Beiträge von schlütersim

    Zur ersten Frage :

    Wenn man sich für das Erbstück interessiert, kann man auch mal ne Stunde Zeit investieren und sich alles anschauen, auch "unten drunter" darf geschaut werden. Dann hat sich diese Frage beantwortet.

    Außer man ist so jung und hat sich noch nie mit einem wassergekühlten Verbrenner befasst und ist nur E-Auto oder luftgekühlten Roller gefahren.....


    Zur zweiten Frage:

    Es gibt zwar Traktoren mit Benzinmotor und damit Zündkerzen, aber bei Steyr wäre mir das nicht bekannt.

    Hallo Adrian,


    von Ford habe ich keine Ahnung, aber von Rechtschreibung schon.


    Was gehört von Deinem Satz jetzt zur Erläuterung, was zur Frage?

    Und was hast Du für ein Wahlzettel?

    Von der letzten Bundestagswahl?

    Oder von Eurer Bürgermeisterwahl?


    Dreht die Zapfwelle sich mit "Kraft" oder schlurt die nur mit?

    Heißt, du könntest sie von Hand anhalten (Sicherheitshalber NICHT anfassen, sondern ein Gerät dran hängen. Wenn das Gerät arbeitet, dreht sich die Zapfwelle mit Kraft, wenn am Gerät nichts geht, hat die Zapfwelle keine Kraft, sondern schlurt halt ohne Gerät leer mit.)

    Richtig, was Andreas schreibt, sonst sieht der Deckel so aus:


    Habe erst selber kürzlich Lehrgeld gezahlt.....


    Oder du hast alte Kugellager mit passendem Durchmesser da liegen.

    Vielleicht kriegst auch den alten ziemlich unverbogen raus, dann kannst auch den nehmen.

    Hallo,


    Irgendwas stimmt, irgendwas nicht....


    ENTWEDER wird die Zapfwellenkupplung mit der 2. Stufe des Fußpedals betätigt ODER mit dem Handhebel.


    Wenn Du einen Handhebel findest, dann mit Hand, sonst mit Fußpedal.


    Wikipedia ist geduldig, vielleicht gibt es je nach Baujahr beide Systeme.



    Es kann natürlich auch sein, dass deine Zapfwellenkupplung nicht mehr richtig trennt und du deshalb nur mit Knacken starten kannst.

    Evtl. kannst du noch etwas nachstellen, dann hast Glück gehabt und musst nicht trennen und ne neue Kupplung(scheibe) rein machen.

    Ja, das stimmt schon etwas.

    Habe bei mir einen Speedi-Sleeve auf den Nabenteller gezogen.

    Wenn er gut warm wird drückt es etwas das Öl raus.

    Ist an dieser Stelle auch doof, da der überstehende Speedi-Sleeve beim Zusammenbau leicht den Simmering verletzen kann.



    Letztens bei einem Bekannten auch gemacht, mal sehen wie der sich mit der Zeit verhält.

    Ich kann mir schwer vorstellen, dass der Hebel/das Gestänge nach hinten für die Zapfwellenkupplung sein soll.

    Normal ist das für die Hand- o. Fußbremse.

    Die Zapfwellenkupplung sitzt im Automaten der Fahrkupplung mit drin.


    So sieht meine Doppelkupplung aus:



    Der äußere Ring ist für die Fahrkupplung, die inneren 3 Finger für die Zapfwellenkupplung.

    Bei mir jedoch die Zapfwelle mit separatem Hebel geschalten, nicht über 2-Stufen-Pedal.

    Hallo Peter,


    so ganz pauschal sag ich mal, aus wirtschaftlichen Gründen restaurieren LASSEN lohnt sich nicht bei dem Renault.

    Bei einem Fendt, Eicher, Schlüter, "echter" Porsche sieht es wieder etwas anders aus.


    Es sei denn, wenn Du es aus emotionalen Gründen machen willst, weil es ein Erbstück von Deinem Opa oder so was ist.


    Nur mit dem Hochdruckreiniger drüber und lackieren ist nicht restaurieren.


    Und wenn er mal 40 - 50 Jahre auf dem Buckel hat, kann technisch viel überholungsbedürftig sein.


    Ich hatte mit Traktoren und Technik auch nichts am Hut, bis ich mir einen zulegte. Viel lesen, vor allem Restaurierungsberichte und technische Überholungen, evtl. auch im Renault-Forum, dann wird das schon.

    So habe ich es gemacht.


    Zum das erste Mal Achsen zerlegen und Motor zusammen bauen habe ich mir Hilfe geholt.


    Gruß Sim

    So hab ich es jetzt auch gemacht.

    Linkes Feld an linke Schraube und rechtes Feld an rechte Schraube:



    Nur sind die neuen Felder dicker und somit passt der Rotor nicht rein......:





    Die Differenz ist ja Mal 2 zu nehmen. Also 2,5mm dicker als die Alten.


    Löppt mal wieda..... :twisted::bauer::musik:

    Hallo,


    ich hatte die Bilder vom Handy aus direkt hochgeladen.

    Am Laptop sehe ich meine Bilder.


    Lade sie jetzt nochmal vom Laptop aus hoch, vielleicht sind sie dann sichtbar.


    Mir geht es nicht um das verkabeln von Lichtmaschine und Regler, sondern wie die 2 gewickelten Felder im Gehäuse an DF und D+ angeschlossen werden.

    Es gibt ja die Ringöse und die Aderendhülse.

    Welches an DF und welches an D+ ?




    Innenleben ist dann komplett neu: Rotor, Felder, Kohlebürsten und Lager.



    Bei den alten Feldern waren die Kabel nur an die Schrauben gelötet, da kann ich nichts übernehmen:




    Gruß Sim

    Hallo,


    meine Lima bräuchte auch Hilfe.

    Wollte nur die Lager tauschen, aber jetzt ging die Ladekontrollleuchte nicht mehr aus.

    Wenn ich sie dann als Motor habe laufen lassen, hat sie links und rechts hin- u. hergedreht.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Stand der Dinge ist jetzt, ich habe einen Reparatursatz gekauft, jetzt wollte ich wissen, wo die Aderendhülse und die Ringöse hinkommen:

    DF und D+, aber welches wohin?


    Soll ja nicht unwichtig sein, wegen der Wicklungsrichtung der Felder oder sowas.....


    Bei den alten Feldern waren die Kabel nur an die Schrauben gelötet.


    Gruß Sim

    Für das Rot gibt es keine RAL-Nummer.


    Ich hab das Rot von Egelseer oder Had.


    Will mich nicht 100% festlegen, aber der Hersteller ist normal MIPA.

    Also mal nach MIPA Schlüterrot googeln.


    Genauso das Beige ist Schlüter-Beige, auch keine RAL-Farbe.


    Silber ist ganz normales RAL 9006 Weißaluminium.