Anzeige

Beiträge von Frederik

    Hallo,


    Laut meiner ETL (darf man die hier als Foto einstellen?) sitzen da Büchsen drin. Bei mir waren welche aus Kunststoff drin. So wie die aussahen, waren das noch die Ersten.


    Gruß

    Hallo,


    Aaah jetzt:)


    Ich habe die alten Buchsen vorsichtig von Hand mit einer Eisensäge 1 oder 2 mal eingeschnitten, dann fielen sie fast von selber raus. Man muss aber vorsichtig sägen, nicht dass man die Achse erwischt.


    Gruß

    Hallo,


    ich habe zwar den exakt gleichen Traktor wie du, weiß aber nicht im Geringsten was du meinst.


    Schilder dein Problem doch bitte etwas ausführlicher; noch besser mit Bild.


    Gruß


    Frederik

    Hallo,


    vielen Dank für deine Antwort. Hast du denn selber einen Varimot? Kann denn der Baggerarm geschwenkt werden? Die meisten Wege sind gerade, bisher mach ich alles mit Spaten und Schaufel, daher wäre der Varimot schon eine Arbeitserleichterung:)


    Gibts spezielle Sachen die ich bei der Besichtigung genau anschauen muss?


    Wie verhält sich das denn mit einer möglichen Zulassung von dem Fahrzeug? Ich müsste damit halt von einem Grundstück zum anderen ca 50 m über eine Wohngebietsstraße fahren. Ist das eine selbstfahrende Arbeitsmaschine?


    Gruß


    Frederik

    Hallo Leute,


    ich bin auf der Suche nach einem Hela Varimot /Kleinbagger da ich dieses Jahr ein PKW Stellplatz bauen will, Wege auf meinem Grundstück anlegen will und ggf. auch mein Keller seitlich aufgraben möchte zwecks Abdichtung. Kurz gesagt, viel zu buddeln. :)


    Da ich auch Fan der Marke Hela/Lanz Aulendorf bin, ist die Wahl nicht schwer gefallen:) Kennt sich hier jemand mit Varimot und co. aus?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…agger/1065865647-276-9137 Dieser steht nicht allzuweit von mit weg.


    Was meint ihr zu diesem Fahrzeug? Worauf sollte man bei einem Varimot speziell achten? Ist so ein Varimot für meine Vorhaben überhaupt das richtige?


    Gruß


    Frederik

    Hello,


    je nachdem wie gründlich du dein Ölwechsel machst ist sowohl das Ölfiltergehäuse wie auch viele Ölkanäle leer. Wenn du nun neues Öl in das Kurbelgehäuse einfüllst geht oft zunächst weniger rein als rauskam. Wenn dein Motor dann mal kurz lief und sich das Öl im Motor verteilt hat, steht das neue Öl am Peilstab auf einmal eine ganze Ecke tiefer da;)

    Hallo Marco,


    sehr interessantes Thema, über folgenden Satz bin ich gestolpert:


    Zitat von DB1490


    2. Keine aktive Bewirtschaftung mehr – alle Flächen verpachtet. Hoffläche < 1ha.


    Für mich heißt das dass der Betireb quasi eingestellt ist, also gar nicht mehr aktiv von dir geführt wird. Hast du denn auch den gesamten Betrieb "im Ganzen" verpachtet oder nur die Flächen?


    @ Fabian:

    Zitat

    Bedenke aber, dass vielen Streuobstwiesen-Besitzern in Süddeutschland in den letzten Jahren die Steuerbefreiung (ergo steuerbefreiter LoF-Einsatz) und damit gerichtlich festgestellt auch die Erlaubnis zum Betrieb zulassungsfreier Anhänger aberkannt wurde


    Hast du zu diesem Urteil ggf. ein Atkenzeichen o.ä? In dem Link zur Petition ist leider nichts aufgeführt. Würde mich sehr interessieren. In Baden-Würrtemberg kommt dieses Thema wohl in letzter Zeit häufiger vor, https://www.google.de/url?sa=t…Vaw2Jk42Tf5lk-mMoENK7YRwN. Hoffe der Link funktioniert.


    Gruß


    Frederik

    Hallo,


    bei meinem Hela ist die Einfüllöffnung vom ZF Lenkgetriebe auch nahezu nicht erreichbar, deswegen baue ich immer das komplette Lenkgetriebe aus wenn ich das Öl auffülle bzw. komplett wechsel. Ich glaube bei nahezu keinem Schlepper ist die Einfüllöffnung gut erreichbar, darum hat sich auch keiner früher drum gekümmert.


    Bei mit ist SAE 90 Getrieböl vorgeschrieben und auch drin, ich gehe mal stark davon aus, dass du selbiges Öl verwenden kannst.


    Gruß

    Hallo Tiger2,


    schnapp dir ein Voltmeter und miss die Spanung an der Batterie a) wenn der Motor aus ist b) im Leerlauf und c) bei erhöther Drezahl.


    Im Leerlauf sollten so ca 13 Volt (grobe Hausnummer) anliegen. Das ist relativ einfach zu prüfen. Ansonsten stell den Schlepper bei der örtlichen LaMa Werkstatt auf den Hof; das ist keine Schande:)


    Gruß

    Hallo Fabian,


    ein paar Bekannte von mir haben ihre Oldtimer (Autos) in Polen bzw. Bulgarien richten lassen, die Ergebnisse fallen (ähnlich wie hier bei uns) von Werkstatt zu Werkstatt sehr verschieden aus. Es gibt gute Werkstätten und schlechte, sowohl hier als auch in Polen.


