Königstiger- Zapfwelle läuft recht laut im Getriebe

  • An die Getriebespezialisten,
    bei meinem Königstiger, Getriebe ZF A210, hört man, wenn er warm ist, die Zapfwelle ziemlich laut im Getriebe laufen. Bei kaltem ÖL hört man nichts, dann überlagert der Motor das Geräusch. Woher könnte dieses Geräusch kommen? Wie muss ich bei der Reparatur vorgehen? Lässt sich die Welle einfach nach hinten rausziehen und kommt man dann an die Lager? Der Traktor läuft oft am Holzspalter und ich möchte keinen Folgeschaden riskieren.
    Ich hoffe, dass sich hier jemand findet, der mir helfen kann. Manche Fendt haben auch dieses Getriebe verbaut.
    Ich danke herzlich.
    Johannes

  • Hallo, zapfwelle raus ziehen nützt dir nichts, i.d.r sind die nadellager von den seitlichen Zahnrädern kaputt, nehm mal die Hydraulikpumpe samt Antrieb runter und prüfe mal das dahinter liegende Zahnrad.


    Welches Bj ist der Köti?


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • Hi, ja dann hat der Zapfwellenstrang nur ein verbindungszahnrad, später waren es zwei ...
    Mach mal das von mir beschriebene und berichte.


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • Hallo Tobi, Hallo Markus,
    ich habe den Vorschlag von Markus umgesetzt und die Hydraulikpumpe abgebaut. Die Zahnräder sehen alle sehr gut aus. Dreht man von Hand den Motor samt eingeschalteter Zapfwelle durch, hört man keine Geräusche. An der Magentablassschraube nur ganz wenig Metallabrieb. Ich konnte kein auffälliges Spiel in den Lagern bei leichtem Hebeln mit dem Schraubenzieher feststellen. Ich frage mich, wie man ermitteln kann, welches Nadellager verschlissen ist. Habt ihr mir da einen Tipp, wie ich das herausfinden kann? Gesetzt der Fall ein Nadellager wäre defekt, muss dann das Getriebe von oben aufgemacht werden?
    Trennt man in diesem Fall den Traktor an der Kupplungsglocke oder kann man ihn auch hinter den Schalthebeln auseinanderfahren? Die Kupplung habe ich vor ein paar Jahren erst gemacht, da möchte ich jetzt nicht unbedingt wieder ran. Was mir auffiel: Drehe ich bei abgestelltem Motor und eingeschalteter Zapfwelle am Zapfwellenstummel von Hand hin und her, spüre ich kurz einen leichten Widerstand und ein leichtes Knackgeräusch bevor die Bewegung stoppt.. Drehe ich an der Zapfwelle im ausgeschalteten Zustand läuft sie lautlos und weich. Ich überlege mir ihn wieder zusammenzubauen und das Ganze weiter zu beobachten. Warte aber jetzt erst mal noch auf eure Einschätzung. Ich danke für eure Unterstützung.


    Herzliche Grüße nach Niedersachsen und Bayern, komme selbst aus BW.


    Johannes

  • Hallo Markus,
    ich wäre sehr dankbar, wenn du trotz allen vor weihnachtlichen Stresses, kurz auf meine Fragen eingehen könntest. Wenn ich deine Beiträge ansehe, dann erkenne ich, dass du schon ein Getriebefreak bist.
    Ich danke dir
    Johannes

  • Hallo,


    Sorry, hab deinen Beitrag wohl stumpf übersehen.
    Um unten auf das Zapfwellengetriebe blicken zu können, müssen die drüber liegenden Gangräder raus, d.h. Du musst ihn am Getriebe ( bzw zwischen Glocke und Getriebe ) trennen, Achsen und Hydraulikblock muss runter - also ne menge Arbeit.
    Wenn du die Zapfwelle per Hand drehst ( bei Motor aus natürlich) hört man nichts ?


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • Hallo Markus,
    Müssen die Achsen tatsächlich auch ab, bekommt man sonst die oberen Zahnräder nicht raus? Dann gibt das wirklich eine Riesennummer.
    Muss ich mir mal noch eine Weile durch den Kopf gehen lassen. Das Reparaturbuch habe ich mir schon bestellt, an Werkzeug und Zeit und grundsätzlich technischem Verständnis fehlt es nicht. An Getriebe musste ich bisher nicht ran. Werde weiter berichten und eventuell weitere Fragen haben.
    Herzliche Grüße
    Johannes

  • Nabend,


    Die Achsen müssen runter, da man sonst das Differential nicht raus bekommt, und dieses muss raus, da man sonst die Welle nicht raus bekommt , auf dem die Gangräder sitzen.


    Gruß

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • GTfan

    Hat das Label Eicher hinzugefügt