Anzeige

Porsche Junior 108K Welche Kupplung?

  • Hallo Hajo,


    der 108K dürfte keine Hydrokupplung haben, da die Schlepper dann die Typenbezeichnung 108KH erhielten.


    Feststellen kannst Du das auch beim Anfahren und Anhalten.

    Naja, und die Hydrokupplung baut halt etwas länger und hat eine erkennbare Ablassschraube fürs Öl!


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • Moin, betätige einfach die Bremse in einem Gang. Wenn der Trecker dann ausgeht hast du keine Ölhydraulische Kupplung und wenn der Motor weiter läuft denn ja. Es kann aber auch sein, wenn du zu wenig Öl auf der Kupplung hast das sie fliegkraft des Öles zu gering ist und dadurch immer Trennt.



    VG Marlon

  • Zitat

    Also länger bauen tut er nicht

    Ich meine ja auch nicht den Schlepper als Ganzes, sondern den Kupplungsautomaten, und der baut mit Sicherheit länger.


    Zitat

    Es kann aber auch sein, wenn du zu wenig Öl auf der Kupplung hast das sie fliegkraft des Öles zu gering ist und dadurch immer Trennt


    Und genau deshalb habe ich DAS nicht als Vorschlag genannt. Und wenn der Schlepper KEINE hydraulische Kupplung hat, sondern eine normale, die aber total verschlissen ist, dann kann er auch bei getretener Bremse und eingelegtem Gang die Kupplung los lassen und der Schlepper geht nicht aus!

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • @PD: Du musst mal richtig lesen!


    Ich spreche von der (Bau-) Länge des Kupplungsautomaten, und Du antwortest: die Schwungmassen haben die gleichen Abmaße.


    Frage: Wie viele Äpfel sind in einer Kiste?

    Antwort: Nur grüne, keine roten.


    Norbert hat genau das nochmal hervorgehoben, was ich weiter oben schon geschrieben habe: Varianten mit Hydrokupplung haben eine

    sichtbare Ablassschraube und folglich auch ein Loch im Kupplungsgehäuse.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Ok der Automat

    - ist immer ein K10 und sitzt immer im selben Abstand zur Kupplungsglocke.


    Unterschied:

    Ölh. Kupplung:

    • von aussen auf der linken Seite Auspuff gibt es 2 Schaulöcher
      eins genau seitlich zum Einstell des FB und eins weiter oberhalb zur Ölkontrolle und zum Einfüllen.
    • der Spaltfilter unterhalb vom Auspuff
    • bei Leerlaufdrehzahl kein oder sehr geringer Kraftschluss,
      Kraftfluss steigt mit der Drehzahl
    • in der Typenbezeichnung ein "H"

    zum ersten Punkt kommt dazu das man wirklich erst nach Öffnen der Schaulöcher und nach dem "Sichten" der Ölkontroll/Einfüllschraube sicher sagen kann ob eine ölhydraulische Kupplung eingebaut ist da es bei Porsche alles mögliche an Mischformen gab.


    mfg

  • Anzeige

  • Wahscheinlich ja,

    schau mal hier: 108KH

    der hat den Spaltfilter und die beiden Deckel.

    Mach einen der Deckel auf und drehe den Motor langsam durch.

    Da muss dann die Einfüllschraube spätestens nach einer Umdrehung kommen. Ich glaube es ist ein recht grosser Innensechskant. Dann weist Du es 100%


    mfg Andreas