Anzeige

Beiträge von holzyarry

    Zitat von Deutz 4006

    Alternativ gäbe es evtl. noch folgende Möglichkeit, einen etwas teureren Minibagger (der funktioniert, aber zu einem nicht zu hohen Preis) kaufen, die Arbeiten Ausführen und dann den Minibagger zu fast demselben Preis weiterverkaufen. Das setzt aber voraus dass genug Geld für den Bagger und die Bauarbeiten da ist, und ein vernünftiger, nicht zu teurer Bagger verfügbar ist


    Hi


    Genau das ware ja mein bestreben, allerdings musste ich feststellen dass das garnicht so einfach ist :|



    Dass man mit dem Anbaugerät keinen reinen Bagger ersetzen kann steht außer Frage. Mir gefällt einfach das unflexible an einem Mietgerät nicht. Da muss man reservieren, braucht Transportmittel und zudem geht ne Menge Zeit zum umsetzen flöten. Wenn dann gerade mal der Bagger 1-2 Std gebraucht wird da alles step-by-step gemacht wird ist mir der Aufwand drumherum zu groß.
    Mir würde einfach gefallen, dass wenn ich eben einen Bagger einsetzen kann auch einen zur Hand hab.
    So ist mir die Idee mit dem Heckbagger gekommen, wenn überhaupt nur 3 Punkt und nach Möglichkeit mit seitenverschiebung. Ich werde mal gespannt weiterlesen was noch so für Erfahrungen hier gepostet wird und mich mal weiter mit dem Thema befassen, ist mehr o weniger eine ganz spontane Idee.

    Hallo


    Da in den nächsten Jahren noch einiges rund ums Haus und Stall zu tun ist, habe ich mich mal auf dem gebrauchtmarkt nach Minibagger umgeschaut. Leider hab ich feststellen müssen dass brauchbare Maschinen doch noch einige Euros kosten. Für eine Schrauberkiste die erst mal durchrepariert werden muss hab ich keine Zeit.


    Daher habe ich mich mal als Alternative mit Heckbagger für die Dreipunkt befasst. Dass es kein Minibaggerersatz ist sollte klar sein. Allerdings machen die zumindest in Videos garnicht so einen schlechten eindruck.


    Z.b gibt es von der firma Jansen ein Modell dass seitlich versschiebbar ist, was für den Randbereich fast unverzichtbar ist.


    Hat einer von euch einen Anbaubagger oder zumindest mit so einem Ding gearbeitet? Wie sind da eure Erfahrungen?


    Ich brauch was für leichte Geländemodelierung, Streifenfundamente, beifüllen etc. Also keine großen Aushubmengen

    Kann mir einer bei einem Farbton weiterhelfen?


    Suche die annähernde RAL für das PZ Zweegers rot und beige.


    Ist leider nirgends hier aufgeführt. Vielleicht hat ja einer eine Vergleichsfarbkarte für Landmaschinenfarbtöne zur Hand und könnte mal schnell nachschauen

    Hallo rosi


    Ich denke dass die Anhaftungen vom Getriebeöl stammen. Ich habe beim Pampa auch zentnerweise Schlonz rausgeholt. Ölkohle kannst du eigentlich ausschließen. Denn selbst wenn eine undichtigheit zum Kurbelgehäuse vorliegt, können keine verbrennungsrückstände ins Getriebe kommen da das Kurbelgehäuse ja nur als spülluftpumpe fungiert. Die metallischen Partikel werden einfach Abrieb sein. Vielleicht war auch mal ein Lager defekt was sich auf das kaputte lagergehäuse zurückführen lässt. So genau ist es damals zwecks Reinigung nicht genommen.


    Falls du jetzt wirklich auf Fußbremse aufrüsten willst kannst du auch nach pampabremsen Ausschau halten. Die müssten ebenfalls passen bzw anpassbar sein. Die sind halt etwas filigraner ausgeführt.


