Anzeige

Beiträge von Sierra

    8 x 21 W ist keine Ansage, sondern zeugt von Ahnungslosigkeit. Schlepper sind für 2 Anhänger ausgelegt. Das gibt beim Warnblinken, na, rischtiiiiisch, 8 Lämpchen. Also die Mindestanforderung. Außer man (oder die anderen Komponenten) bestehen auf 18 W-Blinklampen.


    Gruß
    Michael

    Hallo Dietmar,


    natürlich braucht der WBS Masse, denn er hat ein Lämpchen verbaut.


    Es gib sehr wohl eine stattliche Auswahl an Warnblinkschaltern.
    Hier nur als Beispiel: https://www.schlepper-teile.de…blinkschalter/index.pmode
    Wirklich nur Beispiel, ich habe mit diesem shop keine Erfahrungen. War nur das erstbeste Suchergebnis.


    Mach Dich schlau, wie Deine Anlage funktioniert. Einkreis, Zweikreis ... und bestell nicht den nächstbesten.


    Nach etlichen schlechten Erfahrungen mit Hella WBS verbaue ich nur noch Bosch. Aber die Schaltung muss geändert werden.


    Gruß
    Michael

    Hallo Christopher,


    such Dir einen Schrauber, mit dem Du das zusammen machen kannst. Für den Traktormotorneuling gibt es trotz Schraubererfahrung an Autos etc. etliche Fallstricke, die sich später rächen können. Und bitte, geh keinesfalls in eine Autowerkstatt.


    Gruß
    Michael

    Hallo Haenki,


    willkommen im Forum. Hast Du auch einen Namen?


    Vermutlich ist der Motor verschlammt. Ohne richtiges Zerlegen kommst an das Zeug nicht ran. Idealerweise den ganzen Block ausräumen, denn der Schmodder hängt wirklich überall. Really tricky ist der Ausbau der ESP. Die muss in einer bestimmten Stellung sein, sonst kommt sie nicht raus. Aber ich weiß nicht mehr, in welcher. Pass auf die Dichtungsscheiben auf, die müssen wieder so rein.


    Ich glaube, es sind zwei Gewichte, aber ich kann es nicht beschwören, ist Jahre her. Das Wiedereinhängen ist jedoch eher ein Job für Gynäkologen als für Schmiede.


    Bei mir hat es nicht geholfen, den Motor mitsamt Innereien zu spülen. Da kam wirklich so viel raus, so dass ich erst recht zuversichtlich war. Dennoch: Pfeifendeckel, Komplettprogramm.


    Besorg Dir das WHB, sollte in keinem gut sortierten Haushalt fehlen.


    Gruß
    Michael

    Fahrschulen und die örtliche Polizei sind genau die, die Du nicht fragen solltest. Du wirst bei Treffen oder größer angelegten Kontrollen von gut ausgebildeten Bereitschaftspolizisten oder Kontrollgruppen aufgebracht und die nehmen Dich komplett auseinander. Über das Dorfpolizistenwissen mit ihren Tatbestandsheftchen lachen die nur. Konkret: Die lof Zwecke sind ziemlich genau definiert (Google hilft) und sobald da was von Hobby im Raum steht, bist Du fällig. Dazu gehört auch Dein eigenes Brennholz.


    Unbedarft war gestern.


    Zur weiterführenden Lektüre empfehle ich Dir noch das Verkehrsportal. Da sind etliche Profis unterwegs. Richtige Profis.


    Gruß
    Michael

    Zitat von andreasw

    Mit H-Zulassung oder Oldtimer Versicherung darfst du nicht mal ne Kiste Bier mitnehmen!


    Nein! Du darfst mit H-Zulassung sogar gewerblich fahren, wenn das mit dem Gewerbe in Einklang zu bringen ist.
    Es gibt im Norden irgendwo eine Möbelspedition die mit H fährt. H ist auch nicht 07 oder grün.


    Bei H darf die Kiste Bier immer mit.


    Undabhängig davon hab ich schon auf der vorigen Seite geschrieben, dass H für den TE Unsinn ist.


