Anzeige

Welche Öle für meinen DB885?

  • Anzeige

    Hallo, ich habe einen DB885, Bj 77 in einem ok Zustand. Ich habe PDFs in Englisch von der Bedienungsanleitung, Schaltplänen und Hydraulik (Implematic Hydraulic System), falls es jemand braucht.

    Soweit ich aus diesen Dokumenten herausgelesen habe, brauche ich folgende Öle:
    Kühlsystem: 8,50l
    Luftfilter Öl Bad: 0,71l SAE20
    Getriebeöl: 22,70l SAE 80 GL4
    Motoröl: 6,25l SAE 20/20W (20W/40)
    Final Drive Oil (each) Achsantrieb: 1,10l SAE140
    Steering Oil (manual) Lenköl: 1,10l SAE80
    Belt Pully (Riemenscheibe): 0,70l SAE80


    Nun meine Frage zum Motoröl: Welches Öl ist am Besten für diesen Typ? Ich fahre i.d.R. bei normalen Temperaturen, also nicht bei extremen Minusgraden.


    Wenn ich nun nach diesen Ölen google, komme ich z.B. auf folgendes Öl:
    ROWE SAE 20W-40 Motorrad/ Quad Motoröl / API SL/SJ/SG - JASO MA 2 (3,20 Eur/Liter)
    Ist dieses Öl geeignet? Muss ich nur nach SAE 20W-40 suchen und kann da alles nehmen? Oder muss ich nach bestimmten Kriterien suchen. Z.B. gibt es auch: ROWE VINTAGE SAE 20W-20 mild legiert - Oldtimer Spezialöl.


    Beim Getrieböl habe ich gelernt, dass ich kein GL5, sondern GL4 nehmen muss.


    Mit Ölen kennen ich mich nicht besonders aus (je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich, habe ich das Gefühl), deswegen bin ich mir beim Motoröl nicht sicher, was nun wirklich geeignet ist. Kann mich da jemand aufklären?

  • Hallo db885,


    ich habe den gleichen Schlepper wie Du ...


    Ich fahre keines der Öle, die Du angeführt hast.


    Als Motoröl fahre ich ganz normales HDC 15W 40.
    Dieses Öl habe ich auch in den Luftfilter (Ölbadfilter) gefüllt.


    Für Getriebe und Hydraulik hatte ich auch erst Getriebeöl GL 4 85W-90 verwendet. Damit hatte aber mein Hydraulikfilter Probleme.
    Nach Ansicht eines ehemaligen David-Brown Mechanikers sollte ich lieber ein Mehrbereichsöl verwenden.
    Ich fahre seit dem Universal Traktorenöl mit der Bezeichnung: STOU 15W / 40 in Hydraulik und Getriebe .... geht super.
    Wenn Du Kippanschlüsse oder einen Frontlader an deinem Schlepper hast / verwendest, solltest Du etwa 5 bis 7 Liter zusätzlich einfüllen.


    In das Lenkgetriebe (Lenkspindel) hatte ich seinerzeit ein Gemisch aus Fliessfett und dem Getriebeöl eingefüllt. .... oder hast Du eine hydraulische Lenkung?


    Im Endantrieb verwende ich pro Seite ca. 600 g Fliessfett und ca. 500 ml STOU 15W-40. Damit liegen die Zahnräder mit dem unteren Bereich im Öl / Fett.


    Falls Du Rat und Hilfe brauchst ... ich habe das Werkstatthandbuch auf Deutsch und eine Teileliste.


    Viele Spass mit Deinem "Schimmel" ...

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Hallo Jan,
    herzlichen Dank für die Infos!


    Als Motoröl nimmst Du HDC 15W 40. Was für einen Typ nimmst Du da genau? Das Googlen nach HDC 15W 40 war nicht sehr erfolgreich. Ist das ein modernes Öl? Dazu habe ich nämlich folgenden Beitrag im Netz gefunden:
    ---------------
    1. Nimm kein modernes Öl!
    2. Nimm kein modernes Öl!
    3. Nimm kein modernes Öl!
    Die alten Teile sind für diese schwach legierten Öle ausgelegt. Dichtungen und Lager sind auf diese Öle abgestimmt. Beim Getriebe ist das SAE 80 (bis max. GL4) perfekt. Kein GL5 =Hypoidöl verwenden. Schadet Dichtungen. Für stark verschlammte Motore mit Filterpatrone kann man alternativ für kurze Laufzeiten normales 15W40 zum spülen verwenden.
    ja, vorallem der Motor kann nur über "Ölschlammbildung " den Abrieb und Dreck entsorgen. Heutige Öle (legiert) nehmen extra alle Stoffe mit, um sie im Ölfilter loszuwerden... also bei verwendung vom Legierten Öl hast du allen "Dreck" im Ölkreislauf... alte Motoren sind mit unlegierten Einbereichsölen groß geworden. D.h. es haben sich Ablagerungen im Motor, vor allem aber auch den Dichtflächen gebildet. Wenn du nun hochwertige Öle mit Additiven einfüllst , löst sich der Schlamm und gerät in den Ölkreislauf. Weil sich der Ölschlamm löst, können aber auch die Dichtflächen undicht werden. oder man baut das Spaltfilter aus und baut das ganze dann auf Wechselfilterpatrone um und nimmt ein Öl 10w40 od.15w40.
    ------------------
    -> Was meinst Du dazu?