    PN Hab ich gelesen. Sorry dass ich da nicht zum Antworten gekommen bin

    Hallo


    Auch wenn du in der Firma Rabatt auf Lager bekommst wäre Thomas Knabenschuh noch eine topp Adresse. Er vertreibt Markenlager aber auch günstige Alternativen in guter Qualität. Vorallem aber kennt er sich in Sachen Bulldog super aus u weiß welche Lager wo passen.



    Hab dir auch ne pn. geschickt

    Hi Rainer


    der ist richtig schick geworden. Bist ja wirklich in den letzten Zügen



    ...................da könnte ich dir ja meinen kleinen Franzosen vorbeibringen. Da könntest du dann sozusagen nahtlos weitermachen :wink:. Ich glaub der wird wirklich irgenwann zum Scheunenfund :roll:

    Hi Rainer


    ich kann leider nicht die kleinsten Details auf dem Foto erkennen. Aber ich wage mal zu behaupten dass es nicht unmöglich wäre in das vorhandene Gehäuse ein neues Innenleben von nem Nachbauteil zu implantieren. Die Dinger kosten ja nicht die welt. Ich habe schon mal einen teilweise zerpflückt. Den gebördelten Ring der die Scheibe hält kann man mit etwas Geduld aufweiten u gegebenenfalls auch wieder auf der Drehbank mit nem Professorium zubördeln


    Also ich würde das mal ausprobieren wenn nichts passendes aufzutreiben wäre.


    Gruß Mario

    Das Prinzip des Benzinstarts wurde ja schon gut verständlich erklärt.
    Einzig was ich verbessern möchte wäre die angebliche erforderliche Vollgastellung des Gashebels - was nämlich nicht nötig ist.
    Wäre dem so, würde ich meinen Pampa mit Sicherheit nicht auf Benzin/Dieselgemisch starten um den kalten Bulldog gleich auf obere Drehzahl zu jubeln.


    Was von nöten ist, dass man etwas mehr Kraftstoff vorpumpen muss und auch das Handgas eine Raster höher stellt. Aber keineswegs richtung Vollgas.


    Bei eingeschalteter Zündkerze hört man ab u an beim vorpumpen auch schon ein "bong" aus dem Auspuff. Mit der Anwerfscheibe geht es gut mit dem hin u herpendeln.
    Läuft der Motor dann an regelt er nicht so schön wie beim Dieselstart mit angeheizter Glühnase.
    Trotzdem halten sich die Drehzahlschwankungen im Rahmen.
    Nach etwa 2 - 3 min kann man schon auf Diesel umstellen und die Zündspule noch etwas anlassen.
    Mit etwas Glück springt der Motor nach 5 Minuten Lauf sogar schon auf Diesel an.

    Prima Rainer, man sieht ja deutliche Fortschritte. Freu mich schon auf das fertig Ergebniss, wird bestimmt ein feines Bulldogchen :-)



    squeegee


    Also ich habe vom Pampa damals auch den Öler "überholen" lassen. Im Grunde ist es aber in den meisten fällen nur eine Neueinstellung der Fördermengen.
    Evl wird noch die Regulierwelle erneuert was man aber bei entprechender Ausrüstung auch selbst machen kann.


    Soweit mir bekannt ist gibt es für die Ölpumpen auch gar keine Ersatzteile. Verschlissenen Pumpenkolben kann man höchstens mit "Vitamin B" in einem Galvanikbetrieb beschichten lassen und wieder einläppen.






    Ich habe noch einen Öler der vermutliche einige Jahrzehnte in einem argentinischen Misthaufen vergraben war. Alles saß bombenfest. Habe den dann mit viel Gedult wieder gangbar gemacht, gereinigt und neu eingestellt. Auf einem kleinen provisorischen Prüfstand funzt der einwandfrei und wird wahrscheinlich in meinen kleinen Bulldog kommen.


    Kurzum - im Prinzip braucht es keinen Ölerspezialisten um das Teil in ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen.

