Interessenabfrage David Brown

  • Guten Abend

    Leider habe ich bei meinen Konversationen auch noch nichts gefunden (also allgemein garkeine) , vllt. ist das ja für Neulinge noch nicht freigeschaltet oder so.


    Leider schwirrt mir immer noch die Frage im Kopf herum, woran ich erkenne ob er in einem guten Zusant ist, vllt kann mir von euch jemand weiter helfen, Bilder sprechen ja oft mehr als Worte


    Lg


    Philipp


  • Servus,

    Ich hab jetzt die Kupplung und die Schwungscheibe vom 1212 draußen.

    Mache gerade die zweigeteilte Dichtung vorne neu. Meine Frage ist jetzt ob hinten an der Getriebe Welle überhaupt noch eine dichtung sitzt. Wenn ich den Stutzen der auf der Welle sitzt abmach kommt nur noch ein Lager. Mein Gedanke ist das dort auch bis auf die tropfdichtung keine dichtung mehr kommt weil der ölstand viel niedriger ist. Kann einer von euch meine Vermutung bestätigen oder wiederlegen? ( Sonst würde ich das Lager drinnen lassen da es noch kein Spiel oder sonstiges aufweist)


    Mfg

    Werner

  • Hallo

    Ich hab die letzten Tage das Netz durchforstet um eine Antwort darauf zu finden ob man beim DB ein Zusatzsteuergerät irgendwo an Dauerdruck anschließen kann, ohne das die Heckhydraulik keine Funktion hat.

    Diese Frage hab ich schon öfters gefunden, aber keine vernünftige antwort.

    Da fragt einer wo man solch ein DW-Ventil anklemmen kann und als Antwort kommt die Frage warum DW, einfach wirkend würde doch auch reichen.

    Einer Schreibt er hätte eine externe Pumpe verbaut, dann kommt die Frage wie er diese in das System eingebunden hat, aber dann kommt nichts mehr.

    Ich denk gerade bei solch alten Fahrzeugen geht es nur über den Erfahrungsaustausch.

    Warum lässt man andere nicht teilhaben wenn man so etwas erfolgreich umgesetzt hat?

    Bei anderen Marken funktioniert dies doch auch.

    mfg

    Karlheinz

  • Hallo Zusammen,


    ich heiße Frank und bin in Schleswig Holstein in der Nähe von Itzehoe zu Hause. Letzte Woche habe ich mir eine David Brown 990 Implematic, Bj. 1965 gekauft. Es muß wohl einer der Letzten der rot/gelben DB-Schlepper sein. Da kommt auch schon die erste Frage : Die Farben sind schon sehr verblichen, kann mir jemand sagen, welche ungefähren RAL-Töne diesen entsprechen ??? Im Netz habe ich keine gescheiten Hinweise gefunden.

    Dann habe ich noch Probleme mit der Bremse ... diese löst sich offensichtlich nicht richtig, irgendetwas scheint da zu klemmen. Jetzt wollte ich mir mal die Trommel und Beläge anschauen. Rad runter und siehe dar - man kommt da gar nicht so einfach wie bei anderen Schleppern ran, weil bei DB noch ein Untersetzungsgetriebe mit angebaut ist. Ich bin jetzt unsicher, wie man das Ganze zerstörungsfrei demontiert, um an die Bremsen zu kommen.

    Weiß jemand Rat ??


    Vielen Dank schon einmal - freue mich über jeden Hinweis.


    ( Ich bin das erste Mal in einem Forum, von daher bitte ich um Nachsicht, sollte ich irgend etwas falsch gemacht haben.

    Kann mir jemand sagen, warum ich die eingestellten Bilder in vorherigen Beiträgen nicht öffnen kann ? )


    Viele Grüße aus Deutschlands Norden

    Frank

  • Hallo

    Ich will bei meinem 990 eine Lenkung von AHS einbauen, Problem ist bei mir ist der Anschluss für die

    Pumpe auf der linken Seite direkt neben der EP. Die Pumpe die mir AHS geschickt hat würde ja passen, nur das Zahnrad ist zu klein.

