Güldner AF 15 Stirndeckel, Öl- und Wasserpumpe

  • Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei bei meinem Güldner AF 15 Baujahr 1953 dem Öldruckverlust auf den Grund zu gehen.

    Da ich keine Leistungsverluste, keinen Öl- oder Wasserverbrauch und auch keine Rauchentwicklung habe tippe ich auf Ölpumpe, Öldruckschalter und/oder den Schlauch hinter dem Stirndeckel. Ich habe bereits die Vorderachse abgenommen und möchte die Tage den Stirndeckel abnehmen. Dazu habe ich ein paar Fragen, die der ein oder andere Spezialist hier im Forum beantworten kann.

    1. Die Ölpumpe ist "durch den Stirndeckel" mit zwei Schrauben befestigt, die mit einer Plombe gesichert sind. Ich gehe davon aus, dass die Plombe dazu dient, die Ölpumpe vor einer unbeabsichtigten Lösung zu sichern und die Plombe nicht dazu dient, die Schrauben auf einer bestimmten Einstellung zu halten. Liege ich richtig und kann diese vor dem abnehmen des Stirndeckel einfach lösen?

    2. In der Draufsicht, rechts neben der Welle ist eine Schraube eingedreht. Durch den geöffneten Motordeckel kann man sehen, dass diese nichts halt sondern lediglich als Verdrehschutz/Anschlag dient. Korrekt?

    3. Auf dem Stirndeckel sitzt der Regler, muss der vor dem Stirndeckel abgenommen werden oder kann er auf dem Stirndeckel bleiben und mit dem Stirndeckel, quasi als Ganzes abgenommen werden.


    Ich habe auch Fotos gemacht, die ich versuche gleich Mal hochzuladen, dann sieht man das besser, was ich zu 1 und 2 meine.


    Die Wasserpumpe ist zwar dicht, aber macht deutliche Geräusche, so dass ich sie überarbeiten lassen möchte. Hat jemand eine gute Adresse dafür.


    Ebenso suche ich Bezugsadressen für die Stirndeckeldichtung.


    Würde mich freuen, wenn hier einer weiterhelfen kann.


    Beste Grüße Thomas


    PS: bitte keine Diskussionen wegen dem Motorenöl. Im Schlepper wird eh und je, Öl nach Herstellerangabe gefahren. Regelmäßiger Ölwechsel ist selbstverständlich und der gute alte Spaltfilter tut seinen Dienst 😉


    Hier die beiden Schrauben, die die Ölpumpe halten.



    Hier die"Anschlagsschraube" die ich meine.


    Einmal editiert, zuletzt von Justfendt () aus folgendem Grund: 2 Beiträge von Thomas 80 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo,

    danke für die Info. Die Firma schaue ich mir im Netz einmal an.

    Sauber ist der Bereich mittlerweile. Die Fotos habe ich gemacht direkt nach dem wegziehen der Vorderachse... Habe den Schlepper im letzten Jahr übernommen und mache mich jetzt ans aufarbeiten. Äußerlich habe ich ihn nach der Übernahme abgedampft, aber an diesen Stellen reinige ich jetzt erst nach dem jeweiligen zerlegen...

    Grüße Thomas

  • Guten Morgen Thomas!

    Wie sieht dein Druckverlust denn aus? Wie viel bar hast du im kalten und warmen Zustand? Welchen Druckbereich hat dein verbautes Manometer? Hast du die entsprechenden soll und ist Werte verglichen bevor du jetzt alles demontierst? Klar mein erster Tip für jeden der einen 2D15 Motor hat ist immer den Schlauch vorn zu erneuern, weil der IMMER Probleme macht.

    Zu deinen Fragen:

    Die Plombe dient nur zur Sicherung der Schrauben.

    Die Wasserpumpe kann ich anbieten die zu machen. Von der hier erwähnten Firma habe ich in Bezug auf Güldner noch nie gehört, und ich mache das schon fast 25 Jahre. Wenn du eine Drehbank zur Verfügung hast kann ich dir auch gerne sagen wie du das selbst hin bekommst.

    Die eine Schraube im Stirndeckel dient nur zur Verstehsicherung des Ölführungsring.

    Wenn du den Stirndeckel abnimmst kommt der halbe Regler mit, also Federn und Hebel. Gewichte, Druckhülse und Axiallager bleiben auf der Nockenwelle hängen.

    Wasch auf jeden Fall alles gut sauber, auch von innen und kontrolliere das DBV des Motors und die Pleullager, da kann auch ein Grund für Druckverlust liegen.

    Gruß Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

  • Hallo Sven,

    danke für deine ausführliche Antwort.

    Im kalten Zustand hat der Motor 4-4,5 Bar. Der Druck baut sich dann langsam aber kontinuierlich ab bis auf Null. Je nach Außentemperatur und Belastung dauert das ganze bis etwa 20 Minuten Seit ich das festgestellt habe, nutze ich den Schlepper nicht. Der Schlepper stand vor der Übernahme durch mich viele Jahre. Das Manometer habe ich ausgeschlossen. Ich habe den Druck mit einem externen professionellen Manometer das ich mir geliehen habe getestet. Daher sind die ermittelten Werte meines Erachtens nach korrekt.

    Mit der Wasserpumpe komme ich gerne auf dein Angebot zurück. Mir steht leider keine Drehbank zur Verfügung. Durch die Wartungsöffnung konnte ich ja schon in den hinein schauen. Dort war alles sehr sauber. Kaum Ölschlamm und keine Spanne oder sonstiger Abrieb. Das sieht neuwertig aus.

    Laut Vorbesitzer stand der Schlepper seit Anfang der 80iger. Vorher wohl auch schon viele Jahre nichts gearbeitet. Ich habe alle Öle gewechselt und das Kühlmittel gewechselt und mit neuer Batterie sprang er auf Schlag an. Er hat ein super Startverhalten, qualmt weder schwarz noch blau und läuft ruhig, ohne Geräusche. Daher tippe ich auf keinen übermäßigen Verschleiß. Deine Tipps beherzige ich natürlich und schaue mir alles an.

    Ich lasse dann den Regler auf dem Stirndeckel montiert und nehme den Deckel in Gänze ab.

    Du hast mir schon viel geholfen und ich melde mich bei weiteren Fragen und auch wegen der Wapu.

    Beste Grüße Thomas

  • Hallo Thomas,

    gerne kannst Du dich bei Fragen melden. Ich helfe wo ich kann. :)

    Im warmen Zustand sollte der Öldruck bei 0,75 bar liegen. Null ist definitiv zu wenig.

    Auch wenn der Motor gut läuft, nimm dir die Zeit und schaue dir die Pleullager an. Wenn Du ihn ein zweites Mal los nehmen musst ist es ärgerlich.

    Gruß Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!