Beiträge von +Matthes+

    Moin Andy,

    ich habe jetzt keine wirklich passende Ausführung gefunden, mein Militärdienst ist fast 50 Jahre her, aber das konvexe Profil der Fanghaken erinnert mich stark an das NATO- Hitch Kupplungs-/Fanghaken System. Kommt, bzw. wohnte dein Dexheimer in der Pfalz oder Nähe zu anderem Ami-Stützpunkt?

    Gruß +Matthes+

    Verpass dem als Ausgleich mal ein ordentliches Heckgewicht zur Entlastung der Vorderachse. Auf der lastet nämlich ein Vielfaches dessen, was du an Lenkkräften aufbringen musst. Das bringt schon Einiges.

    Gruß +Matthes+

    Sehr dünnes Eis lieber Königstiger II, sehr dünn! Das ist schon fast Papstbeleidigung/Kirchenchisma. In den Kirchenkreisen wird auch mal die unpassende Wortwahl des Papstes von der Regie aufgehübscht. "Vor Gott sind alle Menschen gleich" zumindest in der Theolorgie :)

    Vielleicht gibt es hier ja auch mehrheitlich nur Hobbyschrauber/Fahrer ? Keine Ahnung. Aber wer vor nem halben Jahrhundert im Winter einen VW-Käfer oder VW-Bus oder Citoen 2cv gefahren hat, dem braucht man nix über Betriebstemperatur eines luftgekühlten Motors zu erzählen. Oder war das bei Eicher nicht immer schon ganz anders.

    Meint der Opa

    "das kann man so nicht sagen ."

    genau so ist das Eckart :) Kubota ist eine renommierte und gute Eigenmarke, die Technik in vielen Industriemotoren anderer Fabrikate.

    Der Yanmar aber ebenso, er steckt unterm Hako, zeitweise auch unterm Iseki und sogar dem Hirschen und anderen.

    Besser oder schlechter ist heute ausschließlich eine Frage des Service.

    Gruß +Matthes+

    Die "Standlichter" sind per amtlicher Definition die Begrenzungsleuchten der Fahrzeugumrisse. Wenn man sich die Montage der Frontscheinwerfer der beiden Typen anschaut ( Tessin mit, oder G 25 ohne entsprechende "Ausleger" zu den Fahrzeugumrissen) ist die Antwort klar, oder?

    Gruß +Matthes+

    Moin Micha,

    die Mechanik macht m.M. nur Sinn, wenn sich der Ring auf der Stange verschieben lässt. Hebel nach vorne: der Ring wird nur durch den unteren Bügel gehalten, der Ring verkantet und klemmt sich auf der Stange= Stellung fixiert. Hebel nach hinten: Ring wird durch die Klinke oben gerade gehalten und kann so über die Stange gleiten= Fixierung aufgehoben.

    Gruß +Matthes+

    Moin Micha,

    ich kann die Mechanik nicht genau erkennen, aber an meinen Hängern kann man mit dem Hebel die Teleskopstange fixieren und die Zugöse bleibt beim Abhängen auf der fixierten Position (Höhe). Das erleichtert das nächste Anhängen, du brauchst niemanden, der die Schere hochhält.

    Gruß +Matthes+

    Das Titelthema des Fadens ist ja scheinbar mit Duldung der Forumsleitung schon sowieso verlassen, also was solls? Nun weiss ich natürlich nicht, wer von euch denn Kinder hat. Wenn ja, wer hat diese Jugend denn so mit wenig "Kinderstube" erzogen? Die Eltern wahrscheinlich, oder? Und wer hat denn die Eltern erzogen? Da sind schon bei unserer eigenen Eltern/Alterskohorte, oder Johannes? Wie war das mit dem Resonanzprinzip?

