Eicher Edk Übermaßkolben

  • Guten Tag, ich habe mir einen Eicher 3351S gekauft und habe neulich die Zylinder und Kolben ausgebaut, weil er schlecht angesprungen ist und 2 Zylinder durchgeblasen haben. Dann habe ich bemerkt, dass ein Kolben einen Fresser hatte, habe mir 2 Kolben und 2 Zylinder gebraucht gekauft. Aber mir ist erst später aufgefallen ,dass es Übermaßkolben und Zylinder sind. Das ist doch eigentlich egal, weil die Zylinder dazu passen, aber als ich die Kolben auf das Pleuel setzten wollte hat das Pleuel nicht gepasst. Das Pleuel ist zu breit. Der Kolben der verbaut war hat vier Kolbenringe und hat 99,91mm. Der Übermaßkolben hat auch vier Kolbenringe und hat 100,42mm. Weiß jemand was ich machen kann oder muss ich mir einen anderen Kolben besorgen?

    Falls es das Thema schon mal gab tut es mir Leid ich habe schon danach gesucht aber nichts gefunden.

  • Moin,

    Dein Vorhaben kannst du ad Acta legen, da lange und kurze Kolben auf gar keinen Fall gemischt verbaut werden dürfen.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Moin,


    wenn hier schon ein Kolbenfresser vor liegt, dann sollten alle Laufbuchsen und Kolben getauscht werden. Auch ein Zerlegen des kompletten Motors wäre sinnvoll, da sicherlich nicht nur der Kolben verschlissen sind.


    Grüße aus dem Eichernorden

    Uwe

  • Moin, danke für die Antworten. Ich wollte den Motor eigentlich zusammen lassen und nur die Kolben und Zylinder tauschen ,weil ich nicht so viel Zeit investieren wollte. Der Schlepper wird bei uns nicht viel benutzt werden und deshalb dachte ich lohnt es sich nicht.

    Außerdem sind beide Kolben lange Kolben aber bei dem Pleuel ist du Buchse zu lang. Deshalb passt es nicht in den Kolben. Deshalb wollte ich nur wissen ab man die Buchse kürzen könnte also an den Seiten ein bisschen abschleifen?

  • Moin,


    bei so einem Verschleiß bzw Kolbenfresser kann es sein, das sich Abrieb irgendwo im Motor absetzt und im schlechtesten Fall löst. Das kann zum Motorschaden führen. Daher wäre der Aufwand zum Zerlegen des Motors zum Reinigen sinnvoll. Auch hat ein Zerlegen den Vorteil, dass Du eventuell die Ursache des Kolbenfressers finden könntest.

    Kolbenbuchsen: Am besten originale Kolben und Buchsen bei Eicher bestellen.


    Grüße aus dem Eicher Norden

    Uwe

  • Moin, ich nehme an weil der Fresser kam daher, dass der Zylinder relativ viel verschlissen ist und der Kolben deshalb gekippt ist. Mir ist beim Ölwechsel eigentlich nicht aufgefallen an Spänen oder so auch nichts im Ölfilter. Am meisten hat sich meine Frage jedoch auf die zu breite Pleuelbuchse konzentriert. Kann man die irgendwie kürzen das sie in den Kolben passt oder muss ich einen passenden Kolben suchen ?

    Grüße aus Nordhessen

    Marek

  • hallo Marek,


    Ein paar Fotos wären gut. Pleuelbuchse Zylinder Kolben usw.

    Dann wird es sicher passendere Antworten geben.

    Wenn die Pleuelbuchse seitlich über das Pleuelauge steht kann man das kürzen. Ist bei den neuen Orginal Eicher Kolben auch so.


    Aber ich denke auch dass es nicht schlau ist, wenn du Zylinder und Kolben durcheinander mischt.



    Lg Andreas

  • Guten Abend,


    jetzt scheint die Jahreszeit zu sein, wo jede Woche hier jemand neu ins Forum kommt und Beiträge postet nach dem Motto: Ich hab zwar keine Ahnung und Geld, hab mir aber einen Traktor gekauft, der total toll aussieht. Und dann zeichnet sich ab, dass er technisch "völlig durch" ist, aber das Geld nicht für dies Hobby reicht. Da grüßt echt das Murmeltier.

    Soweit ich weiß, tut man gut daran, (zumindest) beim Eicher die *kompletten* Laufgarnituren komplett und vom Original zu erneuern, und nicht irgendwelche Mischungen aus Alt- und Neuteilen mit Abraspeln zu inszenieren. Köpfe kann man in einer Eicher-erfahrenen Fachwerkstatt aufarbeiten lassen. Wenn dafür das Geld nicht ausreicht, war der Einstieg in dies Hobby vielleicht falsch eingeschätzt. "Pro Zylinder 1000€" wird hier gerne und wohl auch alle Viertel Jahr zur Auskunft gegeben, wenn es darum geht, Material von vor 45 Jahren und mehr herzurichten. So isses leider.


