Anzeige

Welches Härteverfahren fürs neue Gangrad

  • Anzeige

    Hallo,

    An meinem Carraro 635 Supertigre war das 2.Gangrad defekt.Ein Zahn ausgebrochen und starker Verschleiss an den Zahnflanken.

    Jetzt ist mein neues Zahnrad gefräst !!!

    Es wäre Einsatzstahl.Es gibt Firmen die Beschichten andere härten die Oberfläche oder das ganze Rad.

    Hat jemand Erfahrung damit,was am besten wäre.:)

    Besten Dank

    Antonio

  • Hallo Mathias,

    danke für die schnelle Hilfe ,das klingt logisch mit der Induktivhärtung.

    Kennst du vielleicht eine Fa.die das Zahnrad härtet .Würde mich sonst im www umschauen .:)

    Gruß Antonio

    Einmal editiert, zuletzt von Antonio () aus folgendem Grund: Ausdruck war falsch.Induktiv statt randzonenhärtung

  • Anzeige

  • Hallo Antonio,


    Zahnräder aus Einsatzstahl wie ein 16MnCr5 und/oder ein 20MnCr5 werden i.d.R. einsatzgehärtet, was aus der Bezeichnung des Stahls schon hervor geht. Dabei werden die Zahnräder in einem Ofen erwärmt und mittels eines Gases aufgekohlt. Der Kohlenstoff verbindet sich mit der Oberfläche und bildet eine harte Randschicht. Der Kern des Bauteils bleibt weich und somit elastisch.


    Das Induktivhärten wird bevorzugterweise bei Vergütungsstählen eingesetzt. Beide Verfahren gehören zu den Randschichthärteverfahren.


    Bitte beachte, dass sich dein Bauteil bei der Wärmebehandlung durch das Abschrecken verformen/verziehen kann, d.h. wenn deine Steckverzahnung zu wenig Spiel besitzt und die Bohrung deines Zahnrades durch das Härten etwas schrumpft, kann dies später zu Problemen bei der Montage führen.



    Gruß Tobias

  • Hallo Tobias,

    danke für die Erklärung zur Härterei.

    Habe jetzt einen Betrieb gefunden, der aufgrund der Problematik des Verzuges ,das Plasma Nitrien 0,6 empfahl.Statt der 920 Grad beim aufkoken sind es da nur 520 Grad.Mein Dreher hat schon gemeint ,die Passung zur Welle müsste er ggf.nachdrehen.

    Werde dann wieder von meinen Erfahrungen berichten.

    Gruß

    Antonio

  • Anzeige

  • Hallo zusammen,

    mein Zahnrad wurde jetzt in Saarbrücken sehr preiswert gehärtet.

    Wegen dem möglichen Verzug und der schon fertigen Passung ,wurde es Plasma nitriert mit 0,6

    mm Härtetiefe.


    Bin schon auf die Probefahrt gespannt.Die Laufgeräusche im 2.Gang waren schon heftig laut bei dem alten Gangrad.


    Grüße Antonio

  • Hallo Antonio,

    bei der heftigen Paradontose an dem Gangrad muss ja auch einiges an Metallmüll im Getriebegehäuse liegen.

    Du hast wahrscheinlich den ganzen Müll ausgeräumt und wirst auch frisches Öl auffüllen? Mit dem Folgeölwechsel würde ich dann auch nicht ganz lange warten, sonst wird es schnell wieder zu Geräuschen kommen. Optisch sieht das neue Rad sehr professionell gemacht aus.

    Gruss Matthias

  • Anzeige