    Anscheinend braucht man links ein etwas größeres Zahnrad. AHS will mir jetzt eine Pumpe mit Keilriemen antrieb schicken. Dafür muss dann eine

    Konsole gebaut werden. Ich bin da aber etwas skeptisch ob der eine Riemen das alles schafft. Hat das schon mal jemand gemacht oder

    Erfahrungen mit der riemengetriebenen Lenkungspumpe?

    Ein paar Bilder wären als Anregung für eine solche Konsole hilfreich, oder hat jemand eine solche Pumpe oder Zahnrad für die linke Seite übrig?

    Aber die Lenkung muss nun etwas warten weil meine Hydraulik kaum noch Leistung hat. Hab schon das Öl und Filter gewechselt,

    die beiden Ventile hab ich auch gereinigt, aber meine Säge ( ca. 600 Kg )hebt er erst mit ca 1500-1600 U/min und dann auch nur ganz langsam.

    Am Kipperanschluss liegen im Standgas 40-50 bar an. Ich denk mal das die Pumpe verschlissen ist. oder hat jemand eine andere Idee?


    mfg Karlheinz

  • Hallo zusammen!


    Ich bin ein kompletter Neuling und habe mir natürlich gleich einen der kompliziertesten ausgesucht, wie ich gemerkt habe:

    Einen wunderschön heruntergekommenen, aber weitestgehend funktionstüchtigen David Brown 850c von 1973. Es wäre super, wenn mir jemand zu einer Betriebsanleitung verhelfen könnte oder sagen, wo ich sie herbekommen könnte. Ausserdem bin ich sehr interessiert, was das C bedeutet, kann aber nichts darüber finden. Vielen Dank schon mal und schôn, dass ich hier ein DB-Forum gefunden habe:-)

  • Hallo Lausbua!


    Die gute Nachricht: Dein David Brown ist eigentlich ein sehr robuster Traktor und außerhalb von Deutschland doch etwas verbreiteter. die schlechte Nachricht: Dein Typenschild wurde selbst gestanzt. Der 850er wurde zwischen 1960 und 1965 gebaut, ist also wesentlich älter als du denkst!

  • Hallo

    Nach langem suchen habe ich einen 990 mit der richtigen Pumpe auf der linken Seite gefunden. Nun habe ich heute die Lenkung umgebaut und irgendwie funktioniert die nicht so richtig. Die Pumpe macht Geräusche beim lenken und man hat den Eindruck das der Druck zu niedrig ist.

    Gibt es in der Pumpe oder dem Zylinder ein Ventil welches gereinigt werden muss? Oder Dichtungen die man wechseln kann?

    Ausgebaut hab ich die Lenkung aus einem 990 aus 1965.

    Diesen will ich eigentlich schlachten. Also wenn jemand Interesse an Teilen oder am kompletten Traktor hat, einfach fragen.

    Motor läuft, Blechteile sehen auch noch gut aus, Kühler und Wasserpumpe sind noch nicht so alt. Er hat halt keinerlei Hydraulik.

    mfg

  • Guten Abend,

    ich hätte ein paar Fragen an euch David Brown Profis ;D

    Bin jetzt ein Jahr mit dem 1212 gefahren und mir sind einige Sachen aufgefallen, die ( meiner Meinung nach ) repariert werden müssen. Außerdem soll der Schlepper auch optisch wieder hergerichtet werden . Kann bei Interesse gerne ein paar Bilder posten ;D


    Nun zu meinen Fragen :


    - hat jemand Erfahrungen mit der Motor Überholung beim Typ AD4/55 ? ( Speziell mit dem Tausch der Zylinder Laufbuchsen )

    - könnten Probleme auftreten wenn statt den Teilen für den AD4/55 verstärkte Teile für den AD4/55 T ( T für Tourbo ) ? Die Abmessungen dürften die selben sein.

    - Ist die Kurbelwelle vom AD4/55 T identisch zum AD4/55 T ? ( Bis auf das gehärtete Material )

    - hat jemand schon mal ein ( Hydrashift-) Getriebe getauscht ?

    - weiß jemand wo man günstig Kotflügel und ein neues Dach für die Sekura S74 bekommt ?


    Sorry für die vielen Fragen !

