Anzeige

F2L712 überholen nach 8500 Std....

  • Anzeige

    Hallo!


    Ich befinde mich grade mitten in der Restauration von meinem Deutz. Er hat jetzt 8400 Stunden gelaufen und zieht noch gut durch, ist aber an manchen Stellen ein wenig undicht. Wenn ich den Motor angestellt habe, lief er immer erst ein wenig unrund. Das sind wahrscheinlich Zündaussetzer. Es kam immer ein wenig weißer Rauch mit raus, war aber nicht so schlimm, denn sonst läuft er spitze. Lohnt es sich denn beim F2L712 nach 8400 Stunden eine komplettüberholung durchzuführen (Übermaßkolben, Kurbelwellenlager neu, Übermaß Pleullager und und und)?Jetzt, wo der Deutz sowieso auseinander ist, kann man besser jetzt alles erneuern als später.


    Also, vielen Dank im Vorraus


    Deutzschlepperfreak

    Deutz-Fahr


    Das ist die Kraft, die´s wirklich schafft!

  • Schau dir die Lager und v.a. das Lagerspiel an. es ist v.a. eine Sache der Wartung (respective dsess Ölwechsels) wie weit die Lager beschädigt sind nach dieser Zeit. Wenn sie Spiel haben dann sollten die Lager gewechelt werden.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • weißer Rauch bedeutet nie was gutes. Das bedeutet es kommt Wasser in den Brennraum. Hat dieser Deutz überhaupt wasserkühlung ? wenn nicht tritt meine aussage sofort auserkraft :wink:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Das L in F2L712 sagt aus welche Kühlung der Motor besitzt...... also Luft.... Wsser sollte hier nicht vorhanden sein...

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hi!
    Unser D 4005 hat schon fast 8500 Betriebstunden und bisher wurden nur die Kupplung erneuert und ich habe vor einiger Zeit mal alle Bremsbeläge ausgetauscht. Der Schlepper läuft super und ist dicht. Ich würd mich anstonsten porschestammtischsaar anschließen.


    MfG

  • Hi,


    Zündaussetzer ? Nachdem es ein Diesel ist ist es ein Selbstzünder - Zündaussetzer wie beim Benziner gibts da nicht.


    Ob sich eine Überhohlung lohnt musst du selbst wissen ob dir das noch Wert ist.


    Bei 8500 Std. sind es Typische erscheinungen bei Luftgekühlten.


    Neue Einspritzdüsen kannste auch gleich einplannen und wenn du schon neue Kolben rein machst würde ich die Köpfe auch abdrücken lassen.


    Weil was helfen neue Kolben wenn die Ventile nichts mehr taugen.


    Sieh dich mal um, es werden öfter komplette Sets angeboten mit Laufrohren u. Kolben usw. usw. da fährt man oft günstiger als wenn man übermaß Kolben kauft.


    gruß fendtman

  • Anzeige

  • Zitat von fendtman

    Bei 8500 Std. sind es Typische erscheinungen bei Luftgekühlten.


    Haben Wasserkühler keinen Lagerverschleis?????? Ich verstehe nicht wiso die Luftkühler nach 8500 Stunden kaputtsein sollen bitte klärt mich mal da auf? Ich denke nach 8500 Stunden hat ein Wasserkühler auch sein Fett ersma weg oder?

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Zitat von porschestammtischsaar

    Haben Wasserkühler keinen Lagerverschleis?????? Ich verstehe nicht wiso die Luftkühler nach 8500 Stunden kaputtsein sollen bitte klärt mich mal da auf? Ich denke nach 8500 Stunden hat ein Wasserkühler auch sein Fett ersma weg oder?


    45er Schlüter geschätzte 18 000 Stunden und würde so immer noch weiterlaufen, aber man muss es ja nicht drauf anlegen dass bei soviel stunden etwas zu stark verschlissen ist und etwas kaputt geht :wink:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hallo,


    Ein Bekannter von mir hat einen Deutz 6807 A, also einen Luftgekühlten, der ebenfalls über 12.000 Stunden hat, aber immer noch super läuft. Ich denke, Die Haltbarkeit von Motoren wird da auch von den Betriebsverhältnissen abhängig sein, also ob ein Schlepper den ganzen Tag am Stück läuft oder eben alle Stunde mal gestartet wird und dann erst mal wieder warm werden muss. Auch Wartung usw. werden da noch Einfluss drauf haben.

    Viele Grüße


    Simon



    Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25

  • Anzeige

  • der Super 450 V wurde sehr hart rangenommen. zum glück existieren keine bilder wie er mal vor dem herrichten aussah

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Es kommt immer drauf an wie ein Motor ran genommen wurde - das ist hauptfaktor.


    Bei Wassergekühlten wird der Kopf besser gekühlt da dieser vom Wasser durchspühlt wird.


    Es soll nicht heißen das Luftgekühlte schlecht sind, ganz im gegenteil.


    Mir persönlich gefallen Wassergekühlte besser- hat jeder Motor vor und Nachteile.


    Meine Erfahrung bisher war eben das Luftgekühlte ab 8000 Std. aufwärts gerne solche erscheinungen haben.


    Wassergekühlte haben dafür andere Problemchen.


    gruß fendtman

  • Ja beim Lufkühler läuft kein Wasser raus und verdampft auch nicht^^
    aber ich denke echt diese Kühlungsdebatte.... solange man nicht wie bei Porsche die Kühlung ganz abschalten kann *ARG WIE KANN MAN SOWAS EINBAUEN* so dass der Zylinderkopf sofort einreisst.... ist das alles supper.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Wie viel läuft der Schlepper in Zukunft jährlich. Wenn er nur 150Std. im Jahr gebraucht wird und noch gut läuft, wäre es mir zu viel Geld den Motor kompl zu überholen.
    Ich würde, wie schon geschrieben nach den Lagerspielen schauen und die Kompression messen. Hat er nicht allzu große abweichungen vom Sollwert,bzw den Zylindern untereinander würd ich nichts am Block/Kopf machen.
    Die Düsen könnte man mal abdrücken, aber ansonsten, ist halt eine Kostenfrage.


    Wir haben mal bei unserem alten 33er Fiat den Motor überholen lassen. Der brauchte Öl, hatte keine Leistung und ist ohne "Zauberspray" im Winter nicht angesprungen. Der hatte allerdings laut Zähler erst 4500 Std., was mit sicherheit nicht gestimmt hat.
    Der Spaß hat uns damals glaub 4000DM gekostet. Es wurde der kompl. Block saniert Kolben,Büchsen, Kopf, Lager etc.
    Dann ging später auch noch die Einspritzpumpe kaputt.Da wars glücklicherweise nur ein Lagerschaden der Pumpennockenwelle. Hätte damals eigenlich gleich richtig mit überholt werden müssen. Kostet auch gleich wieder ne Stange Geld.
    Im endeffekt war es dann so, das der Motor preislich gesehen mehr wert war, wie man für den kompletten Schlepper bekommen hat.
    Naja, der jetzige Besitzer kann sich freuen.


    Muß jeder für sich entscheiden, was wirklich sinnvoll ist und was einem der Schlepper Wert ist.
    Gruß

  • Hallo,
    biete Kolben (TÜV) , Laufbuchse, Semi-Lager für Deutz 712 und auch Kol.+Laufb. für alte, historische MWM-Deutz Motoren.
    mfG
    Ahmet Güvenis - Istanbul
    http://www.guvenis.org





    [B] guvenis@guvenis.org

    biete KOLBEN und LAUFBUCHSEN für alte, historische MWM-Deutz und Ersatzteile für Fendt 100-reihe