Anzeige

Beiträge von D-326

    da hat er gesagt, es sei etwas mehr, weil er ja auf die neu lackierten Felgen besonders aufpassen musste.

    Genau das wurde bei meinen Hinterreifen auch gesagt und da hab ich beim LaMa auch ca. 30€ pro Reifen fürs Aufziehen gezahlt, verständlich. Die Vorderreifen mit 16" kann aber jeder Reifenhändler oder jede Werkstatt auf die Maschine spannen und damit montieren, so entfällt auch das besondere Aufpassen bei neu lackierten Felgen.

    Den Laden wird man nicht mehr finden können, weil er pleite gegangen sein dürfte!

    Autowerkstatt meines Vertrauens, Material hab ich gebracht und die Reifen wurden in der Mittagspause aufgezogen. Sind ja nur 16". Da ich regelmäßig mit dem Auto dort bin fällt das einfach unter Service. Der örtliche Reifenhändler verlangt aber auch nur 15€ dafür. Arbeitszeit mit der Maschine ca. 5 Minuten. Wenn die alten Reifen vorher runter müssen, kostets das Doppelte.

    Also wenn die 80€ nur Arbeitslohn sind, ist es schon frech. Ich hab für die Montage für beide Vorderreifen zusammen 10€ bezahlt.

    Reifen war das Stück bei 60€ in der Größe 5.50-16, Schlauch das Stück 12€. In der kleinen Größe bist du mit BKT über BayWa bei 50€ das Stück:

    https://www.baywa.de/de/traktor/reifen-raeder/as-frontreifen/bkt-as-frontreifen-tf-8181-diagonal-tt/p-000000000000809028/?utm_campaign={Campaign}_1864095073&utm_content={AdGroup}_71406855258&utm_term={CriterionId}_{ProductId}&gclid=EAIaIQobChMI7NbzpImN8QIV2ed3Ch1MXQxjEAQYASABEgJiEPD_BwE

    Ich habe bei meinem McCormick neue Kugelbundmuttern sowie Schrauben mit der Festigkeit 10.9 verbaut und die mit 200 Nm angezogen. Steht so auch in einem Handbuch für irgendeinen Deutz-Schlepper. Da die sich die Felgen alle sehr ähneln und auch die Schrauben meist identisch sind, sollte das wohl passen.

    Die Investition in neue Schrauben und Muttern lohnt sich auf jeden Fall.


    EDIT: Hier die Tabelle: https://www.deutzforum.de/inde…t/69364-anzugswerte1-jpg/

    Lass doch den Schlepper deinem Opa :hää: Wenn ihr für eure Arbeiten einen Traktor braucht, müsst ihr halt selber einen kaufen...

    Ich geb mein Traktor auch nicht in der Familie rum, nur weil einer meint, er könnte ihn gut gebrauchen um irgendwas schnell zu erledigen. So schnell und einfach ist es nämlich ersten meistens nicht und zweitens bleib ich auf dem Schaden sitzen wenn irgendwas passiert.


    Und ohne zu wissen, was es für Arbeiten sind, kann man auch hier wieder schwer was sagen. ABER nur ein Gewicht hinten bringt bei schwerer Last nix. Ruckzuck ist an der VA mal was kaputt wenn man zu schwere Sachen bewegt. Alleine der erhöhte Verschleiß bei normalen Frontladerbetrieb ist nicht ohne. Da würde ich tendenziell eher deinem Opa vertrauen, der wird wohl wissen, was er mit seiner Maschine bewegen kann ohne Schäden zu verursachen.

    Auf Kleinanzeigen von 2500€ bis ca. 5500€ je nach Ausstattung und Zustand. Aber den, der für einen Allerweltsschlepper mal 5500€ hinblättert, musst halt erstmal finden.

    Aber ich muss meinem Vorredner Recht geben, ohne Bilder kann man nix sagen. Alleine die Reifen können schon 750€ ausmachen, wenn alle 4 schlecht sind.

