Beiträge von Knatterfritze

    Moin moin!

    Ich habe letzten Sommer die Zündung am T8 erneuert (Lichtspule, Zündspule, Kondensator, Zündkabel). Weihnachten bin ich bei Minusgraden das letzte Mal gefahren. Hatte nie Probleme. Jetzt wollte ich ihn starten und es kommt kein Zündfunke.30x angerissen, vergaser voll usw. Dafür war der Pluspol/Kabel an der Batterie heiß geworden. Kabel

    Jetzt hatte ich alle Kabel von der Zündung zum Regler und Zündschloss gekappt, um diese als Fehlerquelle auszuschließen. Andere Zündkerze - kein Funken.

    Habt ihr eine Idee oder könnte man z.B. am Kondensator eventuell eine Spannung messen? Bzw. was könnte ich nachmessen, um den Fehler zu finden?

    So eine Probefahrt nach der anderen gemacht und bis auf dass die Lichtspule nur bei Vollgas 6,8v bringt, ist alles ok. Wenn das Licht an ist, gehen im Stand die Blinker nicht, da die Spannung nicht ausreichend ist. Bei 6,2v knicken die ein (led Soffitten).


    Das Getriebe macht mir langsam Sorgen, da es jault. Hat jemand eine Innenansicht oder Teileliste? Ich hab ‚nur‘ die Bestellnummer von Kette und Dichtung gefunden. Wenn ich irgendwann demnächst das Getriebe aufmache, will ich alle Ersatzteile da haben. Mir graut es momentan noch den Traktor zu zerpflücken, aber es ist ein ruckeln beim fahren, wie von einer schwingenden Kette und dann linksseitig ein Gejaule, was nicht gut klingt. Im Leerlauf -schiebend-ist alles ruhig.


    Moin! Das Ansprechverhalten des OBA finde ich in Ordnung. Ich hab auch immer den Schraubenzieher bei der Hand, um die optimale Einstellung auf meiner Hausstrecke bei ca 15grad zu finden. Ich habe ihn jetzt noch über den Gaszug gedrosselt, so dass ich nicht Vollgas fahren kann. Ich hab das Gefühl, dass durch die Vibrationen was schaden nimmt. Mit Ackergeräten fahre ich ja nicht. Gestern hab ich noch einen Mopedanhänger als Wrack erstanden. Der wird gestrahlt, lackiert und bekommt eine Deichsel.

    Danke! Ich schraube jede freie Minute🤗. Ursprünglich wollte ich nur die Kabel erneuern und sauber anschließen. Aber an Schaltern, Zündschloss usw nagt der Zahn der Zeit und Korrosion. Die Nostalgie hat Nerven gekostet, die Fehlersuche unendlich verlängert und es musste alles erneuert werden. Hätte ich erst alles rausgehauen und gleich neu gemacht, hätte ich mir viel Stress erspart. Man lernt dazu. Heute bin ich wieder schön probegefahren. Anhängerdose kam dran und Wellrohr um die Kabel. ch brauche noch einen Reservekanister an Board. Das Ding schluckt mehr als Dolly Buster.


    Ach ja, bei den Teilen habe ich dann auf ‚originale‘ Schlepperteile nach neuer Produktion zurückgegriffen.

    Moin! Ja, ich hab sie rausbekommen. Vor dem WeDi lag noch eine alte und mitlackierte Deckscheibe eines Kugellagers. Daher sah es so aus, als ob da ein Lager davor ist.

    Grund des Wechsels war ein vermeintlicher Ölaustritt. Es stellte sich dann aber raus, dass ein Haarriss an der Schweißnaht zw. Achse und Getriebekasten der Grund war. Dort habe ich dann alles blank gemacht und den Riss mit Scheibenkleber abgedichtet. Drei Tage und drei Kilometer später, tropft jetzt die andere Seite 😞. Jetzt hab ich alles neu verkabelt, Blinker, Hupe und Warnblinker dran. Für die Lampen brauche ich noch Streuscheiben mit „E“-Nummer oder Welle+K-Nummer. Die aktuellen Gläser haben keinerlei Prüfzeichen (ab 1961 Nötig). Die Zündung habe ich komplett erneuert, Tank versiegelt, Vergaser gereinigt, Benzinhahn erneuert, Lenkungsspiel beseitigt, das Spiel im Vorderachslager beseitigt, Kaputte Radlager getauscht und und.

    Momentan mache ich meine Probefahrten mit einem 6kmh-Zeichen und gesperrten Strassengang. Bei Vollgas dröhnt das Teil, wie eine Rüttelplatte.

    Es soll noch eine Anhängerkupplung dran. Die werde ich aber schweißen lassen. Bei mir sieht das nicht so gut aus.


    Moin,

    Ich hab die Halbachsen rausgenommen, aber jetzt schaue ich hier auf den Radmitnehmer und ein Kugellager. Wie komme ich an die Wellendichtringe?


    Gruß

    Erik

    Ich mach jetzt erstmal alles tüv-relevantes und das er fährt. Mit dem Motor mache ich dann noch eine extra-Session, da dass Lüftergehäuse einen Treffer hat. Wenn ich die Teile mal ‚günstig‘ bekomme, mach ich den komplett. Der Winter wird lang. Die Krümmerdichtung süfft alles voll, dass will der Tüver nicht sehen, aber ich hab den ganzen Dichtsatz mitbestellt.


    Gibt es irgendwo eine Explsionszeichnung vom L252?

    Im warmen Zustand kommt kein zündfunke mehr. Es wird wohl am Abstand des unterbrecher liegen. Wenn ich da schon ran muss, kann mir jemand sagen, wo ich eine günstige neue Zündspule bekomme? Der Link in einem Betrag irgendwo bei Seite 48 funktioniert nicht mehr. Ich würde gleich alles erneuern.

    Moin, irgendwie kann ich meinen Betrag hier plötzlich nicht mehr finden…schade!


    Ich habe im T8 und bin gestern das erste Mal damit gefahren. Als Vergaser hab ich den OBA30z. Das mysteriöse ist, dass ich ihn nach abstellen mittels drosselklappe komplett zu nicht mehr anbekomme. Er säuft dann ab. Ich habe jetzt die Grundeinstellung laut BAL eingestellt.

    Hat vielleicht jemand noch einen Tipp?

    Vergaser wurde gereinigt und alles ist gängig.


    Grüße

    Erik