Lanz 710: Fichtel & Sachs Zweifach-Kupplung

  • Hallo,
    ich war leider gezwungen, meine Fichtel & Sachs Zweifach-Kupplung von meinem Lanz 710 zu zerlegen, weil sie völlig verölt war und ich nicht mehr kuppeln konnte. Auch eine Reinigung von außen hat nichts gebracht, weil neues Öl ausgetreten war. Nach dem Zerlegen des Traktors am Zwischengehäuse und dem Ausbau der Kupplung konnte man deutlich eine Undichtigkeit zwischen Antriebswelle und Hohlwelle erkennen. Auch die Hohlwelle musste ich zum Abdichten ausbauen.


    Die Demontage der Kupplung ging noch einigermaßen gut ohne die Spezialvorrichtung. Nun muss ich aber die Kupplung nach einer gründlichen Reinigung der Beläge (die sind noch recht gut), muss ich nun die Kupplung wieder zsammenbauen. Dazu benötigt man normalerweise eine Montagevorrichtung: Vorrichtung 19.58-90.572. Leider besitze ich keine derartige Vorrichtung. Hat jemand solch eine Vorrichtung, weiss jemand, wo ich mir diese leihen kann oder kennt jemand eine Alternative, um die beiden Kupplungsscheiben sauber zentriert wieder einzubauen, so dass es keine Probleme beim Einbau der Kupplung gibt?


    Ich benötige dringend Unterstützung bzw. Kontaktdaten, die mir weiterhelfen können.


    Danke!

  • Hallo erstmal,
    wie immer wäre eine kurze Vorstellung nett gewesen!
    So zur Sache, ich schätze mal es handelt sich um einen John Deere 710 - Lanz war da aus dem Namen entgültig raus! Um die Kupplung wieder einzubauen benötigst du einen Zentrierdorn, sonst passt die Getriebewelle nicht mehr exact hinein. Evtl kannst du sowas bei einem alteingessenen Jd-Händler ausleihen. Ich weiß nicht genau wie das Getriebe aufgebaut ist, ist ja eine John Deere Eigenkonstruktion aber oft ist die Eingangswelle nicht sehr lange (ist bei meinem JDL 300 so - die Getriebe sind relativ identisch aber keine Garantie) so dass du diese Ausbauen und als Dorn verwenden kannst. Ich würde das aber vorher nochmal bei einem JD-Händler abklären!
    Wenn es tatsächlich um den Zusammenbau des Kupplungsautomaten geht, würde ich da keine Experimente machen und das Ganze nach Bielefeld zu ZF schicken, dann bist du auf Nummer sicher!
    Gruß Andreas

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!