    Bei mir hat sich die Frage leider erübrigt, BKT sind in der Größe beim LaMa Händler nicht lieferbar. Dementsprechend gabs jetzt Petlas, die dazu noch im Angebot waren. Mal schauen was die taugen.

    Da kann ich nur zustimmen, die BKT TF8181 sind sehr weich, zumindest die ersten 5-7 Jahre.

    Ich habe meine Vorderreifen jetzt eingelagert und Petlas draufgezogen, die ich sehr günstig einkaufen konnte und die auch schon ein paar Jahre alt sind. Mal sehen wie lange die halten. Aber sicher so lange, dass die BKT bis da hin nicht mehr ganz so weich sind.

    Hinten will ich umbereifen auf 12.4 28, da schwanke ich im Moment zwischen BKT TR135 und Kabat, sind die TR135 genau so weich wie die TF-8181?


    Gegen Barum/Mitas kann ich nix sagen, außer, dass sie sehr schmal gebaut sind. Sind schon ewig drauf, keine Risse, sehr verschleißarm.

    Vielleicht ist einfach nur die Glühlampe defekt, die würde ich dementsprechend zuerst mal anschauen.

    Wenn du eine andere LiMa und einen anderen Regler hast als original verbaut, kann es sein, dass die Kabel dafür nicht mehr verlegt wurden bzw. kein Anschluss dafür da ist. Dementsprechend leuchtet dann auch nix. Ist aber nicht schlimm, laden tut sie ja trotzdem?

    Ich hatte bis 2012 auf meinem McCormick dieses Verdeck mit fester Scheibe drauf. Seitdem liegt es in der Scheune. Typenschild gibt's keins mehr, laut einem hier bekannten Hersteller von neuen Planen, müsste es zu 99% wohl ein Dieteg Wetterschutzdach sein. Im Frühjahr will ich das Verdeck ein bisschen Aufarbeiten und eine neue Frontschürze dranmachen.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach Schleppern, die ebenfalls so ein Verdeck draufhaben. Damit ich mich an einem Original orientieren kann. Also falls jemand Bilder hat oder welche machen kann, wäre das top.

    Vielleicht findet sich ja hier im Forum jemand, der genau so ein Verdeck auf seinem Schlepper hat oder mir zumindest sagen kann um was für einen Typ es sich handelt.


    Hallo,


    Das sieht ganz stark nach Dieteg aus.
    Ich habe auch eins in der Scheune liegen, allerdings mit einer fest stehenden Scheibe.
    Das hat ähnliche Aufhängungen mit den Gummipuffern.


    Gruß, Julian

    Ja, die Streben in Fahrtrichtung sprechen meiner Meinung nach dafür. Bei Fritzmeier waren sie eigentlich immer quer.

    Hallo zusammen,

    ich habe bei meinem McCormick die Vorderreifen erneuern müssen. Es sind BKT TF 8181 drauf gekommen, da, wenn man in diversen Forum ließt, doch einige diesen Reifen empfehlen/fahren und der Preis auch gut ist. Nun wo die Reifen beim Händler angekommen und montiert sind, habe ich jedoch das Gefühl, dass die Gummimischung sehr weich ist. Da ich eigentlich ausschließlich Straße und Feldwege fahre, würde es mich interessieren, ob jemand diesen Reifen schon länger auf seinem Schlepper hat und auch hauptsächlich auf der Straße unterwegs ist und wie es sich da mit dem Verschleiß verhält.


    Ich habe auch schon gelesen, dass das Einlagern von den Reifen zum Härten den Verschleiß später verlangsamt, was für mich logisch klingt. Diesbezüglich stellt sich mir jedoch die Frage, ob die Reifen dann nicht schneller rissig werden, wenn sie mal montiert sind oder gar beim Montieren Risse bekommen.


    Alternativ könnte ich auch noch einen unbenutzten Satz Vredestein Multi Rill, der schon ein paar Jahre alt und rissfrei ist, aus der Verwandtschaft bekommen und dann die BKTs einlagern. Diese Option hat sich leider erst nach dem Neukauf der BKTs aufgetan.


    Was meint ihr, bzw. was würdet ihr für meinen Einsatzbereich empfehlen?