war das einfachste und für seine glaube 75PS zieht er ganz gut. Ich hatte auch über einen 80PS Belarusmotor nachgedacht, aber wir hätten eine Adapterplatte für´s Getriebe und auch die Kühlung von Luft auf Wasser umbauen müssen. Auf den Belarusmotor wurde damals viel umgebaut, aber der Aufwand erschien mir wegen fünf oder acht PS Mehrleistung zu hoch.

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!