    Ich halte dagegen: Vor ein paar Monaten hatte sich in der weitläufigen Nachbarschaft (wir wohnen in absoluter Alleinlage) herumgesprochen, daß ich momentan ein gesundheitliches "Handicap" habe. Im Wald lagen meine bestellten 15fm Holz zur Abholung. Ich konnte die nicht holen. Ich traf dort den "Holzkutscher" und erzählte von meinem Problem. Ist keines, sagte mir der junge Mann,den ich bis dahin gar nicht kannte. Ich bring dir das heim. 2 Wochen später rief er an: Ich komme gleich mit deinem Holz. Nicht nur, daß ich mich über die Einhaltung der Ansage gefreut habe, es war eine Freude zuzuschauen, wie dieser "Junge" mitzwanziger seine Maschine beherrschte. Die 5- Meter Stämme über die Rungen des LKW, paralell abgelassen und unter der Telefonleitung im rechten Winkel zum Weg abgelegt, die ganze Ladung in 10 Min. Eine Woche kommt ein junger Mann auf den Hof, Anfang 30. Dem hatte ich mal sein festgefahrenes Gespann am Ufergrundstück rausgezogen. Näher kannte ich den nicht. Der kam dann mit dem Säge/Spaltautomaten seines Schwiegervaters und hat mir innert 6 Stunden das ganze aufgearbeitet. So, nun lagen da über 30 Schüttraummeter, die ich aber körperlich nach und nach Stapeln konnte. Das ganze ohne einen einzigen €uro.

    Soviel mein Senf zur Hilfsbereitschaft der "heutigen Jugend"!

    Spannend!

    Fast so logisch wie EU Handy-Laderäte Norm :)

    gugel sagt:

    "Für MWM liegt der 1. Zylinder auf der kraftabgebenden Seite, sprich Schwungrad.29.10.2020"

    dito bei Deutz....

    und Güldner scheint also ebenfalls bei der alten Norm geblieben.....

    Zitat Allrad LKW- Forum:

    "Die DIN 73021 gibt es seit 1938 und lehnte sich damals an eine bereits bestehende Luftfahrtnorm an.


    Allerdings war die Zählweise der Zylinder in der Norm-Ausgabe von 1938 noch umgekehrt: Zylinder 1 liegt an der kraftabgebenden Seite.


    Ab der Normausgabe von 1953 entspricht die Zählweise der Zylinder dem heute üblichen: Zylinder 1 liegt gegenüber der kraftabgebenden Seite."

    Gruß +Matthes+

    Ich kenne das auch nur so wie Jörg schreibt. Umso erstaunter war ich, als ich mir vor 2Wochen ein RHB für einen MWM AKD 10 Z Motor kaufte. Dort steht auch "Zyl. 1 am Schwungrad".

    Da das für meine Reparatur (KW-Wedi) nicht relevant war, habe ich bisher nicht weiter geforscht.

    Gruß +Matthes+

    Ja, irgendwie scheint der Magnetschalter mit den Anschlußklemmen gewaltsam an das Platzangebot am Batteriehalter/-sockel angepasst worden zu sein. Durch das "Runterbiegen" kam es auch zum metallischen Kontakt des blanken Kabels zur zum Gehäuse? Auch diese "Filzstiftbeschriftung" des Anlassers deutet auf stattgefundenen Tausch hin. Also bei Ersatz unbedingt am Original orientieren. Vielleicht saß dort ja der Magnetschalter an ganz anderer Stelle?

    Gruß +Matthes+

    Nein Jörg,

    das ist nicht das Kabel vom Anlasser zur Batterie sondern vom Magnetschalter zum Startermotor. Dann noch die Batterie direkt daneben.

    @Christoph

    Du weißt nicht,was du tust! Baue den Anlasser aus und bringe ihn zu einer Fachfirma zum Instandsetzen oder kaufe einen neuen. Ansonsten mache noch ein paar Bilder damit du noch weißt, wie der Traktor aussah bevor er abgefackelt ist.

    Gruß +Matthes+