Anzeige

Gibt es keine David Brown besitzer im Traktorhof ????

  • Anzeige

    Hallo,


    Hydraulik und Getriebe werden bei deinem 1290 mit demselben Öl versorgt / betrieben.


    Du kannst getrost STOU 15W 40 einfüllen.

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Hallo "Kuntakinte"


    eine wahrlich kurze Vorstellung :D ... wenn du mehr Zeit hast, kannst du ja vllt noch etwas mehr zu dir und deinen Traktoren ausführen ...


    Aber dennoch herzlich willkommen hier im Forum und bei den DB-Besitzern.


    Bei Fragen ... immer her damit ...

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Anzeige

  • :D ... fast vergessen ...


    Ich habe wieder zugeschlagen ... seit Donnerstag habe ich einen DB 1200 in meiner Halle stehen.


    Er ist Baujahr 1969 ... relativ guter Allgemeinzustand ... jedoch mit Getriebeschaden.
    Er hat deswegen gute 10 Jahre gestanden.


    Als ich ihn mit meinem Sohn geholt habe, haben wir ihn daher nur mit der Schleppstange bewegt ...


    Von den Symptomen her könnte es sein, dass nur ein Hohlstift abgeschert ist ... wäre natürlich super ... schauen wir mal.


    Ich habe ihn für nen kleinen Taler bekommen ... wobei ich eigentlich nur auf das doppelt wirkende Zusatzsteuergerät und den Zusatzhubzylinder scharf war.


    Bilder folgen ...

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Hi Duke,


    Es ist kein Hexenwerk ... dauert evtl einen Tag.


    Wenn du an der linken Seite anfängst ...


    1 . Rad abnehmen
    2. an der Innenseite (hinter der Bremstrommel) sind 8 oder 10 Schrauben diese lösen
    3. baue dir einen fahrbaren Bock, den du stramm unter den Endantrieb und die Bremstrommel (sind eine Einheit und wiegen etwa 70 -80 kg) positionierst ... dann kannst du die Einheit mit der Steckachse nach links wegziehen ... es kommt eine ca 50 - 60 cm lange Welle mit heraus


    :arrow: siehe auch hier: http://www.traktorhof.com/foru…&t=16301&start=60#p149503


    Wenn die Bremstrommel bockig sein sollte, treibe sie vorsichtig mit grösseren Keilen herunter


    4. Bremsbeläge wechseln


    5 zusammenbauen ...


    :arrow: Wichtig für die Rechte Seite :idea:

    Bevor du die Einheit abziehst, musst du die Differentialsperre durchtreten, und das Pedal im durchgetretenen Zustand fixieren ... ansonsten könnte in der Achsmitte ein Zahnrad verrutschen, welches du nicht mehr in die richtige Position bekommst ...


    Ansonsten analog zur linken Seite ...


    Viel Erfolg ...


    Bei Fragen ... immer her damit

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Anzeige

  • Moin moin,


    heute gab es mal wieder Nachwuchs ...


    Meinem Bruder ist es gelungen, nach nunmehr fast 28 Jahren den Trecker unseres Vaters zurückzukaufen.


    Es ist ein David Brown 770 ... Baujahr 1968 ... damals neu gekauft.


    Ich hatte ihn bereits 2012 ausfindig machen können, und wollte ihn damals schon zurückkaufen
    ... jedoch wurde er auf dem Betrieb noch gebraucht.


    Da er dort in guten Händen war, hatten wir vereinbart, dass er wieder zu uns kommt, wenn er dort nicht mehr benötigt werden würde.


    Nun war es soweit ... mein Bruder hat ihn dann heute zu mir gebracht ...


    "Zwangsweise" bin ich heute auch meiner Marke ein wenig untreu geworden ... auf dem Tieflader stand noch ein IHC 844 S (Allrad / Frontlader), Baujahr 1980 ....


    Der wurde "blind" gekauft ... ging für den Preis nicht anders ... 8)

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Bin neuer Besitzer eines David Brown 1490 Allrad mit Industriefrontlader Baujahr 1984.


    Könnte mir vtl. jemand, der auch so einen besitzt, mit Bedienungsanleitungen weiterhelfen, da dieser sehr viele Schalter/Hebel hat?


    Grüße, Deri

  • Anzeige

  • Hallo Deri,


    Glückwunsch zum David ...


    stell ihn doch mal ein wenig vor ... gern auch mit Bildern ... immer gern gesehen 8)


    Welche Hebel meinst du?


    Bei Fragen immer her damit ... da können wir alle lernen

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Hallo zusammen!

