Anzeige

Lackierung Auspuff

  • Anzeige

    Hallo,


    kann ich den Auspuff meines Schleppers auch mit normalen Kunstharzlack lackieren? Oder muss ich Hitzebeständigen nehmen. Habe einen Auspuff mit hitzebeständigem gemacht, jedoch ist dieser Lack leider nach kurzer Zeit wieder abgeplatzt.


    mfG


    Christof

  • Hallo,


    Das ist eine sehr interessante Frage. Habe mal einen Lackierer gesprochen der sagte mir, daß der 2K- Acryllack schon ca. 250 Grad aushält, was ich recht erstaunlich finde. Aber wenn 600 bis 800 Grad hitzefester Lack abplatzt hat das vermutlich damit zu tun, dass darunter Rost war oder Fett/Öl. Kunstharzlack wird vermutlich noch unter den 250 Grad des Acryllacks liegen. Meine Oma hat erzählt wie Ihr beim ersten Pflügen im Herbst 1953 bei unserem Lanz D1706 "die blaue Auspuff- Farbe entgegengesprungen ist". Und der wird lange nicht so heiß wie bei einem Viertakt Dieselmotor. Die heutige Kunstharzfarbe verträgt vielleicht 50 Grad mehr, wer weis...


    Am besten den Auspuff richtig gut entrosten, z.B. Sandstrahlen, mit Aceton entfetten und dann ohne lange Wartezeit gleich die hitzebeständige Farbe drauf, nicht zu dünn, drei vier Schichten sollen es schon sein, dann müßte es gehen.


    Gruß Gordon

  • Anzeige

  • Hallo! Es giebt mittlerweile einen schwarzen Hitzebeständigen Lack der über 1000° C standhält, den verwendet mein örtlicher Sandstrahlbetrieb z.b. um Holzkohlegrills damit zu beschichten, werde mich nach dem Typ
    genauer erkundigen und Bescheid geben.

  • Hallo.
    Früher gabs doch auch hitzebestängige Farbe auf Aluminiumpulverbasis.
    Damit wurden die Teile von Kesselanlagen angepinselt um nicht zu rosten. Solche Farben hab ich vereinzelt schon mal auf Traktorauspuffanlagen gesehen. Hält Temperaturtechnisch recht gut nur nicht besonders abriebfest. Grösstes Manko = nur Alufarbig. Wahrscheinlich gibts die guten Sachen heut nicht mehr weils sicherlich wieder mal giftig usw. ist.
    Wenn der Untergrud passt sollte aber Hitzbesändige Farbe aus der Dose auch halten. Wenns zu dünn ist rostets, wenn zu dick dann blätters schon mal....

    Das Leben ist ein Scheißspiel..... Aber die Grafik is geil!

  • Nimm doch normale Zinkspray aus der Dose, im schlimmsten Fall verfärbt es sich an der heißesten Stelle, aber ich denke dass ein Ackerschlepper unter VOLLAST einen heißeren Auspuff hat als dein Schlepper. Darfst nur nicht mit Dreckfingern anfassen, die schmierer kriegste nicht mehr raus...

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Hallo,


    ich habe meinen Auspuff und Krümmer vor einem Jahr mit hitzebeständigen Lack aus der Sprühdose gestrichen. Der hällt bisher Super und auch die Roststellen vom Krümmer (vorher nur mit der Drahtbürste behandelt) sind bisher nicht durchgekommen.
    Geklänzt haben die Teile aber nur als sie neu lackiert waren, jetzt sieht der Lack recht stumpf aus. Aber was solls, ist ja schließlich nur ein Traktor.


    Gruß
    Dirk

  • Anzeige