Anzeige

Beiträge von GTfan

    Moin moin und herzlich willkommen hier!

    Wäre das dann schon eine bauliche Veränderung, mit der ich noch mal irgendwo vorstellig werden muss? Kann ich ja auch beim tüv erfragen.

    Nein, das interessiert den TÜV nicht. Die jetzige Lösung ist auch weder sonderlich schön noch original.

    Oftmals wird der originale Auspuff nach unten gegen eine nach oben gelegte Ausführung getauscht, wenn im Heck mit einem Holzspalter oder einer Säge gearbeitet wird. Dann würde man die Abgase nämlich ins Gesicht bekommen.


    Die Reifen sind wohl schon recht alt, weswegen sie nicht mehr über den Tüv kämen. Ich kenne mich da nicht so aus, es gibt bestimmt ein Alter, wo sie dann porös werden.

    Ein generelles Alter gibt es nicht. Bei rissigen Reifendecken kann der TÜV schon mal ungnädig werden, das kommt auch auf die Art und Tiefe der Risse an.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    Glückwunsch zu dem seltenen Stück!


    Einen äußerst hilfreichen Kontakt vermittel ich dir gern, guck mal in den ein Konversationsordner.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    die Diskussion zu den blauen Eichus wurde doch hier bereits geführt:

    Eicher Eichus Stapler Typ 3952

    Nichts wird wahrer, nur weil es mehrfach wiederholt wird. Und einige Missverständnisse stecken da auch noch drin, lässt sich doch ein gemeinsamer Nenner aus einigen Schilderungen finden.


    Nicht unbedingt wenige Yale-Stapler dürften in ihren ersten Jahren von Eicher-Werkstätten umgespritzt worden sein, wenn sie als Gebrauchtmaschinen zurück kamen oder dort als Hofhund dienten. Offene Farbdosen waren schließlich stets vorhanden...


    Eichus300021 ich nehme an, dein Username nennt die Fahrgestellnummer deines Eichus?


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    der ist viel zu teuer!


    Die Bilder lassen bei genauem Blick ein unglückliches Werk des Lackierers vermuten. Auch sind unbearbeitete Dellen zu erkennen. Wenn dann noch die Aussage tatsächlich stimmt, dass der Schlepper "komplett sandgestrahlt wurde", kann man das Angebot gleich abhaken. Denn weder an Motor noch ans Getriebe gehört die Sandstrahlpistole. Damit kann man Bleche bearbeiten, aber keine ölführenden Bauteile mit Lagern und Dichtungen.


    Nebenbei schreibt er nichts von einer technischen Überholung...


    Merke: Alles was über 5000 € geht, muss schon wirklich perfekt sein. Wenn die angegebenen Arbeiten fotografisch belegt sind, umso besser.

    Und auch dann ist es noch verhältnismäßig viel Geld. In Betracht ziehen sollte man das nur, wenn es einem die Summe wert ist.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    ist die Entlüftung im Tankdeckel durchgängig?

    Wenn dort ein Unterdruck entsteht, kann es auch zu deinen Symptomen kommen.


    Es klingt ganz stark danach, als wenn er zu wenig Sprit bekommt. Den Weg des Kraftstoffs gilt es daher einmal konsequent nachzuvollziehen und zu überprüfen.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    die offene Seite, auf der man auch die Feder der Dichtlippe sehen kann, gehört in Richtung des Öls montiert. So dass man von außen auf die geschlossene Seite des Simmerringes gucken kann.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    der TÜV möchte eine Bestätigung oder Freigabe haben, in welcher der Hersteller die Unbedenklichkeit der Geschwindigkeitssteigerung bestätigt. Das wirst du zum Thema Hanomag wohl kaum seriös irgendwo her bekommen.


    Du wirst wohl den TÜV fragen müssen, was er denn vorschlägt, wenn es den Hersteller nicht mehr gibt und auf dem Wege daher keine Auskunft gegeben werden kann. Ob dir ein anderer Prüfingenieur oder einer eines TÜV-Wettbewerbers am Ende vielleicht eine praxistaugliche und rechtssichere Lösung vorschlägt, kann dir leider niemand garantieren.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    als fertiges Set gibt es sowas meines Wissens nirgendwo. Du musst die Lampen, Schalter usw. schon einzeln kaufen.


    Bremslicht brauchst du ab 25 km/h Höchstgeschwindigkeit, kommst du überhaupt in die Richtung?


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    das Zeichen auf der Streuscheibe stammt weder von Hella noch von Bosch, auch nicht von Hassia, einem dritten ehemaligen Produzenten dieser Lampen.


    Dass die zeitgenössischen Arbeitsscheinwerfer den Schalter direkt im Lampengehäuse haben, ist nicht selten. Das kenn ich von etlichen Schleppern so. Ich würde es daher auf jeden Fall als "passend" und zeitgenössisch zu dem Schlepper bezeichnen.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    die Sicherung der Rücklichter ist für die dort verbauten Glühbirnen ausgelegt. Weitere Flutlichter können die nicht verkraften, da musst du schon eine eigene Versorgung aufbauen, mit passender Sicherung!


    Rechne doch mal nach, zwei mal 48W machen schon mal 8A Strom. Die Rücklichter sind bei vielen Schleppern mit 8A abgesichert, müsste beim IHC genauso sein. Das passt also definitiv nicht.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    der Durchmesser scheint aber doch gleich zu sein, oder?

    Ob die Dichtringe nun eine Gummiummantelung haben oder nicht, ist letztlich ziemlich egal. Manche machen da eine Glaubenssache draus, ich habe mit beiden Formen noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    PNs lassen sich erst ab einer bestimmten Anzahl von Beiträgen versenden, um einen Schutz vor Spambots zu bieten. Dann findest du diese Funktion auf der Profilseite des betreffenden Mitglieds, dem du die Nachricht schreiben möchtest.


    Gueldner G35 Allrad und Eicher-driver , sendet ihm doch bitte eure Kontaktdaten per PN, dann könnt ihr direkt kommunizieren.


    MfG

    Fabian

    Hallo Tom,


    das Feld fürs Baujahr ist tatsächlich nicht ausgefüllt. Beim Typ steht ja "73". Das passt erstmal so nicht in die Verkaufsbezeichnungen, könnte aber eine interne Bezeichnung des Terra-Systems sein. Hast du mal ein Foto des gesamten Gerätes? Dann könnte ich möglicherweise mehr zu dem Typ sagen.


    MfG

    Fabian

    Moin moin,


    bei den Allgaier-Getrieben ist häufiger mal die Schaltung etwas ausgelutscht, so dass es passieren kann, dass man zwei Gänge gleichzeitig drin hat. Den Motor würgt man dann ab, fahren geht nicht mehr. Das Symptom lässt sich dann kurzfristig über eine Demontage des Getriebedeckels beheben, indem man dann die Schaltgabeln darunter alle in die Leerlauf-Stellung sortiert.

    Das Problem selbst lässt sich nur durch ein Aufarbeiten der Schalthebelführung in den Schaltgabeln grundlegend beheben. Wenn die verschleißfrei sind, wird der Schalthebel so geführt, dass jeder Gang auch sauber wieder heraus genommen wird.


    Ansich kein riesiges Problem, dass vom Kauf abhalten sollte. Aber man sollte es kennen, um im Ernstfall entsprechend reagieren zu können.


    MfG

    Fabian