    ------------------
    Getriebeöl: STOU 15W / 40
    Da habe ich folgendes für knapp 3 Euro gefunden: http://www.ebay.de/itm/40L-15W…rtung&hash=item27df0bda56
    Ist das ok? Oder kannst Du etwas anderes empfehlen?
    ---------------
    "Lenkgetriebe (Lenkspindel) hatte ich seinerzeit ein Gemisch aus Fliessfett und dem Getriebeöl eingefüllt." Mein DB hat eine mechanische Lenkung, kein Frontlader. Welches Fliessfett hast Du da verwendet, in welchem Mischungsverhältnis?
    --------------
    Werkstatthandbuch und eine Teileliste in Deutsch wären superklasse! Ich tue mich schon etwas schwer mit den Englischen Fachausdrücken. Könntest Du mir diese bitte schicken. Email db (at) normica.de


    Viele Grüße,
    Carsten

    traktorhof.de/galerie/index.php?album/467/traktorhof.de/galerie/index.php?album/468/
  • Anzeige

  • Hallo Carsten,


    hier die Eigenschaften / Daten der von mir verwendeten Öle und Schmierstoffe ...


    - Getriebefließfett für Endantrieb und Lenkgetriebe


    Fuchs, "RENOLIT" (SO-GFO 35)


    (bei meinem Händler: 1 kg für 8.- € (zzgl. MwSt))



    - Mehrbereichs- / Universalöl für Getriebe / Hydraulik


    HM, 10W-40 - STOU Traktorenöl


    (bei meinem Händler: 20 L für 51.- € (zzgl. MwSt))


    entspricht:
    :arrow: Motorenöl: API CF-4/SF
    :arrow: Getriebeöl: API GL 4 (SAE 80W-90)
    :arrow: Hydrauliköl: HVLPD 46, 68, 100 (nach DIN 51 524)


    - Motorenöl


    HM 15 W - 40 HDC (entspricht API CF4-SL)


    (bei meinem Händler: 20 L für 41.- € (zzgl. MwSt))


    Du fragst nach einem Mischungsverhältnis für das Lenkgetriebe ... da gibt es keines .... wenn erforderlich aufmachen voll füllen zuschrauben ...


    Warum willst Du dort den Schmierstoff wechseln?
    Hat der DB viel Lenkungsspiel? ... Macht er Geräusche beim Lenken?
    Wenn beides nicht auftritt ... dann lass es wie es ist ... (never change a running system)
    Ich habe bei meinem seinerzeit die Umlaufkugeln erneuert, und deshalb neuen Schmierstoff genommen.


    Hinsichtlich der Unterlagen muss ich mal schauen, wer mir das Reparaturhandbuch kopiert und bindet ... (soll ja nicht teurer werden als der Kaufpreis)
    Die Ersatzteilliste habe ich auf CD (englisch) aber hier geht es ja um die Teile-Nummern (bisher waren die deutschen und die englischen Nummer gleich :mrgreen: ).

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Hallo Jan,


    ok, dann lasse ich die Lenkung lieber zu, denn sie ist spielfrei.
    Die Definition der Entsprechung der Öle passt ja genau. Und die Preise auch :)
    Die würde ich dann auch gerne einsetzen. Jetzt muss ich es nur noch finden....
    Ist HM die Firmenbezeichnung, deren Abkürzung oder eine Spezifikation? Da finde ich (auf die Schnelle) nichts im Internet.

    Freundliche Grüße,
    Carsten

  • Hi Carsten,


    HM ist die Firma ... (zufällig die HausMarke) meines Händlers.


    Die Öle gibt es aber natürlich auch von anderen Herstellern (Fuchs etc.).
    Am besten suchst Du die einen Landmaschinenhändler in der Nähe. Der ist vielleicht einige Euros teurer, aber dafür hast Du kein Porto etc ...

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!