    Grüße von Johannes

  • Guten Abend,

    dass es ein teures Hobby ist war mir bewusst und Ahnung habe ich teilweise deshalb habe ich mir auch alle Unterlagen zum Motor und Getriebe besorgt. Ich weiß es wäre das beste alle Laufgarnituren und Kolben neu zu machen und das habe ich auch irgendwann mal vor aber dieses Jahr soll er erstmal TÜV bekommen und dazu muss er laufen.

    Mir geht es nur Momentan darum das der Motor wieder zusammenkommt und läuft. Hier ein Bild von der zu breiten Pleuelbuchse.

    Danke für alle Antworten und Tipps

    Grüße

  • Hallo Marek,

    letztlich kann ich Dir in diesem Detail nicht weiter helfen, da gibt es Berufenere (wie Johannes 3085) hier im Forum, und letzterer hat ja auch schon eine erste Einschätzung getätigt.

    Was völlig klar sein sollte: Die von Dir gebastelte Kombination von Zylinder und Pleuel gehören einfach nicht zusammen! Sie passen nicht zusammen und es ist grundsätzlich auch nicht vorgesehen, sie in dieser Kombi laufen zu lassen. Und mal Hand auf Herz: Wenn Du den Karren nächste Woche zum Laufen bringst, meinst Du wirklich, Du zerlegst den Motor im nächsten Jahr erneut, um die Laufgarnituren zu erneuern?
    Worauf auch immer hingewiesen wird: Leider VOR dem Zerlegen des Motors den Öldruck dokumentieren, denn das gibt Aufschluss über den Abnutzungszustand des Motors. Was nämlich sehr schlecht ankommt: Eine schon reichlich ausgelutschte Kurbelwelle und untere Pleuellager mit aufgearbeiteten/neuen Laufgarnituren zu kombinieren. Dann reicht der Öldruck nicht (bzw. es haut ab), und nach ein paar Stunden lustiger Fahrt hat man dann auch noch Lagerfresser im Innersten des Motors und muss zum zweiten Mal, nun alles komplett aufarbeiten lassen. Der Fresser-Abrieb wurde ja ebenfalls bereits erwähnt. Gut, wenn er zu 100% herausgefiltert wurde. Danach im Altöl zu suchen, ist etwas "nativ". Wenn aber der eine oder andere Span sich nun noch unentdeckt in einer Ecke der Druck-Ölführungen befindet und eine Runde durch den Motor dreht, kannst Du ja auch noch mal von Vorne anfangen.

    Es ist nicht schlimm, wenn man etwas nicht weiß, und dann frägt. Aber schlimm ist, wenn man meint, man wisse alles, und dann frisch ins Feld hinein reitet. Sorry about that. Ich habe mich (bzw. die gut bezahlte Fachwerkstatt mit "alten" Technikern) baugruppenweise durch meinen Eicher durchgearbeitet und alles anderen erst einmal unangetastet in Ruhe gelassen. Vom Sicherheitsrelevanten zum Teuren: Zuerst die Lenkung, dann die Bremsen, dann die Zylinder, dann die Kupplung und Schaltung. Danach die "Kosmetik".



    Grüße von Johannes

  • Weiß jemand was ich machen kann oder muss ich mir einen anderen Kolben besorgen?

    Moin,


    jo, da musst Du, wie oben bereits erwähnt, neue Kolben, Laufbuchsen und Pleulbuchsen kaufen. Die gebrauchten Kolben und Zylinder passen nicht.

    Das Problem ist, wenn Du erneut gebrauchte Kolben kaufst kann es sein, das es wieder nicht passt und lange Kolben sind. Und Die Pleulbuchsen können nicht einfach bearbeitet werden.


    Gruß

    Uwe

  • Moin,

    den Öldruck habe ich nicht gemessen aber die Ölleuchte geht schon nach ein paar Umdrehungen bei starten aus und ist ein paar Sekunden nach dem abstellen noch aus geblieben. Aber ich sehe nun ein das ich alles neu mache und mir passende Teile besorgen muss. Es lohnt sich am schließlich.

    Grüße

    Marek


  • Hier wird das selbe Problem beschrieben.

    Es kann vorkommen dass die Buchsen überstehen, diese müssen gekürzt werden, damit sie in die neuen Kolben passen.


    Aber da du ja jetzt richtigerweise eine ordentliche Überholung geplant hast, erübrigt sich das jetzt auch.

    Da du dann sowieso neue Buchsen verbauen solltest.

    Hierzu zumindest Pleuel, Köpfe zum Instandsetzer schicken.

    Am besten zu Eicher Ganacker oder du fragst hier im Forum nach geeigneten Instandsetzer...


    Gerne kannst du dir auch meinen Bericht über meine Überholung des EDK3 durchlesen...





    Lg Andreas

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!