Sicherung traktor

  • Hallo zusammen!


    Habe ein Problem mit den Sicherungen meines Fendt 275 s!


    Habe gestern zwei LED Scheinwerfer (Zusatzscheinwerfer) mit einrm 7 poligen Anschluss angehängt und habe das Licht angemacht, doch dann ging garnichtsmehr!

    Sicherung durchgebrannt!

    Es war eine 8 Amper sicherung drin!

    Mit einer 16 Amper sicherung geht es leider auch nicht!

    Ich würde es jetz noch mit einer 25 Amper sicherung versuchen, kann da irgendwas passieren, kabel überhitzen oder ähnliches?


    Die Sicherung ist für die Rückleuchten und für den 7 poligen Stecker zuständig!

    Für die Rückleuchten des Schleppers hat die 8 Amper immer gereicht, doch die LED Scheinwerfer ziehen zu viel Strom!


    Hoffe mir kann geholfen werden!


    Mit freundlichen Grüßen

    Tom.G

  • Moin Tom,


    da die LED-Scheinwerfer spürbar mehr Strom ziehen, solltest Du zunächst die Zuleitungen im Hinblick auf einen ausreichenden Querschnitt genau prüfen... wenn hier noch die ursprünglichen Querschnitte gemäß dem originalen Schaltplan vorhanden sind, kann das schnell knapp werden und die Kabel dann in der Tat überhitzen.


    Um die Sache rund zu machen, solltest Du hier bis zur "Wurzel" gehen, sprich, Verkabelung bis zur Batterie / Lichtmaschine prüfen und bedarfsweise ersetzen und auch schauen, dass die Lichtmaschine an sich bei angeschalteten Verbrauchern eine ausreichende Stromversorgung gewährleistet (keine Ahnung, wie groß die Leistungsreserven bei der verbauten LiMa sind...).


    Viele Grüße,


    Torsten

    '57er Eicher ED13/I

    '59er Porsche-Diesel Standard 218 V

    '63er Mercedes-Benz Unimog 411.120

  • Moin,


    zum Verständnis: Du hast an der Anhängersteckdose LED-Arbeitsscheinwerfer angeklemmt, richtig? Klemme 58 L und Klemme 58R. Werden diese mit einem Stecker in die normale Dose gesteckt oder bist du direkt an die Verkabelung des Schleppers gegangen?


    Jetzt zu deinem Problem:

    Für die Rückleuchten des Schleppers hat die 8 Amper immer gereicht, doch die LED Scheinwerfer ziehen zu viel Strom!

    Was hast du denn für LED´s verbaut? Zwei handelsübliche LED Scheinwerfer ziehen niemalsnicht 8 Ampere. Das ist absolut ausgeschlossen!

    Beispiel: Selbst ziemlich teure Hella LED Scheinwerfer haben 30 Watt. Zwei mal 30 sind 60, also zusammen 60 Watt. Damit bist du gemäß der Formel P=i*U (umgestellt: i=P/U) bei 5 Ampere. Die 8A-Sicherung hält das locker aus, habs selbst so verkabelt.


    Was hast du also für Lampen dran? Ist die Verkabelung richtig? Vermutlich steckt da der Fehler.

    Ich würde es jetz noch mit einer 25 Amper sicherung versuchen, kann da irgendwas passieren, kabel überhitzen oder ähnliches?

    Das ist strikt verboten!

    Mit 8A sind i.d.R. 1,5 Quadratmillimeter-Leitungen abgesichert, diese dürfen maximal mit 16A gesichert sein. 25 A ist definitiv viel zu viel, hierfür brauchst du eine Verkabelung mit mindestens 2,5mm2, besser wäre 4mm2. Auch das Umrüsten auf 16A-Sicherung würde ich an deiner Stelle tunlichst bleiben lassen.



    Wie schon oben gesagt tippe ich eher auf eine problematische Verkabelung oder einen anderen Fehler in der Elektrik.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Moin,


    was steht denn in der Anleitung der Zusatzscheinwerfer, wie hoch ist die Stromaufnahme?

    Mehr als eine 8 Ampere Sicherung sollte nicht eingesetzt werden. Dafür wurde der Kabelquerschnitt damals nicht ausgelegt. Hinzu kommt das Alter des Kabelbaumes. Da schließe ich mich dem Vorrdner an.



    Grüße aus dem Eichernorden

    Uwe

  • Ok, vielen Dank für die Rückmeldungen!


    Es sind Zwei LED Scheinwerfer mit a 16 Stück LED.

    Wie gesagt mit 8 Amper geht es nicht!

    Die Scheinwerfer werden mit einem Stecker in die 7 polige Steckdose angeschlossen!

    Wollte die Scheinwerfer mal ausprobieren und gegebenenfalls an den Schlepper montieren!

    Hat sich somit aber erledigt, mit der Elektrik kenn ich mich zu wenig aus!


    Gruß

    Tom

  • Hallo Tom,

    ist der 7-polige Stecker von dir gemacht worden oder war der schon im Set fix fertig mit den LED-Lampen drinnen?

    Für mich hört sich das nach einem Masseschluss an.

    Ich habe in den letzten Tagen die Armaturenbeleuchtung an meinem Tiger hergerichtet und nicht bemerkt, dass der Ein-/Ausschalter an einer Stelle bei der Gummi-Ummantelung durchgerieben war. Effekt war beim Einschalten der Armaturenbeleuchtung, dass mir sogar die 25A-Sicherungen wie nix geflogen sind.

    ...einfacher Masseschluß war's...


    Du kannst die LED-Lampen, sofern möglich, einzeln im 7-poligen Stecker an die Klemmen 58L oder 58R und Masse mit den Litzen anhalten.

    Wo du 58L und 58R im Stecker hast, sollte normalerweise in der Deckel -Innenseite der Steckdose ausgewiesen sein.

    Dann kannst auch sehen, ob der Masseschluss eventuell bei einer der Lampen liegt.


    Liebe Grüße,

    Sam

    Eicher ES201(+ ein bisserl 202), EKL15/II, ED310f, EM200L, EM200b, EM295g, EM300a

  • Moin,

    Was hast du denn für LED´s verbaut? Zwei handelsübliche LED Scheinwerfer ziehen niemalsnicht 8 Ampere. Das ist absolut ausgeschlossen!

    Beispiel: Selbst ziemlich teure Hella LED Scheinwerfer haben 30 Watt. Zwei mal 30 sind 60, also zusammen 60 Watt. Damit bist du gemäß der Formel P=i*U (umgestellt: i=P/U) bei 5 Ampere. Die 8A-Sicherung hält das locker aus, habs selbst so verkabelt.

    Das hab ich auch gedacht. Ich hab hier einen Hella ValueFit TR 3000 liegen, der laut Hersteller 31 Watt hat. Der zieht bei 12 Volt aber in der Praxis entspannt 5 Ampere, bei 24 Volt noch 2,5 Ampere. War wahrscheinlich nicht teuer genug. Sein kleiner Bruder hält sich aber an die 24 Watt.


    Tom, wenn du die Möglichkeit dazu hast, lass den Scheinwerfer mal an einem Netzteil laufen und mess den Strom. Bei Güldner war übrigens der orginale Arbeitsscheinwerfer mit 35 Watt kurz vor der Steckdose von der 1 mm² Leitung vom rechten Rücklicht abgezweigt, das auch in der Steckdose endet.


    Viele Grüße,

    Clemens

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!