Anzeige

Nachrüsten von Hydr.Gerätebetätigung

  • Anzeige

    Hallo,
    ich möchte meinen Frontlader mit einer Hydraulischen Gerätebetätigung nachträglich ausrüsten.
    Wer von Euch hat das schon mal gemacht und kann mir Hinweise und / oder Tipp's geben ?
    Will mir einen mit 2 Hydr. Zylindern holen.
    Bin dankbar für jeden Beitrag der mir weiterhilft !!


    Gruß vom Holzdieb

  • Ein Bekannter hat sich an seinen Fendt Farmer 3S eine hydraulische Gerätebetätigung an den Frontlader gebaut. Er hat 1 Zylinder verbaut. Er sagt, das einer leicht genüge, denn bevor dieser eine Zylinder nachlässt, hebt es der Frontlader sowieso nicht mehr.

  • Anzeige

  • Servus
    ja das kann man so nicht sagen wenn du den Zylinder in die Halterung bei der auskligung an der Schaufen anbringst macht das normal nichts .(kommt halt auch auf die Schaufel an bei der originalen gibts normal keine Probleme. )


    Die Einzylindersteuerrung ist halt bei manchen etwas schwieriger anzubringen.


    mfg Martin

    Traktoren :
    Eicher Königstiger II :)
    Eicher EM 200 /Tiger
    Eicher ED15/II
    Case CS 75
    CASE IH 553

  • Anzeige

  • ich hab eine große Stoll-Schwinge mit originaler einzylindriger Gerätebetätigung.


    Das Problem bei der Sache ist die Anbringung der Werkzeuge. Bei einer großen Forke mit Tragrahmen geht das noch, dort passt der Hebel direkt drauf.
    Bei einer normalen Erdschaufel fängt das Problem allerdings schon an. Wenn man dort Flachstahl oben drauf schweißt, um dort den Hebel anzubringen, zieht dir die Schaufel oben auf, du verbiegst das ganze Teil!
    Die Schaufel ist nicht für die hebelnden Bewegungen ausgelegt, besonders der lange Hebel macht der Struktur zu schaffen. Normalerweise hält das nur die Klinke aus, also hält die Schaufel gegen drehen. Wenn du allerdings mit der Schaufellippe hebelst, hast du die Schaufel krumm!!


    wenn du die Gerätebetätigungen außen anbringst, arbeitest du direkt über den Seitenwänden der Schaufel, das sollte gehen.



    Anders ist das natürlich, wenn du einen Euro-Rahmen dazwischen spannst und eine moderne Leichtgutschaufel nimmst. Dann werden die Kräfte geregelter übertragen.


    mfg
    GTfan

  • Habe einen Schnellwechselrahmen aber noch kein Werkzeug zum Anbauen.
    Wollte mir eine Schaufen bei Ebay kaufen mit 1,50 m breite......
    Was haltet ihr davon?
    Das ganze wird an einen Fendt Farmer 4 S montiert.


    Gruß

  • Anzeige

  • Hallo Holzdieb !! Ich hab den Hydrac Frontlader Gr. 3 an meinen Deutz D 4006 AS auch selbst umgebaut hab es auch mit 2 Zylinder gemacht. Glaub mir es ist nicht viel teuerer als wie mit 1 Zylinder und auch nicht schwerer da es 2 kleinere leichtere sind. In der Mitte Hättest einen Riesen Oschi und wie schon geschrieben steht mit der Kraftverteilung so ne Sache. Bilder hab ich im Deutz-Forum drin unter Schauraum oder Medien-Gallerie Baureihen 06.Wenn du in dann fertig hast kannst ja Bilder einstellen möchte seh`n was du zusammen fabriziert hast!! mfg Träcker-Xare!!!

  • also bei Stoll sind die mittleren Zylinder nicht größter als die doppelte Lösung direkt auf den Schwingenrohren, es handelt sich da um exakt dieselben Bauteile!
    Und auch bei Baas waren die Zylinder nicht riesig...


    Älö Quicke hat vor ein paar Jahren sogar für die 70PS-Klasse noch Frontlader mit einzylindriger Gerätebetätigung und Schnellwechselrahmen gebaut, hier im Ort läuft ein Case CS 70 damit.


    mfg
    GTfan


    mfg
    GTfan

  • Moin!
    Ich habe am Fiat DT 615 die Betätigung mit einem Zylinder in der Mitte. Für 65 Allrad - Ps geht das voll in Ordnung. Mehr braucht es wirklich nicht. Kalksandsteine auf der Palettengabel haben den sehr gut hebenden Frontlader eher in die Knie gezwungen. Dann brauchte er sogar Gas beim Heben...
    Jedenfalls halte ich meine Entscheidung für richtig. Ein zweiter Zylinder hätte unnötig mehr Gewicht gebracht und die Hubkraft des FL reduziert. Zum anderen sind die zur Zeit günstig angebotenen Nachrüstsätze vom Gewicht und der Leistung her fast gleich. Kleinere Zylinder habe ich nur bei Komplettlösungen ( ganzer FL ) gefunden.


    Jedenfalls wird bei der doppelten Nachrüstlösung - wer es braucht - sich doch sehr bald die Suche nach einem leistungsstärkeren Schlepper ergeben. Denn bis 70 PS ist die Technik bei der einfachen Variante voll gefordert.
    Etliche aus meiner Gegend haben schon bei Hinterradmaschinen und einfacher Lösung sich mehrfach die Vorderachse zerlegt.


    Chereeo

    Fiat DT 615
    Fiat DT 315
    MAN A32A/0
    MAN 2 K1
    MAN 4R2
    MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
    Deutz F1L514
    Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
    und und und...

  • Anzeige