Anzeige

Baas Frontlader Hydraulikzylinder abdichten - Bezugsadresse / Maße

  • Anzeige

    Hallo zusammen,


    ich möchte an meinem Baas Frontlader die Hydraulikzylinder abdichten.


    Muss ich denn hierzu erst die Zylinder zerlegen, damit ich die Teile bestellen kann oder


    sind die Dichtungen Standarddichtungen, damit ich erst bestellen und dann zerlegen kann -


    was mir persönlich am liebsten wäre.


    Wie bestimme ich denn die Größe des Hakenschlüssels? Muss ich denn hierzu lediglich den


    Durchmesser der Gewindeschraube messen?


    Danke im Voraus für eure Antworten.


    Anbei ein Foto vom Frontlader



    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Servus,


    bei meinem Mammut waren die Zylinder auch ordentlich undicht. Ich bin dazu zur BayWa, und ich hab nur den Durchmesser von der Kolbenstange und den Innendurchmesser vom Zylinderrohr gebraucht. Hab beide Dichtungssätze nach ca einer Woche gehabt.

    Achtung bei der Montage: die Überwurfhülse nur gut Handfest anziehen, die "Stopfbüchse", also dieses weiche Teil, keine Ahnung wie es genau heisst, kann nachgestellt werden und darf aber nicht zu fest angezogen werden. Das wurde dem Lagerist so am Telefon von einem alten Baas-Mitarbeiter gesagt.


    Gruss Christoph

    It g'schumpfe isch g'lobet gnue


    Eicher Tiger EM 200 b Bj. 1962
    Eicher Mammut EM 500 S Bj. 1966
    Eicher Sechsfachwagen Typ 301
    Eicher Hoffahrzeug HD12 Typ 3941 mit Mistkanone
    Schlüter S650VS Bj. 1966 Forstausrüstung

  • Anzeige

  • Hallo Christoph,


    danke für die Info. Kannst du mir evtl. mitteilen, wie ich die Größe vom Hakenschlüssel bestimme? Muss ich dazu den Aussendurchmesser der Überwurfmutter messen?


    Zum Nachstellen: Bei mir wurden die Dichtungen vor ca. 15 Jahren mal gewechselt.


    Sollte ich es zuerst mal mit Nachstellen versuchen?


    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Hallo!


    Noch ein Nachtrag zum "Nachstellen" der Ringmutter:


    Ich kann mir nach genauerer Überlegung nicht vorstellen, was das Nachstellen bringen soll.


    Das Hydrauliköl wird ja ausschließlich durch den Dichtring, welcher am unteren Ende der Kolbenstange sitzt, abgedichtet. Falls dieser durchlässt,


    dann hilft auch kein Nachstellen mehr, sondern nur noch ein Auswechseln. Oder liege ich da falsch?



    Grüße Markus

  • Servus,


    wie gesagt, das wurde dem BayWa-Lageristen von einem "alten" Baas-Mitarbeiter so gesagt. Ich habs befolgt, aber noch nicht weiter drüber nachgedacht oder nachgestellt, da es momentan Dicht ist


    Gruss

    It g'schumpfe isch g'lobet gnue


    Eicher Tiger EM 200 b Bj. 1962
    Eicher Mammut EM 500 S Bj. 1966
    Eicher Sechsfachwagen Typ 301
    Eicher Hoffahrzeug HD12 Typ 3941 mit Mistkanone
    Schlüter S650VS Bj. 1966 Forstausrüstung

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!