Anzeige

Beiträge von Ponchen

    Den Tankhahn samt Sieb habe ich schon neu gemacht. Da ist alles sauber. In der Scheune habe ich keine Druckluft...


    Es macht ein komisches geräusch wenn ich die Förderpumpe betätige. Könnte man als schnarren bezeichnen. Gestern beim entlüften kam aus der oberen Entlüftungsschraube der ESP ein 1m langer Strahl Diesel raus... Das ist mehr Druck als oben an den Düsen ankommt.


    Was für ein ka.... System! So ein Theater gab es bei meinem G30 nicht!

    Die Düsen habe ich bereits letztes Jahr abdrücken lassen. Es pinkelt ja vor den Düsen schon nur aus den Leitungen...


    Die Pumpe ist definitiv in Ordnung. Sein Schlepper läuft ja damit... Die Förderpumpe oder vielleicht eine zugedrückte Leitung wären jetzt meine letzten Ideen. Und die Leitungen kosten auch gut Kohle :x. mistbock!

    So ich habe gestern mal die Pumpe von einem Kumpel eingebaut (hat nen 255er MF). Und siehe da er läuft auch damit nicht. Es kommt Diesel oben an, aber nur "gepinkelt".


    Ich bin jetzt mit meinen Latein am Ende.


    - Dieselfilter neu
    - Sieb Tank neu
    - Sieb Einspritzpumpeneingang sauber
    - Förderpumpe fördert, sonst könnte ich nicht entlüften
    - Alles nach BDA entlüftet


    Ich könnte jetzt höchstens auf Verdacht noch die Förderpumpe tauschen.



    Grüsse

    Moin! So ich habe heute mit meinem Agco Menschen telefoniert. Seiner Aussage nach ist die Pumpe nicht mehr lieferbar. Seine Preisschätzung wäre eh bei 2000€ gewesen...


    Ich werde mir wohl einen Nachbau bestellen ohne Altteil Rückgabe. Dann habe ich die originale noch in Reserve.


    Grüsse

    Was die Pumpe bei MF kostet habe ich noch nicht erfragt. Der Nachbau kostet 580€ und die Überholung ca. 800€. Ich frage mich halt was es für einen Sinn macht bei einem Trecker der ein Leben als Oldtimer fristet und keine 100h im Jahr läuft unbedingt wieder die originale Pumpe zu nehmen. Vorallem wenn sie das stehen so oder so nicht verträgt... Laut Auskunft des Händlers werden in dem Werk auch Pumpen für Erstausrüstunh hergestellt.


    Grüsse

    Moin! Ich habe vom ersten Betrieb jetzt die Aussage bekommen das sie die Pumpe auch nur einschicken zur Reparatur... Ich tendiere monentan dazu einen Nachbau zu bestellen und gut. Ist weniger Aufwand, geht schneller und ist wohl auch günstiger als eine Überholung.


    Habe über die Pumpen bisher nichts schlechtes gelesen. Was meint ihr?.


    Grüsse

    Moin! Ich tippe auf Glühanlage aber leider ist das auch ein bekanntes Problem was bei einer verschlissenen Verteilereinspritzpumpe auftritt. Den G45 gab es ja nur mit dieser, oder? Die Pumpe bringt dann beim Kaltstart nicht mehr dir erforderliche Leistung und man orgelt ewig. Kenne ich noch von meinem G35. Unser Forenmitglied Markus hat das Thema auch durch an seinem G45.


    Edit: sollte das der Fall sein, Sparschwein kaputt hauen. :wink:

    Guten Abend. Heute konnte ich noch nicht nachschauen. Bis eben mit der Feuerwehr unterwegs gewesen.


    Das Ventil und das Sieb vom Eingang habe ich bereits gereinigt gehabt als ich die ESP abgebaut hatte. Aber ich werde mal vorsichtig den Deckel abnehmen und schauen was ich da finde. Wenn es passt am Mittwoch.