    Versicherung ist individuell nach Vertrag und unabhängig von der Versteuerung. Hier gibt es viele individuelle Möglichkeiten.


    Gruß
    Michael

    Traktoren zu diesem Preis sind nicht restauriert! Wenn Du nicht selber schrauben kannst (Werkzeug in Übergrößen, Platz etc.) und keine Ahnung hast, gilt immer noch, wie schon zuvor genannt, das doppelte Deiner ursprünglichen Preisvorstellung. Und geh auf ein Massenprodukt mit guter Ersatzteilversorgung.


    H-Kennzeichen in dieser Gewichtsklasse ist totaler Unsinn. Bitte informiere Dich vorher bei Deiner Versicherung, was da auf Dich zukommt. Wenn Du damit arbeiten willst, brauchst Du einen anderen Tarif als mit einem Spaßfahroldtimer.


    Gruß
    Michael

    Wenn Du einen Spalter antreiben willst, wirst Du gern einen Schlepper bevorzugen, der die Abgase nicht in dessen Richtung pustet. Überrollbügel (bei "schwierigem" Gelände auf jeden Fall empfehlenswert) und erst recht Hochauspüffe passen nicht in PKW-Normgaragen.


    Gruß
    Michael

    Sorry, Gema war natürlich falsch, ich meinte GEZ-Nachfolger. Deutschlandradio? Die verlangen für jede Betriebsstätte, außer sie ist direkt in Deinen Haushalt integriert.


    Gewerbeaufsicht kommt bei uns immer turnusmäßig. Alle 5-10 Jahre. Letztes Mal angeschwärzt durch den TÜV Süd (hat der Gewerbeaufsichtler freimütig zugegeben), dem ich die Druckprüfung des Kompressorkessels verweigert hatte. Aber bis die kamen, stand der schon monatelang ausgebaut in ebay Kleinanzeigen. :mrgreen:
    Der Gewerbeaufsicht hatte ich übrigens auch schon Monate vor dem Auftauchen der Gewerbeaufsicht den Entfall des Kessels angezeigt, hat aber nicht interessiert. Einmal mit Profis arbeiten ...


    Man stelle sich vor, dass sich eine privatwirtschaftliche Aktiengesellschaft wie der TÜV Süd staatlicher Stellen bedient, um Aufträge zu "generieren".


    Natürlich hast Du auch ohne Angestellte erstmal Bürokratie mit der BG. Verlaß Dich drauf, die kommen schon. Und dann musst Du erstmal beantragen, aus der Unternehmer-Pflichtversicherung austreten zu dürfen. Nichts sonderlich wildes, nur wieder eine Schippe Bürokratie auf den großen Haufen drauf.


    Ach ja, Dein bequemes Direktbank-Privatkonto darfst Du auch nicht gewerblich benutzen. Da muss ein teures Geschäftskonto her ...


    Sorry für OT, aber ich hab von diesem Staat dermaßen die Schnauze voll...
    Kleine Unternehmen sind politisch nicht mehr gewollt.


    Gruß
    Michael

    Nein, ein Gewerbe anzumelden ist keinesfalls günstiger. Es kommen umgehend aus allen Ecken Blutsauger angekrochen, die Dich aussaugen. Finanzamt, Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht, Gema-Nachfolger. Auch, wenn Du etliches abwehren kannst, der Formularverhau ist immens.
    Wenn Du beim FA keine Gewinne erwirtschaftest, bist Du nach einer Weile in der Liebhaberei und alle Deine Betriebsausgaben werden nicht mehr anerkannt.


    Dein Lama darf Dir sehr wohl Grotamar verkaufen. Es darf an privat nicht übers www versandt werden, aber aus dem Giftschrank mit Unterweisung darf Du es erwerben. Wie andere Giftmittelchen auch. Und das kann Dein Lama leisten. Google mal, was die Bootseignerforen darüber schreiben.