    Der Schlepper sieht optisch nach extrem viel Arbeit aus, die Technik wird sicher nicht besser sein. Ich denke mal, dass der gute Mann, welcher gerade am Schlepper arbeitet, das vorher auch nicht hat abschätzen können und sich nun so langsam ein Bild step by step zusammensetzt. Nun wird er sicher eine gute AZ angefordert haben bevor er am Schlepper weitermacht und die wird sicher weit über dem liegen, dass der Eigentümer bereit war insgeamt zu setzen. Also das klassiche Problem; Aufgeben und Lehrgeld zahlen oder druchziehen.... Das Puzzle nun aufladen und bei jemand anders auf dem Hof abladen könnte schwierig werden.


    Da keiner von uns die besagte Werkstatt kennt, hilft nur ein Besuch oder Telefonat. Irgendwie muss der Schlepper ja auch hingekommen sein + Auftragsvergabe muss ja auch irgendwie abgelaufen sein.


    Was ist ist den vereinbart worden, bzw. welche Kosten sind denn genannt worden?


    Gruß


    Frederik

    Hallo miteinander,


    danke für den Link, in der Richtung hatte ich gedacht. Ich hab allerdings die Tage mal alles im Keller zum Thema "schleifen" ausgegraben und bin so wie Simon es gesagt hat vorgegangen. Mit dem "flexo fix" für die Bohrmaschine kam ich erstaunlich schnell voran, was aber sicher auch dem schon stark blätternden Lack von ca. 1965 geschuldet war. Nachteil ist eben, dass man mit dem Schleifteller kaum in die Ecken kommt und von denen gibt's reichlich. Aber Land ist in Sicht :)


    Das Strahlen war nur eine Überlegung wegen den vielen Ecken und Kanten.



    Ist eine wirklich miese Arbeit über Kopf, da tun dir nach 2 Minuten schon die Arme weh. Ist ne Arbeit für Straftäter..... ^^


    Gruß


    Frederik

    Hallo liebe Freunde,


    diesmal braucht nicht der Trecker, sondern der Treckerschupppen Zuwendung. Die Unterseite meines Dachs sowie der untere Teil der Dachsparren muss dringend gestrichen werden. Vor dem Streichen ist aber das Abschleifen angesagt. Da dies aber extrem verwinkelt ist + über Kopf geschehen muss, ist das eine Arbeit für jemand der Vater und Mutter erschlagen hat....


    Jetzt meine Frage: Kann man Holz mobil strahlen mit Trockeneis, Sand, Glasperlen etc? Ich denke gerade an das Entfernen von Grafitti etc. dort wird ja auch gestrahlt. Falls jemand Erfahrungswerte hat, Betriebe kennt die so etwas anbieten, immer nur her damit.


    Gruß


    Frederik

    Hi,


    Ok gut. Hast du auch die richtigen Soll Zahlen? Ich meine es gibt hier 2 verschiedene Werte, da es mal zu Bauart bedingten Änderungen ab einem gewissen Baujahr kam.


    Gruß

    Hallo,


    das absolute A und O ist ein exakter Buchsenüberstand an allen Laufbuchsen. Hier ist dieser Motor leider sehr empfindlich. Messe diesen zur Sicherheit nochmals.


    Gruß

    Hallo,


    ich benötige 2 passene Kugellager für mein Hela-Getriebe, ein 3308 B (DIN 628) sowie ein 3208 (DIN 628) Schrägkugellager.


    Habe jetzt in diversen Online-Shops geschaut, finde aber kein exakt so benanntes Kugellager. Die meisten sind auch abgedichtet, nur dieses habe ich jetzt gefunden, allerdings ohne Buchstabe "B".


    https://www.ekugellager.de/Pro…uctDetails?productId=4779 Hier fehlt der Buchstabe "B". Das B bezieht sich doch auf die Lagerluft oder?


    Kann ich dieses Lager bedenkenlos verwenden?


    Gruß


    Frederik

    Hello,


    hab mal so einen abgebaut. Hast du einen mechanischen oder hydraulischen Aufzug bzw. Aushebung?


    Einfach den Trecker draußen hinstellen und das Mähwerk schön nebenan seitlich ausbreiten. Vieles erklärt sich dann von selbst wo was hingehört.


    Gruß


    Frederik


    PS Hast du Zoll - Werkzeug?

    Hallo Peter,


    da bleibt dir nichts Anderes übrig als im entsprechenden Kreis alle Kabel zu prüfen. Denke du wirst irgendwo Massekontakt durch ein beschädigtes Kabel haben. Einfach ne stärkere Sicherung verbauen löst dein Problem nicht


    Gruß

    Hello,


    So hat geklappt, sind beide demontiert. Problem war eine Mischung aus Dreck und Rost welche die Achsen fester im Differential sitzen lies. Links und rechts sitzt jeweils ein Gewinde für eine Abzugsschraube an den Achstrichteren. Hier musste man teilweise mit etwas mehr Kraft ran, war wohl zu zaghaft bisher.


    Gruß