    Hi Rainer


    sehr fein die Bilder bzw der Fortschritt. Bekommt man direkt Gelüsste auch zu schrauben :wink:


    Wegen dem Kolben - weiß ja nicht in wie weit deine Bolzenbohrungen unterschiedlich sind, aber laut Zeichnung wurden die werksseitig auch unterschiedlich gebohrt zwecks Montage. Weiß allerdings nicht ob das auf der Zeichnung vom kleinen Kolben ersichtlich ist - ist die überhaupt jetzt bei dir angekommen? - , bei der Zeichnung von den 10l Kolben ist es auf jedenfall ersichtlich


    In diesem Sinne - frohes Schrauben

    Hallo Xavere


    erst einmal Glückwunsch zu deinem Fund. Hast da sogar eine mit Pumpe links erwischt, die meisten sind mit rechter Pumpe.
    Schad dass der Brenner so schief ist. Ist es am Behälter o am Brenner? Ich würde es ganz behutsam unter Wärme doch versuchen wenigstens einigermassen zu richten. An dem ausgebrannten Brennerkopf kann mal leider nichts machen. Meine IAME Heizlampe ist genauso maltrediert, hat aber immer noch genügend Leistung um den Bulldog anheizen zu können.
    Die Vergaserfüllung kannste selbst aus messinggaze rollen, oder aus Fliegengitter........oder ganz weglassen. Wenn du eine reinmachst, dann wickel einen Drahtbügel mit rein damit du später das Zeug beim Reinigen ziehen kannst. Ist nämlich eine Vergaserfüllung mit Ölkohle einzementiert ist es eine riesenarbeit das Zeug auszubohren...........nicht selten fressen die den vorderen Teil des Bohrers :o


    Ansonsten hat Michael ja schon Adressen genannt. Pumpenleder kann man notfalls sogar aus einem alten Gürtel stanzen.

    Hallo


    Lof angemeldete Fahrzeuge können ohne großen Aufwand versteuert werden. Kurze Meldung beim zuständigen FA genügt. Dauer ist mind Monat, danach geht es tageweise. Also z.B ab Monat Mai dann nach Bedarf weiter Tage in Folgemonaten.
    Streng genommen muss man es aber früh genug melden damit man den Steuerbescheid zugeschickt bekommt den man theoretischer Weise zur Hand haben müsste wenn man in eine Kontrolle gerät.


    Gruß Mario

    Ich gebe auch mal meinen Senf dazu


    Wie schon die Vorredner, rate ich dir auch dich vorab mal schlau zu machen, was da so auf dich zukommen wird. Ich meine damit die Kosten und die nötige Ausdauer, die du bei einer Restauration brauchst.
    Wenn du später was vernünftiges fahren willst, wirst du nicht drum herum kommen in die Tiefe der Technik einzugreifen und alles ordentlich zu richten. Auch wenn diverse Händler dir immer eines der letzten "wirklich guten Exemplare" verkaufen wollen, die nicht viel gearbeitet haben...............den Standarttext gibt es bei jedem Bulldog bzw potentiellen Käufer.
    Im Grunde genommen sind die Pampa´s mittlerweile alle gleich gut bzw schlecht.
    Ich habe meinen damals "noch" für 7000 Eus gekauft und mit Sicherheit die selbe Summe nochmal investiert........wenn nicht sogar mehr.


    Die Le Percheron sind qualitativ sehr gut für einen Lizenzbau - zumindest meiner. Allerdings bekommst du diese nicht für deine angestrebte Summe, diese liegen schon eher in der Preisklasse von Lanz.


    Beim Kauf eines Pampa´s solltest du auf Zollpapiere achten. Manche Zulassungsstellen wollen diese bei der Zulassung, ansonsten bekommst du Post vom Zollamt und musst unter Umständen den Bulldog nachverzollen.

    Ich war am Sonntag noch dort. Naja, wie gehabt finde ich. Hab auch nicht wirklich was gekauft, mehr zum schauen und quatschen hingefahren.
    Mein persönliches Highlight war natürlich der anscheinend erst kürzlich entdeckte HR6 Kühlerbulldog mit Winde - hammer das Teil. Leider kein Bild davon gemacht.