    Ich bin ein kompletter Neuling und habe mir natürlich gleich einen der kompliziertesten ausgesucht, wie ich gemerkt habe:

    Einen wunderschön heruntergekommenen, aber weitestgehend funktionstüchtigen David Brown 850c von 1973.

    Es wäre super, wenn mir jemand zu einer Betriebsanleitung verhelfen könnte oder sagen, wo ich sie herbekommen könnte.

    Ausserdem bin ich sehr interessiert, was das C bedeutet, kann aber nichts darüber finden.

    Vielen Dank schon mal und schôn, dass ich hier ein DB-Forum gefunden habe:-)

  • Hallo alle zusammen,


    habe seit August einen DB770 aus dem Jahr 1967. Angezeigt werden 564 Betriebsstunden, wobei es beim Abrieb des Lenkrades wohl eher 1564h sind.

    In den letzten Wochen habe ich viel geputzt und Ersatzteile zusammen gesucht, wo man was im Internet bekommt.


    Zwei "größere" Probleme:

    - Handbremse rechts neben dem Fahrersitz lässt sich nicht feststellen, beim Ziehen (festhalten) bewegt sich das Fußpedal... - was kann das sein bzw. wie sollte es sein?

    - Der Hydraulikhebel rechts neben dem Fahrersitz ist ganz unten abgebrochen und der Vorbesitzer hat den Hebel auch nicht wiedergefunden - hattet ihr das Problem schon?


    Welche Batterie könnt ihr empfehlen (Varta, BIG, ) - BIG 100A 880AH ist drin und älter?


    Kotflügel werde ich abschrauben, entrosten und teilweise muss geschweist werden.

    Möchte danach neu lackieren, sind alle Lacke aus dem Netz identisch (wohl eher nicht?) - welche könnt ihr empfehlen. Die auf der engschlischen Seite oder aus Österreich? Deutsche Lieferanten hatte ich auch schon gesehen, aber da war keine Beschreibung welche Grundierung passend ist?!


    Der Schlepper hat keinen TÜV mehr und seit über 10 Jahren abgemeldet. Wie sieht das denn aus, den TÜV inkl Oldtimer Gutachten (nachdem einiges sauber restauriert ist) sollte vermutlich weniger ein Problem sein? Die Zulassung, da er ja viele Jahre zugelassen war, dürfte ein gut funktionieren - welche Erfahrungen habt ihr da?

    (Grünen Nummer könnte klappen - Beitrag zur Berufsgenossenschaft... Weinbau Nebenerwerb).


    Neue Vorderreifen habe ich auch schon hier und werde davor mal die Felgen sauber machen und wenn möglich neu lackieren.

    Kabelbaum, Öl, Filter Öl und Diesel usw... werde ich mal bestellen und tauschen.


    Manuals, Handbücher auf englisch habe ich jetzt schon viele gefunden und teilweise mit Software auf deutsch übersetzt - na ja nicht immer alles prima zu verstehen :)

    Die Teilelisten, hatte ich auch schon mal angeschaut und Zeichnungen dazu - die Seite ist gut.


    So jetzt gibts noch mehr Fragen, aber lieber nicht alle auf einmal.


    Vielen Dank für Antworten und viele Grüße

    Alex

  • Anzeige

  • Meine Handbremse hab ich damals mit dem Bunsenbrennen gängig gemacht, das Schmieröl war schon eingedickt, hab so lange heiß gemacht bis es wieder funktionierte. Ja, das Bremsbedal geht mit.

    Danke für deine Rückmeldung. Der Hebel für die Handbremse lässt sich soweit hochziehen, wie ich auch das Bremspedal durchdrücken kann - aber wenn ich loslasse, dann fällt der Hebel wieder runter und mit hochziehen und drehen hält das auch nicht. Müsste der Hebel einrasten beim Drehen oder wie ist das vorgesehen?


    Grüße

    Alex

  • Ja, beim hochziehen und im Uhrzeigersinn drehen rastet er normalerweise ein. Ist eine feder und ein Stift verbaut. bei mir hat es nach einigen Versuchen funktioniert. Dürfte etwas festgefressen gewesen sein. mit viel Wärme und einigen Versuchen gings dann und seit dem Problemlos.


    Lg, Florian

  • Anzeige

  • Vielen Dank.

    Die Handbremse rastet wieder ein, viel Rostlöser, Wärme und Öl :)

    Jetzt noch die andere Seite (Getriebebremse), da läufts noch nicht so gut...


    Wenn noch Jemand hilfe zu meinen anderen Fragen geben kann - gerne.


    Vielen Dank und Grüße

    Alex

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!