Anzeige

Kardanbremse Eicher 3075

  • Anzeige

    Servus


    bei meinem Eicher 3075 AS4 sind nach vier Jahren jetzt die Beläge von der Kardanbremse wieder einmal durch. Da der Sattel auch nicht mehr der frischeste ist, überlege ich diesen vielleicht auch zu erneuern. Vorderachse ist eine ZF APL 1351.


    Jetzt würde mich Interessieren ob die Beläge oder der Sattel auch bei PKWs aus der damaligen Zeit verbaut waren? Ich meine ich hab mal gehört das es die selben sein sollen wie im Ford Granada? Kann das stimmen?


    Ich weiß das ich die Teile natürlich in Ganacker bei Eicher bestellen kann. Hier bin ich auch mittlerweile ein guter Kunde. Aber einerseits habe ich die Rechnung vorliegen was die Klötze vor vier Jahren gekostet haben und das finde ich zu den Klötzen im PKW Bereich doch etwas überteuert. Andererseits benötige ich den Schlepper momentan doch dringend. Wenn ich die Teile bei unserm KFZ-Handel vor Ort bekommen könnte, hat er sie vielleicht lagernd oder sie sind über Nacht da und ich müsste nicht mehrere Tage auf die Lieferung von Eicher warten.


    Vielleicht kann mir ja jemand helfen?


    Mit freundlichem Gruß


    Andreas

  • Moin,


    was meinst Du mit dem Bremssattel er sei nicht mehr der "frischeste"?


    Kontrolliere zuerst einmal, ob die Funktion noch gegeben ist. Also sind die Bremskolben leicht gängig. Notfalls muss der Sattel überholt werden. Das sollte aber ein Fachbetrieb durchführen. Prüfe auch, ob die Beläge in der Führung leichtgängig sind. Normalerweise halten die Beläge wesentlich länger.

    Die Beläge sollten, schon für Deine eigene und anderen Verkehrsteilnehmer deren Sicherheit für den Schlepper passen. Das soll heißen, die Bremsbeläge sollten nicht aus einem Auto (Ford Granada) verwendet werden, da diese für diese Belastung überhaupt nicht ausgelegt sind.



    Grüße aus dem Eichernorden

    Uwe

  • Moin,

    In bergigen Gegenden war der frühzeitige Verschleiß seinerzeit schon ein Problem. Es kam zuerst eine doppelt so dicke Bremsscheibe mit 24mm, aber es gibt auch Ventile, welche erst bei einem gewissen Druck öffnen und somit dafür sorgen, dass der Schlepper hinten zuerst bremst. Diese wurden durch den Eicher Kundendienst bei Beanstandungen nachgerüstet.

    Ich hab noch keinen umgebaut, vielleicht kann dir Eicher aber mehr zu dem Thema verraten.


    Naja, die Kosten für die Beläge sind ja jetzt nicht absurd. Über wie viel Geld reden wir denn? 35 Euro für den Satz?

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Tag auch,


    ich kann mich hier nur so anschließen, bestell dir den Belagsatz bei Eicher und prüf den Sattel. Soweit ich der ET-Liste entnehmen konnte gibts dafür sogar nen Rep.Satz falls er denn schwergängig sein sollte.


    Ich hatte erst einen ähnlichen Fall mit ner Frontzapfwelle an nem 3088, es wusste keiner so wirklich, wer die da hingebaut hat geschweigeden wer der Hersteller war. Nach 2 Wöchiger Suche und ettlichen Mails zu ATE usw. war dann folgendes verbaut


    Bremssattel von ATE f. BMW E30 v.li mit 48mm Kolben

    Bremsscheibe von ATE f. Golf II 239mm Durchmesser 12er Dicke

    Bremsbeläge von ATE f. BMW E30 Vorderachse ( unbelüftet)


    Der Betätigungszylinder zum entkuppeln der FZW ist ebenfalls von ATE, aber für nen Mercedes W123 240D, da wird der als Kupplungsgeberzylinder verwendet.



    Also nochmal, wenn dus schon so einfach hast, dass du alles noch ORIGINAL beim Hersteller ohne lang suchen zu relativ normalen Preisen bekommst, ist es halt fraglich, ob du auch gerne lange herumsuchst, gerade eben da du das Fzg ja oft zu nutzen scheinst.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

    Einmal editiert, zuletzt von Eicher-Diesel-13 ()

  • Servus


    Danke schonmal für eure Hilfe.

    Schlepper läuft wieder. Die Beläge sind 1 zu 1 identisch mit die des Granada. Von der Belastung hâtte ich jetzt auch keine Bedenken. Wenn sie ein 2 to schweres Auto von 200 km/h abbremsen müssen werden sie mit dem Eicher auch fertig.

    Der Sattel wurde vor vier Jahren mit einem Überholsatz von Eicher von meinem Vater, einem ausgebildeten kfz Mechaniker, überholt. Dabei war aber schon zu sehen das die Kolben nicht mehr so schön sind. Er ist zwar dicht und er wird auch nicht fest aber hier werde ich noch Mal investieren. Werde hier aber auch schauen ob der vom Granada passt. Kann mir nicht vorstellen das damals für Eicher bzw. hier eher ZF extra Teile angefertigt wurden. Die griffen doch aus Kostengründen auch auf Teile aus der Großfertigung zurück.


    Lange Rede kurzer Sinn hab ich gestern Nachmittag im KFZ Handel die Klötze bestellt. Heute morgen waren sie da und Vormittag lief der Schlepper wieder. Hier haben jetzt 2 Sätze 15€ gekostet. Bei Eicher kostet ein Satz mit Versand 50€. Aber es stimmt schon wegen dem Betrag braucht man jetzt auch nicht Jammern. Das wichtigere war eher das der Schlepper momentan doch viel gebraucht wird und ich die Teile von Eicher wahrscheinlich nicht vor Montag bekommen hätte.


    3085: Das mit dem Ventil werde ich in Ganacker mal Ansprechen. Muss die nächste Zeit eh Mal hin wenn sie wieder normal geöffnet haben.


    Gruß Andreas

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!