Beiträge von mauchema

    Hallo Sascha,


    Kegelrollenlager sind laut ETL 2 mal 30206 DIN 720 und 2 mal 30305 DIN 720. Eine ETL kann man im Netz als Nachdruck kaufen und ist mit den Explosionszeichnungen Gold wert !


    Gruß Marco

    Hallo zusammen,

    Ich hab die Antworten auf meine Fragen in einer Artikelserie einer Oldtimer-Traktor Zeitschrift gefunden. Dort wird über 10 Artikel hinweg Ausbau, Instandsetzung und Einbau eines ZF-A4 Getriebes beschrieben. Wenn sich jemand dafür interessiert, bitte PN, dann kann ich weitere Infos geben.

    Grüße Marco

    Hallo zusammen !


    Ich habe an meinem A2KS einen Getriebeschaden fabriziert. Glücklicherweise habe ich günstig einen Teilespender bekommen, der auch noch über eine Hydraulik verfügt. Deshalb ist mein Plan, das gesamte Hinterteil des kleinen Güldners zu tauschen. Jetzt zu meiner Frage: Kann ich den Traktor nur zwischen Getriebe und Kupplungstunnel trennen, oder muss ich den auch zwischen Motor und Kupplungstunnel trennen um die Welle zu lösen oder ähnliches ? Macht es Sinn,, das ganze Hinterteil zu wechseln, oder muss ich alles soweit demontieren, dass ich nur das Getriebe tauschen sollte ?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar !:help:


    Grüße

    Marco

    Hallo Alex,

    also richtig mechanisch und kein Ventil oder so. Dann muss ich das nochmal testen. Den Spalter hebe ich nämlich gar nicht bis ganz nach oben aus. Das mach ich dann mal nur mit der Ackerschiene. Das Absenken hat nach 10 min Fahrt mit 30 sekündigem Nachheben aufgehört. War dann doch noch Luft drin?

    Egal, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich muss noch viel, viel lernen :lol:

    Grüße Marco

    :beerchug:

    Hallo zusammen,

    ich wende mich mal wieder mit einem Problem(chen) an euch.

    Bei meiner Neuerwerbung einem Güldner Spessart (Nr. 2), senkt sich die Ackerschiene oder das Anbaugerät mit der Zeit selbsttätig ab. Ich denke, das Tauschen des Nutrings am Zylinder, ist da keine schlechte Idee. Bei der Fehlerdiagnose ist mir aber aufgefallen, dass der Verriegelungshebel, der das unbeabsichtigte Absenken eigentlich verhindern soll, keinerlei Effekt zeigt. Egal in welcher Stellung, der Kraftheber verhält sich immer gleich.

    Heben funktioniert übrigens ruckelfrei und kraftvoll, neues Öl ist in ausreichender Menge drin, entlüftet ist auch.

    Sehe ich das richtig, dass mit dem Hebel das Rückfließen des

    Öls aus dem Zylinder verhindert werden soll? Die BDA macht mich auch nicht schlauer.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

    Vielen Dank im Voraus - sommerliche Grüße

    Marco

    Hallo zusammen !


    Ich bin auf der Suche nach einem Oberlenkerbock für einen Güldner A2KS Spessart. Momentan habe ich bei den "üblichen Quellen" nichts passendes gefunden

    Kennt jemand von Euch eine Möglichkeit an so etwas zu kommen, oder gibt es eine Eigenbaulösung von einem Forumsmitglied ?

    Vielen Dank im Voraus und Grüße

    Marco

    Morgen Knut,

    ich bin ja mit meinem Güldner auch nicht verwöhnt was übermäßige Leistung betrifft, aber der zieht brav seinen Anhänger mit Holz oder Grünschnitt und treibt auch klaglos (mittlerweile) den Holzspalter per Zapfwelle an. Und wenn der Lanz das auch zuverlässig könnte, wäre der eine Alternative für meinen Bruder. Aber die öfter nachzulesende mangelnde Standfestigkeit des Motors sorgt eben bei mir für Zweifel.

    Danke allemal und Grüße nach Munster

    Hallo zusammen,

    bei mir um die Ecke wird ein kleiner Lanz D1306 angeboten. Klein und hübsch ist er ja. Aber taugt der mit seinem kleinen Motörchen zu mehr als nur spazieren fahren? Kennt sich jemand mit diesem Typ aus und was darf so ein Fahrzeug kosten?

    Ich würde mich über Antwort sehr freuen - Danke im Voraus


    Grüße Marco

    Hallo und fröhliche Weihnachten allerseits!

    Ich hätte mal eine Frage an alle ZF A4 Benutzer. Wie genau bedient Ihr die Differentialsperre?

    Ich habe mich jetzt durch die Forum-Suche, durch die Bedienungsanleitungen von Traktor und Getriebe gelesen und im Netz gestöbert, aber ganz klar ist mir das immer noch nicht.

    Die grundlegenden Dinge liegen ja auf der Hand. Keine Kurvenfahrt, Auskuppeln beim Betätigen. Aber jetzt wird es uneinheitlich:

    Die Sperre sollte jetzt doch „einrasten“ !? Das habe ich aber noch nicht hingekriegt.:mauer:

    Soll sie beim nächsten Auskuppeln wieder von selbst rausgehen?

    Ein Freund mit ZF A5 am Eicher Panther zieht (?) den Hebel solange er die Sperre braucht.

    Vielen Dank im Voraus!


    Weihnachtliche Grüße :santa3:

    Marco

    Hallo allerseits,

    der Ladewagen steht jetzt auf dem Hof bzw. Sportplatz. Dort soll er nämlich seinen Dienst verrichten. Aber vor der Verrichtung kommt erst das Herrichten. Pick-up weg und aus dem Kratzboden wird ein Förderband. Dann soll er nämlich am Ende Sand auf dem Platz verteilen. Bin gespannt ob wir das hinkriegen. Wenn nicht transportiert er eben Brennholz.

    Gruß Marco

    Hallo allerseits,

    ich habe da mal eine Frage bezüglich eines Ladewagens Oscha LW15:

    Kann mir jemand sagen, was der Wagen leer wiegt (ungefähr zumindest) und wo man eine Bedienungsanleitung oder ETL bekommt ?

    Ich muss so ein Teil transportieren und wäre für jeden Tip dankbar. Vielleicht kann mir auch jemand im Vergleich mit ähnlichen Anhängern weiterhelfen.

    Der Ladewagen ist ohne Deichsel 4,5 m lang und 2m breit. Er hat keine Aufbauten mehr, nur noch die Bordwände ringsrum sind erhalten. Ein Pickup ist auch noch montiert.

    Zulässiges Gesamtgewicht sind 3,5 t. Ich weiß, alles etwas wage, aber evt. kann mir jemand ja eine Hausnummer nennen.


    Vielen Dank im Voraus und schönes Wochenende

    Marco