Zweikreisblinkanlage: Warnblinker hinten funktioniert nicht

  • Hallo zusammen bei meinem Eicher habe ich die Verkabelung erneuert. Beim ersten Funktionstest kam dann die Überraschung dass der Warnblinker hinten nicht funktioniert. Blinker links, Blinker rechts, Bremslicht, blinken und bremsen zusammen funktioniert alles einwandfrei. Was auffällig war dass der Warnblinker vorne die Geschwindigkeit ab und zu geändert hat

  • Bist Du sicher

    das beim gezogenen Warnblinkschalter auf

    54 f Strom ist ?.

    Normalerweise ist dort dann kein Strom.

    Beim nicht ! betätigten Warnblinkschalter sollte

    auf 54 f Strom sein.

    Gruß Peter

  • Moment mal: bei betätigtem Warnblinkschalter sollte am Blinkerschalter auf 54f Strom ankommen. Vom Blinkerschalter aus gehts dann über 54R und 54L weiter.

    Hab den Schaltplan nicht im Kopf, aber das hintere Warnblinklicht wird über 54f angesteuert. Also warum sollte da kein Strom sein?


    Ich kann mir nur ein Problem mit den Blinkerschalter vorstellen. Hast du mit einem Multimeter gemessen oder einer Prüflampe?


    Man könnte auch mal 54f mit 54L und 54R unter Umgehung des Schalters verbinden und einen Testlauf machen.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hallo Markus,

    3085 hat es schon richtig mit dem Stromfluss geschrieben.

    54f ist der Eingang im Zweikreis-Blinkerschalter für die Ansteuerung 54L & 54R.


    Dazu eine Frage...

    wenn du "normal" rechts blinkst, blinken dann auch rechts vorne UND rechts hinten, also beide, Blinker?

    Wenn der hintere Blinker das tut, sollte die Ansteuerung 54R funktionieren.

    Nachdem du gesagt hast, dass das Bremslicht richtig hinten ausgelöst wird, muss an deinem Zweikreis-Blinkerschalter die Verbindung von Eingang 54f zu Ausgang 54L & 54R auch korrekt funktionieren.

    Das bedeutet, dass bei Auslösen des Warnblinkschalters ebenso beide hintere Blinker losgehen sollten (ist ja ebenso 54L & 54R).

    Wenn das nicht der Fall ist würde ich den Fehler in deiner Verkabelung von Warnblinkschalter 54f zu Zweikreis-Blinkschalter 54f suchen.

    Hast du die Einspeisung auf Zweikreis-Blinkerschalter 54f eh als Y einmal vom Bremslichtschalter (BLS) und einmal vom Warnblinkschalter (WBS) ausgeführt. Je nach Situation liefert ja ein anderer Zweig die Spannung. 54f vom WBS muss dabei natürlich NACH dem BLS mit dessen 54f zusammenlaufen. Wenn die Einspeisung VOR dem BLS erfolgt, blinken nur die vorderen Blinker (da direkt angespeist), aber nicht die hinteren, da über die nachfolgende Bremslichtschaltung KEIN Kontakt geschlossen ist.


    Das könnte auch erklären, warum die Blinkgeschwindigkeit bei "Normalgebrauch" und Warnblinken unterschiedlich ist. Du sprichst bei dem von mir skizzierten Fehler ja nur zwei 18W/21W statt vier 18W/21W Glühbirnen an.


    Schau da mal nach.


    Liebe Grüße,

    Sam


    Satzstellung verbessert.

    Eicher ES201(+ ein bisserl 202), EKL15/II, ED310f, EM200L, EM200b, EM295g, EM300a

    Einmal editiert, zuletzt von Sam67 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Sam67 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo zusammen jetzt habe ich nochmals alles überprüft und Gott sei Dank den Fehler gefunden. Der Warnblinkschalter ist innen stark korrodiert und riecht auch schon leicht verbrannt. Trotzdem danke für euere Bemühungen. Jetzt stehe ich vor dem nächsten Problem da ich einen 10-poligen Schalter habe aber es nur noch 7-polige zu kaufen gibt muss ich die ganze Verkabelung abändern oder weiß von euch jemand ob es noch irgendwo 10-polige Schalter gibt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!