Beiträge von 3085

    Meine Hoffnung ist, durch Ausbau der Nocke samt Hebel soweit Zugriff zu erlangen um den Sicherungsring wieder auf seine Position zu bekommen.

    Netter Gedanke, aber in der Praxis nicht möglich. Zum Einen lässt sich die Schaltgabel erst nach Ausbau der Kupplungswelle entnehmen, zum Anderen zerstörst du beim Ausbau der Schaltwelle eine Nadelhülse, deren Einzelteile sich im Gehäuse verteilen.


    Das Ding muss ab und komplett zerlegt werden.


    Das Druckstück bewegt sich dabei nicht mit, da vermutlich der Sicherungsring fehlt.

    Das wäre zwar durchaus eine Erklärung, aber: Wo soll der Sicherungsring denn geblieben sein? Der springt ja nicht einfach so aus seinem Sitz und sucht über die Getriebeentlüftung den Weg ins Freie. Ich halte das für unrealistisch.

    Moin,


    ja das habe ich, und das ist nichts für schwache Nerven. Die Kupplung muss im Gehäuse mit Sonderwerkzeugen gespannt, besser gesagt überspannt, entsichert und langsam geöffnet werden. Anschließend kann man die Einzelteile entnehmen. Soweit, so einfach. Der Zusammenbau gestaltet sich schwierig, da alle Teile im Gehäuse aufeinander gefummelt werden müssen. Anschließend wird die Kupplung wieder mit Spezialwerkzeug von außen überspannt, gesichert und entspannt. Zusätzlich dazu wird ein Sonderwerkzeug zum Abziehen eines (Timken-)Lagers gebraucht.

    Müssen Teile der Kupplung getauscht werden, darf das Abreissmoment eingestellt werden. Da es die Lager i.d.R. nicht überleben, ist im Anschluss eine Grundeinstellung beider Wellen nötig, diese müssen ein bestimmtes Axialspiel einhalten.


    Wenn du nicht über einschlägige Erfahrung im Bereich Lamellenkupplung und Getriebe, sowie über nötige (Spezial-)Werkzeuge verfügst, solltest du das einer ZF Vertretung oder einschlägig bekannten ZF-Spezialisten überlassen.

    Hallo Johannes,

    besorg dir einen Warnblinkschalter, der dem Hella-System möglichst nahe kommt.

    Schau dir z.B. den auf den treckerteilen an.

    Was in deiner Schaltung 49c und 49d ist, ist da R und L.

    Ich rate aus Eigenerfahrung ganz dringend, ausschließlich Markenware - da gibt es eben nur noch Bosch - zu verbauen. Der Warnblinkschalter liegt auf Klemme 30, das würde ich einem Bagdad-Kurvenglück-Binichbillichdrangekommen-Elektrikteil niemals verkabeln.


    Warum hat man das damals so dämlich gemacht? Ganz einfach: Der Hella-Warnblinkschalter hat kein integriertes Blinkrelais wie der von Bosch. Das macht die Sache unnötig kompliziert. Am Bosch-Schalter wird nur 30, 31, L und R verkabelt, die zusätzlichen Klemmen 54 und 54F werden nur im kombinierten Zweikreissystem benötigt.


    Was dir bei dem Warnblinkschalter fehlt, ist der Ausgang 49b Richtung Lenkstockschalter.

    Der ist auch nicht nötig. Von der alten Verkabelung her gesehen werden die Klemmen 15 und 49 miteinander verbunden, ebenso die Klemmen 49a und 49b. Übrig bleiben nur vier Kabel, nämlich 30, 31, 49c und 49d, heute R und L.

    Das mag bei Güldner oder MAN so sein, an Eicher EDK-Motoren ist die Dekompressionseinrichtung nur zu Deko-Zwecken verbaut und wurde auch rasch weggelassen.

    Druck messen ist kein Fehler, es wird aber nichts brauchbares herauskommen. Was mich wundert ist, dass der Kraftheber wieder absackt. Das dürfte bei 0-Stellung des Steuergeräts nämlich nicht passieren. Daher tippe ich auf Probleme im Bereich Kolben/Zylinder und/oder Steuergerät.

    Moin,


    das sieht sieht soweit gut aus. Die fehlende Hutmutter an der Schmierleitung des ersten Kopfs solltest noch ergänzen, das kann so Probleme machen.


    Thema Öldruck:

    Wie warm war denn dein Öl? Gemessen wird zwischen 60 und 80 Grad Öltemperatur.

    Moin,


    da gibt es viele, hier Adressen mir bekannter Speditionen. Die Reihenfolge ist zufällig gewählt:

    Miedema Transport Marum. Vervoer van caravans en meer!
    Gespecialiseerd in transport van caravans, stacaravans, campers, stawagens, tractoren, landbouwmachines en andere voertuigen en objecten door Europa.
    www.miedematransport.nl

    Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH: Home / Auswahlseite

    Willkommen bei TT Truck-Transfer GmbH


    Der Standort der Spedition ist vollkommen egal, sowas wird passend eingeplant und gelegentlich abgeholt.

    Moin

    Du beschreibst dein Problem zwar sehr ausführlich, aber es wird dir keiner von uns eine passende Antwort geben können. Wir stehen nicht vorm Objekt und können deine Teile nicht sehen. Also: schwierig.

    Mach doch mal Fotos der Anschlüsse von Warnblinkschalter, Blinkrelais und Blinkerschalter und skizziere mal grob was du wie verkabelt hast.

    Noch was: Aufgrund des Schleppers gehe ich mal davon aus, dass du kein kombiniertes Zweikreissystem hast. Richtig?

    Wenn sich beim Einschalten des Lichts Temperatur- und Tankanzeige verändern hast du weiterhin ein Masseproblem. Beide werden zwar am Sensor (oder besser Widerstand) gegen Masse verkabelt, benötigen aber auch am Kombiinstrument ausreichend Klemme 31.


    Bezüglich der vollen Tankanzeige sind mehrere Fehler denkbar. Hast du diese versuchsweise mal direkt auf Masse verkabelt? Schau dir auch mal die Masse am Tank, bzw. Tankgeber an.

    Lieber Stephan,


    ich möchte dir nun wirklich nichts Böses, daher bitte nicht falsch verstehen. Aber allein die Frage beweist, dass es schon am grundlegenden technischen Verständnis zur Funktionsweise von Viertaktmotoren scheitert. Deswegen solltest du vorab besser überlegen, ob dich das Auswechseln der Stößelrohrdichtungen nicht vielleicht doch überfordert. Dazu ist auch ein bisschen Spezialwerkzeug nötig, zudem sollte man wissen wie man vorgeht wenn ein Rohr nicht mehr passt.

    Aber um dir eine adäquate Antwort zu geben: An der Lüfterwelle.