Anzeige

Güldner AK 9 Motorschaden

  • Anzeige

    Hallo erstmal in die runde bin neu hier.


    Habe mir nun end lich einen Güldner AK 9 geholt und stellte fest das dieser einen Motorschaden hat.


    Nun beide Kolben gerissen oben und einer sogar mit fresser. Die köpfe sind gerissen und 1 Pleul hat hühen spiel.


    Nun mal meine fragen.


    Zylinder und kolben bekommt man ja neu habe ich gesehen.


    Wie schautes mit den Köpfen diese haben risse gibts da Nachbauten oder hilft da nur schweißen?


    Was die pleuls angeht muß zu mindes neue lagerrein das sehe ich aber erst wenn ich diese ausbauen werde.


    Oder wäre ein anderer Motor ratsam? wo bei man nie weiss was man bekommt.


    gruß jürgen

  • Hallo Jürgen,


    es wäre sehr hilfreich, wenn du deine Beiträge vor dem Absenden noch einmal zur Kontrolle durchliest. Dann müssen wir nicht rätseln, was denn eigentlich gemeint ist. Und wenn man merkt, dass sich der Themenstarter Mühe gegeben hat bei seiner Frage, macht das Antworten auch gleich viel mehr Spaß ;)


    Erkundige dich doch mal bei den gängigen Güldner-Händlern, was Ersatz-Zylinderköpfe kosten. Leichte Stegrisse im Zylinderkopf sind bei den luftgekühlten Motoren eigentlich normal...


    MfG

    Fabian

  • Anzeige

  • Hallo!

    Also ein anderer Motor ist definitiv nicht ratsam, da Du da auch nie weißt was da auf Dich zu kommt.


    Köpfe gibt es nicht im Nachbau, da hilft nur schweißen und aufarbeiten.


    Teile bekommst du bei den großen Teilehändlern für Güldner sprich Fedderke, Michel und Hüsken.


    Gruß Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!