    Danke für eure Bisherigen Tips :wink:

    Die Pumpe war ein Jahr lang ausgebaut, also leer... :cry:


    Ich probiere nachher noch mal ein paar Sachen aus und entscheide dann was ich mache. Anfrage bei einem Instandsetzer in der Nähe habe ich schon gestellt. Wäre ja auch zu schön wenn EIN MAL was funktionieren würde...



    Grüsse

    Den "Trick" kenne ich. Das problem ist nur, ich habe den trecker gekauft, auf den Trailer und in die Werkstatt gefahren und ihn dann direkt zerlegt. Ich hatte also keinen Einfluss auf die Lebensdauer der Pumpe. Sie wird wenn überhaupt durch das stehen fest gegangen sein... Wobei ich ein Jahr jetzt nicht lange finde.


    Kann man selber an die Sache rangehen als Feinmechaniker? :|

    So ich habe vorhin den deckel aufgehabt. Alle federn und Schieber sind korrekt eingehängt. Wenn ich den absteller ziehe kommt auch kein tropfen mehr oben bei den hd leitungen an. Die sind alle abgeschraubt von den Düsen. Kann die Pumpe sich denn kaputt stehen? Wäre wieder so eine überraschung mit der man nicht gerechnet hat :roll:


    Hat noch jemand eine idee? Habe auch keinen betrieb hier der mal eben die pumpe testen kann. Da wäre es finanziell gesehen wohl besser gleich eine Zubehörpumpe zu bestellen...

    Die beiden schrauben hatte ich geöffnet. Aus beiden kam nach einigem zischen und brodeln ein blasenfreier "strahl" Diesel heraus. Die Förderpumpe tut also was sie soll. Da kam auf jeden fall mehr druck raus als aus dem HD Leitungen oben an den Düsen.

    Moin! Ich versuche seit gestern meinen Eicher zu starten. Ich habe so weit alle Fehlerquellen ausgeschlossen. Die Leitungen sind korrekt verbaut, Tankhahn samt Sieb ist neu und die Förderpumpe funktioniert auch beim Pumpe. Es trat beim Entlüften überall Diesel aus, vom Filtergehäuse bis zu Entlüftungsschraube der ESP. So weit so gut - nur kommt oben bei den Düsenanschlüssen kein Druck aus den Leitungen, der Diesel tropft nur heraus. Habe ich noch irgendwo Luft drin, oder ist die Pumpe durch Standzeit (ca. 1 Jahr) jetzt hinüber und baut keinen Druck mehr auf?



    Grüße

    So habe ich das auch verstanden. Aber so wie es jetzt ist kuppele ich ja quasi beides zeitgleich. Während ich mit dem Fahrpedal kuppele, geht das Zapfwellenpedal schon mit runter und kuppelt die Zapfwelle. Ich würde sogar so weit gehen das zweite Pedal abzubauen...



    Das mit dem Gestänge war in der Tat so. Deswegen habe ich das Pedal neu gelagert und heute neue Gabelköpfe erhalten für das Gestänge. In ursprünglichem zustand hätte ich 5-10cm spiel im pedal gehabt...



    Grüsse

    Moin! Ich bin momentan an meinem 3254 an der Kupplung. Es ist alles so weit motniert, es müssen nur noch die Pedalwege eingestellt werden. Die Fahrkupplung habe ich wie vorgeschrieben auf 2cm Spiel am Pedal eingestellt. Nun geht es darum die Klemmverbindung vom Ausrücklager der Zapfwellenkupplung richtig einzustellen. so wie es jetzt eingestellt ist, bewegt sich das Zapfwellenpedal mit, sobald ich das Hauptpedal trete. Das kommt mir komisch vor. Hat einer von euch Erfahrung damit?



    Grüße

    Moin! Ich wollte nur mal melden das es bei mir auch langsam weiter geht. Der Trecker ist inzwischen zusammen geschoben, ein neuer Sitz verbaut und momentan bin ich dabei die Kupplung einzustellen. Das zieht sich wieder mächtig in die Länge, denn vom Pedal bis über das Gestänge war alles ausgeschlagen...


    Ich melde mich wenn ich Zeit habe Bilder einzustellen.



    Grüße