Anzeige

Hanomag R16 Startprobleme - wo anfangen?

  • Anzeige

    Moin! Ich habe letztes Jahr einen R16 bekommen. Leider startet er sehr schlecht. Ohne Startpilot geht fast nichts. Entlüftet ist, Düsen sind neu eingestellt und abgedrückt, Glühkerzen glühen und die Membran der ESP sieht auch noch gut aus. Bleiben eigentlich nur noch ESP oder fehlende Kompression.


    Bevor ich da aber dran gehe, noch eine Frage. In welcher Stellung der Regelstange startet man den Schlepper? Wenn ich ziehe, geht der Motor aus. In meiner Anleitung steht "ziehen" beim Start. Da tut sich aber gar nichts... der Vorbesitzer sagte man müsse die Stange vordrücken beim Starten? Der Schlepper ist Bj.51.


    Grüße

    Wo Bäche rauschen, Heide blüht, wo dunkle Wälder stehen - dort ist es wo mein Herz erglüht. Oh Heimat du bist schön!

  • Hallo,


    meistens gibts da einen Mehrmengenknopf bei Schleppern bzw. bis zum Anspringen Vollgas geben. Dann


    Gas aber wieder zurücknehmen, da der Motor noch kalt ist.


    Meist ist einfach ganz normaler Verschleiß des Motors der Grund.


    Zuerst würde ich nach den Glühkerzen sehen bzw. diese überprüfen.


    Dann Kompressionsmessung, Einspritzdüsen überprüfen....



    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Genau so ist es, erst mal die Glühbirnen raus und dann Kompression messen. :D


    Ich tausche auch zur Sicherheit immer die Luft im Reifen, bevor ich Ölwechsel mache.

    Sicher ist sicher.


    Gruß, Jörg.

  • Anzeige

  • Habe heute Vormittag nochmal einen befreundeten Landwirt gefragt, der sich zum Spaß vor vielen Jahren einen R16A gekauft hat.

    Er hat mir genau das gesagt, was Traktorsammler auch schon geschrieben hat - Ziehen ist angesagt.

    Ich habe es nicht ganz verstanden, aber ich meine, mein Bekannter hat gesagt "etwas" ziehen, nicht bis Endanschlag. Kann das sein?


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Hallo,


    vielleicht bist du in einem Hanomag-Forum besser aufgehoben?


    Es kann ja kein Hexenwerk sein, das richtige Startprocedere in Erfahrung zu bringen.


    In der Regel gibts eine Vorrichtung, welche auf die Einspritzpumpe wirkt und für eine erhöhte


    Fördermenge beim Kaltstart sorgt. Auf alle Fälle benötigt jeder Diesel eine soganannte "Starterfüllung",


    d.h. es wird mehr Dieselkraftstoff eingespritzt.


    Im Standgas startet der Motor sonst definitiv nicht.


    Eine Bedienungsanleitung sowie Ersatzteilliste wären auch keine Fehlinvestitionen.


    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Moin,


    Schließe mich den Vorrednern an, wie sieht’s mit Förderbeginn aus?


    Wie sieht die elektrische Anlage aus, bringt’s der Anlasser noch oder dreht der Vll auch nur noch langsam vor sich hin?


    SH

    Kramer KL11 (verkauft)
    Fendt Farmer200S
    Hanomag R442M (verkauft)
    Hanomag B600 (verkauft)
    Hanomag R25 (verkauft)
    Hanomag R324S
    Hanomag R217B (verkauft)
    Holder A15 (verkauft)
    Hanomag R35A

    Hanomag R545

  • Moin! Danke für die zahlreichen Antworten.


    - Anlasser ist i.o.

    - Glühkerzen glühen

    - Membran der ESP ist heile und flexibel

    - Düsen wurden abgedrückt und neu eingestellt, sollten also i.o. sein.

    - Anleitung habe ich bereits gekauft, dort steht drin man solle die Stange zum Kaltstart ziehen. Allerdings stellt man meinen so auch ab - das ergibt doch keinen Sinn?


    Vieles davon hatte ich aber auch schon im 1. Post geschrieben ;-)


    Ich bin gerade dabei einen passenden Adapter zum Kompression messen zu drehen. Das mache ich jetzt als nächstes und gebe dann laut was dabei raus kam.

    Wo Bäche rauschen, Heide blüht, wo dunkle Wälder stehen - dort ist es wo mein Herz erglüht. Oh Heimat du bist schön!

  • Anzeige

  • Hallo, dies wird manchmal zur Dekompression des Motors benützt, damit der Motor leichter und schneller dreht. Wenn dies dann der Fall ist, unterm starten die Stange wieder rein schieben. Damit wird beim starten eine höhere anfangs Drehzahl erreicht.

  • Hallo Ponchen,


    Wie viel druck herscht nun auf den Zylindern?


    Seit wann steht der Schlepper?


    Ist der Kraftstoff veraltet?


    Sind die Zuleitungen bis zum Zylinder frei?


    Hat sich vielleicht eine Maus, ein Nest im Auspuff gebaut?


    Auspuff ausbrennen, bringt dort schon was und schadet eigentlich nicht.

  • Anzeige

  • Hallo,


    ich würde mal die Drosselklappe und die Unterdruckleitung zur Pumpe kontrollieren.


    Gruß Benjamin

    Unsere Fahrzeuge:
    IHC 423
    IHC 644
    IHC 1246
    MAN 4S1
    MAN 4N2
    Allgaier A 22
    Eicher ES 400
    Eicher EM 235 S
    Hanomag R 19
    Bungartz T 5
    Lanz D 2816
    Ford 5000
    Holder B 10
    Unimog U 1200
    Hanomag-Henschel/Mercedes L307




    Und, und, und

  • Hat sich vielleicht eine Maus, ein Nest im Auspuff gebaut?

    Auspuff ausbrennen, bringt dort schon was und schadet eigentlich nicht.

    Du hast das Ölen des Auspuffklappenscharniers vergessen.


    Ich möchte gar nicht wissen wie viele Viertakt-Dieselmotoren wegen Gegendruck im Auspuff schlechter anspringen. Bestimmt Zehntausende. :mauer:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Moin! Bin eben erst zum Messen gekommen. Musste noch Adapter drehen. Der vordere Zylinder hat 24 Bar, der hintere 23. Ich hatte mit schlechteren Werten gerechnet.


    Laut Hanomag Werkstattanweisung sind 26-30 Bar bei WARMEM Motor normal, ab 20 Bar ist der Druck unzureichend. Die Werte wären für mich jetzt kein Grund den Motor direkt zu überholen. Werde mir als nächstes mal die Unterdruck Geschichte zur Membrane und das Spritzbild der Düsen angucken. Nicht das die Pumpe zu wenig fördert.

    Wo Bäche rauschen, Heide blüht, wo dunkle Wälder stehen - dort ist es wo mein Herz erglüht. Oh Heimat du bist schön!

    Einmal editiert, zuletzt von Ponchen ()

  • Bin gerade dabei den Schlepper zu zerlegen, zwecks anderem Getriebe. Als ich gestern den Anlassschalter demontierte, sah ich das dort ein Seilzug mit dran ist. Das andere Ende fand ich abgerissen ohne Funktion hinter dem Motor liegend... weiß jemand von euch wofür der Seilzug ist? Dekompression?

    Wo Bäche rauschen, Heide blüht, wo dunkle Wälder stehen - dort ist es wo mein Herz erglüht. Oh Heimat du bist schön!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!