    Sachkundenachweis? Ob das die Verkäuferinnen in unserem Verbrauchermarkt tatsächlich haben? :roll:


    Das Irre dran ist wieder mal, dass Diesel selbst tatsächlich krebserregend ist, der Stoff in Grotamar und anderen nur krebserregend sein könnte.


    Gruß
    Michael

    Noch schnell mein Senf dazu: Ich weiß nicht, wie stark Dein Kruni rüttelt, aber ich verbaue nur noch die rüttelfesten Optima Red Top. Kosten einiges mehr, aber ich hab seitdem Ruhe. Mein Eicher hat mir pünktlich zum Garantieablauf über Jahre die Akkus kaputtgerüttelt. Gut Aussehen tun die im Oldie natürlich nicht, aber mir ist in diesem Fall die Betriebssicherheit wichtiger.


    Was Matthes sagt, ist richtig. Es kommt nur auf den Kälteprüfstrom an, denn Du belastest den Akku nur zum Starten. Hohe Kapazität brauchst Du, wenn Du lange Strom entnimmst.


    Gruß
    Michael

    Hallo Richard,


    danke für Dein jahrelanges Engagement, obwohl Traktoren ja überhaupt nicht Deine Welt sind.


    Gibt es nicht wenigstens die Möglichkeit, das Ganze lesend zu erhalten? Hier ist so viel Wissen gesammelt von alten Hasen, das können eben die anderen Foren in keinster Weise ausgleichen. Hier war immer Qualität an erster Stelle und das hat den Traktorhof ausgemacht. Den Krawall hatten wir in den Griff gekriegt und durch stringente Moderation Störer konsequent entfernt.


    Ich habe allerdings auch in letzter Zeit den Eindruck gewonnen, dass das Niveau hier wieder sinkt und vieles hingenommen wird. Mein Bedauern liegt also weniger darin, dass wieder jemandem das Lesen und Suchen erspart wird, indem man auf jede noch so blödsinnige Anfrage ausführlich antwortet, als dass das obengenannte alte Wissen verloren geht. Wirklich wichtiges Wissen.


    Vielleicht siehst Du ja irgendwo eine Möglickeit auf irgendeinem kostenlosen webspace ...


    Gruß
    Michael

    Kuscheln ist nebenan. Und wer sich derart beratungsresistent zeigt, muss auch mal einen Schlag auf den Hinterkopf kriegen. Das soll das Denkvermögen fördern.


    Wastl, es steht alles da, was Du tun sollst. Wenn Du das nicht glaubst, dann mach es einfach nicht und bau die tropfende Düse ein. Es wäre übrigens ein Leichtes, mit zwei, drei Klicks in Google was über tropfende Düsen zu finden. Man muss nicht für jeden Hennenscheiß andere für sich, und das kostenlos, arbeiten lassen. Das hier ist ein Diskussionsforum, prall gefüllt mit artverwandten Themen, und keine Kita.


    Sollen andere hier weiterhelfen, mit mir hast Du es vergeigt.


    Markus: Hör auf zu stänkern. Wenn es Dir nicht passt, dann such Dir ein anderes Forum oder stelle eine Petition, mich zu entfernen. Ihr werdet mich jedenfalls nicht mehr ändern. Aber es ist wohl der Zug der Zeit, dass man einem nicht mehr klar sagen darf, dass er Scheiße gemacht hat. Das heißt heute, da ist noch Luft nach oben. Egal, ob grad tausende an Euro in Rauch aufgegangen sind.


    Einzelne Tippfehler hab ich noch nie jemandem angekreidet, denn die können jedem passieren. Schön bei der Wahrheit bleiben! Und sich ja nicht an Diskussionen beteiligen, sondern gleich drauf anspringen, Dreck gegen mich zu werfen. Sauberer Charakter.


    Gruß
    Michael

    Da fragst Du noch? Liest Du eigentlich, was wir hier schreiben?


    Wenn der Bosch-Dienst Dich mit einer tropfenden Düse heimgehen lässt, bist Du ganz sicher beim Dorfschmied, vllt. sogar beim Dorfmetzger besser aufgehoben.