    Falls keiner genau bescheid wissen sollte werde ich ( falls ich angenommen werde ) im David Brown Tractor Club Forum nachfragen und die Antworten natürlich hier posten .


    mfg

  • Moin,


    herzlich willkommen

    - hat jemand Erfahrungen mit der Motor Überholung beim Typ AD4/55 ? ( Speziell mit dem Tausch der Zylinder Laufbuchsen )

    Ich habe die ganze Geschichte bei meinem AD4/49 Motor gemacht, ist eine größere Sache, da der David zwar wassergekühlt ist, aber trocken eingepresste Laufbuchsen hat. Diese müssen ausgebohrt werden und die neuen die du bekommen kannst sind immer ungehohnt und von der Masshaltigkeit nicht immer so ganz toll. Ich würde zuerst versuchen nur neue Kolben und Ringe zu verbauen und schauen ob das Ergebnis nicht schon ausreichend ist, weil die andere Nr ist sehr teuer.



    - könnten Probleme auftreten wenn statt den Teilen für den AD4/55 verstärkte Teile für den AD4/55 T ( T für Tourbo ) ? Die Abmessungen dürften die selben sein.

    Hat der 1212 nicht immer einen Turbo? Ich muss mal nachschauen ob die Verdichtung gleich ist bei den Motoren mit und ohne Turbo. Verstärkte Teile einbauen ist nie schlecht, aber umgekehrt würde ich das nicht machen.



    - Ist die Kurbelwelle vom AD4/55 T identisch zum AD4/55 T ? ( Bis auf das gehärtete Material )

    Da beim DB die Kurbelwelle nur 3Fach gelagert ist und die dann gerne mal ihre gewünschte Führung verlässt wenn man mehr Leistung drauf gibt würde ich keine einbauen die nicht für einen Turbo Motor gemacht ist. Sonst sollte sie gleich sein.



    - hat jemand schon mal ein ( Hydrashift-) Getriebe getauscht ?


    Getauscht noch nicht, aber das Hydrashift benötigt sehr viel Liebe, immer gutes genau passendes Öl und dann hat es gerne wenn der Schlepper ein paar Minuten im Stand aufwärmt damit das Öl die Temperatur bekommt und das Hydra sich sauber schalten lässt. Wenn es kalt ist oder das Öl schlecht schmutzig verunreinigt oder so dann gibt es mal Probleme.

    DB Traktoren sind Modular aufgebaut, viele Bauteile passen in verschiedene Modelle und lassen sich gut Tauschen.



    - weiß jemand wo man günstig Kotflügel und ein neues Dach für die Sekura S74 bekommt ?



    ich bekomme evtl eine Kabine mit Kotflügeln, falls sie sich mit meinem Traktor nicht kombinieren lässt kannst du sie gern mal anschauen.



    Soweit so gut ich hoffe ich konnte helfen


    Gruß Dirk

    wer es nicht versucht wird nie erfahren ob er es geschafft hätte


    :trecker5::D


    Greetz Dirk

  • Vielen dank Dirk !

    Der 1212 ist sozusagen das "vorgängermodell" vom 1412 der bis auf die andere Kurbelwelle, Kolben usw. gleich aufgebaut ist. Der 1212 ist "nur" ohne Turbo. Daher auch die Motorbezeichnung AD4/55 (phne T) .Daher kommt die Idee verstärkte Teile einzubauen um die Leistung vielleicht irgendwann verstärken zu können.


    Gibt es für die Sache mit den Buchsen irgendwo eine Anleitung ?


    (wg Kabine kannst du mir ja eine Nachricht schreiben falls sie nicht passt ;D)


    mfg

  • Hallo,


    die Buchsen kannst du ohne Spezialmaschinen fast nicht machen, ich hatte meinen beim Instandsetzer der meinte hinterher was er Buchsen und Flammringe billiger hätte selber machen können weil er seine Maschinen dann nur einmal hätte einrichten müssen und nicht für jeden Zylinder neu.


    Wie gesagt ich würde nur noch die alten Buchsen hohnen um die Riefen zu minimieren und dann neue Kolben und evtl Übermassringe einsetzen.


    macht Preislich sicher gute tsd Euro Unterschied.


    Wenn Du eine Nachbaukurbelwelle die recht günstig zu bekommen ist verbauen willst lasse diese unbedingt wuchten.

    wer es nicht versucht wird nie erfahren ob er es geschafft hätte


    :trecker5::D


    Greetz Dirk

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!